Montag, 15. Februar 2016

Ich bin nicht dick genug

Wie man unschwer an dem Titel dieses Post erkennen kann, geht es heute mal nicht um Bücher oder Musik und auch nicht wirklich um mein momentanes Projekt [16 in 16]. Es wird heute mal richtig persönlich. Uiuiui... Mal sehen wer da noch freiwillig mit lesen möchte.

Woher der momentane Impuls gerade kommt so etwas persönliches auf meinem sonst eher unpersönlichen gewordenen Blog zu schreiben? Das sage ich Euch gerne. Gestern war ich mit einer gemeinsamen Freundin aus Bremen bei der Lesung von Nicole Jäger - Der Fettlöserin. Noch nichts von Ihr gehört? Dann guck mal >>HIER<<. Sie hat auch ein tolles Buch geschrieben, guck mal >>HIER<<.

Nicole Jäger ist 170kg schwere Ernährungsberaterin aus Hamburg, die ein Buch geschrieben hat, bereits 170kg abgenommen hat und andere Leute dabei unterstützt ebenfalls mit ihrer Ernährung besser klar zu kommen. Ich sage mit Absicht nicht, dass sie nur anderen hilft abzunehmen, denn das tut sie nicht. Denn sie erzählte gestern unter anderem auch, vielleicht nur in einem Nebensatz, aber sie sagte, dass sie auch eben auch Menschen hilft die gar nicht mehr essen können, Magersüchtige. Und das ist viel mehr als ein Abnehm-Coach tut.

Ich fand Nicole Jäger total inspirierend. Und motivierend. Sie hat mich emotional sehr mitgenommen. Sie hat mich zum nachdenken angeregt. Besonders heute Morgen rasten die Gedanken nur so durch mein Gehirn, so das ich nun dringend auch mal was los werden möchte und muss.

Ich bin circa 170cm groß, ich wiege 83,7kg, damit habe ich einen BMI von 29.1. Was so viel wie Übergewicht bedeutet. Ja ich weiß: Scheiß auf den scheiß BMI. Sehe ich im Großen und Ganzen manchmal auch so. Was sagt schon so eine blöde Zahl über Dich aus? Ja klar: Nichts. Aber mal ehrlich, wer glaub das denn bitte wirklich? Natürlich sind uns Zahlen wichtig. Und natürlich sagen sie sehr viel über uns aus.

- Zahlen auf der Waage
- Zahlen auf dem Gehaltszettel
- Die Zahl unserer Freunde auf Facebook
- Die Zahl unserer Blog-Follower
- Oder Instragam-Follower
- usw.....

Mir braucht wirklich niemand damit kommen, das Zahlen nicht wichtig sind. Sie sind es alle.

Aber bin ich überhaupt dick genug? Bin ich mit meinen knappen 84kg denn schwer genug, dass ich mich fett und hässlich fühlen darf? Darf ich mit meinen 13kg Übergewicht überhaupt sagen, dass ich abnehmen möchte? Darf ich mit meiner Kleidergröße 46 sagen, dass ich nichts anständiges zum anziehen finde oder das ich mich in Sportkleidung fühle wie ein Michelin Männchen? Darf ich davon erzählen, wie blöd man mich immer wieder Fitnessstudio ansieht wenn ich versuche unauffällig meine Übungen zu machen und mich in zu großen T-Shirt zu verstecken obwohl ich auch gerne richtige Atmungsaktive Kleidung tragen würde aber es mich eben nicht traue weil ich Angst vor den Blicke und den blöden Sprüchen habe? Darf ich davon erzählen wie schlecht ich mich gefühlt habe, als ich sah das Personal Trainer von neulich mit seinen anderen Kundinnen flirtet und mich nur abfällig angeguckt hat? Darf ich das?

Nein.

Anscheinend nicht.

Warum nicht?

Das ist Situationsabhängig und Menschabhängig.

Also in erster Linie wollen die meisten diesen Scheiß einfach nicht hören. Andere nennen es "Jammer auf zu hohen Niveau". Viele schauen mich völlig überrascht an und sagen dann oft so was wie: Ach Dir passiert so was? Oder es kommen Sätze wie: Du bist doch gar nicht so dick! Oder Frage wie: Wo bist Du denn dick? Das ist ja auch nett, ok. Aber es ist einfach mega scheiße nicht Ernst genommen zu werden. Kommt es nicht ganz allein darauf an, wie ich mich fühle? Sind meine Gefühle denn irrelevant? Darf ich mich nicht schlecht fühlen? Darf ich mich nicht mies fühlen? Gedanken wie: Ich würde gerne eine Schere nehmen und alles wegschneiden, will natürlich erst Recht niemand hören. Und was würde wohl passieren wenn ich sie aussprechen würde? Das was immer passierte, wenn so was in der Richtung aus meinem Mund kam. Und zwar: Also bitte, belaste mich nicht mit Deinen scheiß. Heul Dich wo anderes aus. Such Dir einen Therapeuten. Wann kannst Du bitte meine Steuern machen? Versteht mich nicht falsch, die meisten sind bestimmt nicht absichtlich so. Sie können es einfach nicht anders. Jeder hat sein Päckchen zu tragen, so ist es doch immer.

Und ich glaube auch, dass dies eigentlich auch schon niemand lesen möchte. Die Wahrheit interessiert doch wirklich meistens niemanden. Also keine Panik ich höre jetzt auf. Ich glaube so wie so, das nur die wenigsten soweit gekommen sind. Also macht Euch keine Sorgen, das nächste Mal geht es wahrscheinlich wieder um Bücher auf diesen Blog.

An Alle, die bis hierhin gelesen haben: Danke. :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...