Freitag, 19. Juli 2013

Lern - Tagebuch der 003. Tag - Übermüdet

Schon etwas älter das Bild
Heute Morgen dacht ich wirklich noch, heut wird ein guter Tag. Aber eigentlich hätte ich schon daran merken müssen, dass ich verschlafen habe, dass es kein guter Tag werden kann.
Ja also ich habe verschlafen, eigentlich wollte ich um 4:30 aufstehen um als Erste im Büro zu sein um noch das eine oder andere in Ruhe machen zu können. Aber nein ich wachte erst um 5:30 auf. So war ich erst um 6:45 im Büro und somit als Zweite im Büro. Aber bis um 7:00 hab ich doch noch ein paar Sachen geschafft. Der Arbeitstag verging dann auch recht schnell, hab so vor mich hin gedüpelt und ein bißchen was gemacht. Um kurz nach 13:00 Uhr hab ich dann Feierabend gemacht. Und bin in die Stadt gefahren. Habe für meine Kollegin das Jubiläums Geschenk gekauft, die ist am 1.8. tatsächlich schon 10 Jahre in dem Büro, ich frag mich echt wie die das aushält. Dann war ich noch bei DM und hab Perfüm und Duschkram besorgt. Und dann bin ich noch schleunigst zu Starbucks um mir einen starken Kaffee zu kaufen. Weil da liegt das Problem, ich wurde immer müder.
Dann bin ich nach Hause. Auf dem Weg dorthin wurde ich dann fast angefahren. Weil so ein Vollidiot über ne rote Ampel fährt. Das merkt und dann auf dem Fussgängerüberweg der Ampel zunächst stehen bleibt. Ich will dann hinter ihm vorbei gehen weil ich grün habe und in dem Moment fährt der rückwärts. HALLO man guckt in den Rückspiegel bevor man fährt. Das hätte echt böse schief gehen können.
Zuhause angekommen, erstmal alles ausgepackt. Den Blogbeitrag von vorhin verfasst, mir was zu essen gemacht und Vampire Diarys geschaut.
Und dann hab ich mich an meinem Schreibtisch gesetzt. Und was ist passiert? Ich bin mit dem Kopf auf dem Arm auf meinem Schreibtisch eingeschlafen. Ich bekam echt nichts auf die Reihe, außer wieder noch ein paar Sachen, diesmal Rechnungswesen Aufgaben, zu sortieren und abzulegen. Ich hab mich dann ins Bett gelegt und erstmal ne Stunde gepennt. Dann war es so spät, dass ich auch schon mit dem Abendessen anfangen konnte. Beim Karotten schälen hab ich mir dann einen Fingernagel mit abgeschält.
Nein so gut ist der Tag wirklich nicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...