Samstag, 24. Mai 2014

Film ab (c) - Elysium

Film ab (c) ist eine Blogparade von dem Blog Cuchilla Pitimini
Schaut doch mal vorbei und informiert Euch.

Mein Schatzi und ich beschlossen gestern ganz spontan noch in die Vorpremiere von Elysium zu gehen. Ich hatte vor ein paar Tagen einen Trailer im Internet gesehen und war schon ganz neugierig und Schatzi hatte am Vorabend einen Trailer im Kino gesehen, als wir uns Wolverin angesehen hatten, und war seit dem auch nicht abgeneigt. 
Tja und was soll ich sagen wir wurden wirklich nicht enttäuscht. 
Dieser Endzeit Film gehört zu den besten seiner Sorte. Auch wenn wir beide eine Kleinigkeit zu bemängeln hatten. Die Kampfszenen waren irgendwie sehr schnell und unübersichtlich gefilmt. Viel zu viel Kameragewackel. Mir ist nicht leicht gefallen diesen Szenen zu folgen und von daher wurden sie mir schnell nervig, wenn sie zu lange gingen. Besonders bei einer Kampfszene ziemlich zum Schluss war ich nach drei Minuten total genervt. Ich dachte die endet nie, daher hat der Film für mich an einigen Stellen gewisse Länge.

Elysium ist ein US-amerikanischer Science Fiction Film der am 7. August 2013 in Amerika Premiere feiert. Das offizielle Startdatum für Deutschland ist heute, der 15. August 2013. 

Im Jahr 2154 gibt es zwei Arten von Menschen. Die super-reichen und hochpreviligierten Menschen die auf einer hochmoderen Raumstation leben, die sich im Orbit einer total abgewirtschafteten und überbevölkerten Erde befindet, auf der alle anderen Menschen ihr Leben in Armut und Krankheit fristen. Denn auf Elysium gibt es keine Krankheiten mehr. Dort sind alle gesund, durch hochmoderne Technik muss dort niemand mehr zb. an Krebs sterben. Aber nichts von dieser hochmoderen Technik wird geteilt.
Immer wieder versuchen Menschen von der Erde nach Elysium zu gelangen. Aber diese versuchen werden durch Waffengewalt verhindert, ganz egal ob dabei Menschen sterben. Dafür sorgt die Ministerin Delacourt die von Jodie Foster gespielt wird.
Matt Damon spielt den Fabrikarbeiter Max DeCosta. Bei einem Arbeitsunfall bekommt Max eine hohe Dosis Radioaktivität ab und hat nur 5 Tage zu leben. Sein Ziel ist es nun nach Elysium zu gelangen um sich dort heilen zu lassen.
Spider organisiert gegen Geld Transports hoch zu Elysium, aber da Max kein Geld hat, treffen die beiden ehemaligen "Partner" einen anderen Deal. Max soll sein Gehirn mit dem eines beliebigen Elysianers verbinden und seine Identität runterladen und diese Daten zu Spider bringen und dafür bekommt er ein Ticket nach Elysium. Max Bedingung ist das er den Elysianer aussuchen darf und er entscheidet sich für den Besitzer der Fabrik in der verstrahl wurden ist.
Er kann ja nicht ahnen an was für überempfindliche Daten er damit gelangt. Diese Daten können und werden alles verändern.

Mehr sei nicht verraten.
Ich kann Euch aber wirklich nur empfehlen Euch diesen Film anzusehen. Es hat wirklich sehr viel Spaß gemacht sich diesen Film anzusehen. Und auch das Ende ist keine Enttäuschung.
Ich wünsche Euch viel Spaß im Kino.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...