Mittwoch, 10. Januar 2024

24 Bücher für 2024: Das letzte Haus in der Needless Street von Catriona Ward

 

 Buchreihe: Festa Must Read
Format: Hardcover in der Festa-Lederoptik mit Lesebändchen
Erschienen am 10. Dezember 2021
im Festa Verlag
Umfang: 464
Übersetzt von Olaf Bentkämper
Selbstgekauft

Worum geht es:
Dies ist die Geschichte von Ted, der mit seiner Tochter Lauren und der Katze Olivia in einem gewöhnlichen Haus am Ende einer gewöhnlichen Straße lebt. 

 Lulu, die kleine Schwester von Dee, ist vor Jahren auf mysteriöse Weise verschwunden. Man glaubt, dass sie ermordet wurde. Als Hauptverdächtiger galt damals der Einzelgänger Ted – ein eigenartiger Mann, der an einer Entwicklungsstörung leidet. Die Anschuldigung eines solch abscheulichen Verbrechens haben sich zudem äußerst nachteilig auf sein Leben ausgewirkt. Dee ist inzwischen erwachsen, aber immer noch fest entschlossen herauszufinden, was Lulu angetan wurde. Deshalb mietet sie ein Haus in der Needless Street und beobachtet das merkwürdige Treiben des Mannes aus der Sicherheit ihres neuen Zuhauses. 

Als eine Nachbarin verschwindet und sich weitere seltsame Dinge ereignen, fällt der Verdacht erneut auf Ted … Kann Dee das Monster endlich demaskieren? 

Ein höllisch gut geschriebenes Psycho-Puzzle. Du glaubst du weißt, was im letzten Haus in der Needless Street passiert? Tja, du liegst auf jeden Fall falsch.

 Stephen King: »Das ganze Lob über THE LAST HOUSE ON NEEDLESS STREET ist nicht übertrieben. Der Roman hat mich umgehauen. Ein wahrer Nervenzerfetzer, der seine grandiosen Geheimnisse bis zum Ende bewahrt. Seit GONE GIRL habe ich so was Aufregendes nicht mehr gelesen.« 

Alex North: »Ein Meisterwerk. Faszinierend und herzzerreißend. Einer der stärksten und am besten geschriebenen Romane der letzten Jahre.« 

 Joanne Harris: »Bücher wie diese erscheinen nicht allzu oft. Ein raffinierter, gut geschriebener, stilsicherer Psychothriller ... mit einer perfekt strukturierten Handlung und einem perfekt befriedigenden WAAAS am Ende. Ich würde gern sagen, ich habe das Buch in einem Zug eingeatmet, aber ich glaube, ich war zu beschäftigt damit, den Atem anzuhalten.« 

Joe Hill: »Ein kaltes, wunderschönes Meisterwerk. Ich bin absolut begeistert.«

Die Autorin:
Catriona Ward wurde in Washington, D. C. geboren und wuchs in den USA, Kenia, Madagaskar, Jemen und Marokko auf. Heute lebt sie in England. Ihr Debüt RAWBLOOD (2015) erhielt den British Fantasy Award als bester Horror-Roman des Jahres. LITTLE EVE gewann den Shirley Jackson Award und wieder den British Fantasy Award für den besten Horror-Roman 2019. Catrionas dritter Roman THE LAST HOUSE ON NEEDLESS STREET erschien 2021 und wurde zum Bestseller, der demnächst verfilmt wird. Festa wird diese drei Romane auf Deutsch veröffentlichen.

Dienstag, 9. Januar 2024

24 Bücher für 2024: Wir haben schon immer Schloss gelebt von Shirley Jackson

 


Buchreihe: Festa Must Read
Format: Hardcover, mit Schutzumschlag in Lederoptik und mit Lesebändchen
Erschienen am 22. Mai 2019
im Festa Verlag
Umfang: 256
Übersetzt von Eva Brunner
Selbstgekauft

Worum geht es:
Merricat lebt am Rande eines Dorfes im Schloss der Familie Blackwood, nur in Gesellschaft ihrer Schwester Constance und dem wunderlichen Onkel Julian, der an den Rollstuhl gefesselt ist. Alle anderen Familienmitglieder wurden vergiftet. Merricat liebt die Ruhe im Schloss. Aber seit Constance vor Gericht freigesprochen wurde, den Rest der Familie ermordet zu haben, lässt die Welt den Blackwoods keinen Frieden mehr. Und als Cousin Charles auftaucht, voller falschem Getue und dem verzweifelten Bedürfnis, an den Inhalt des Familiensafes zu kommen, muss Merricat alles in ihrer Macht Stehende tun, um das Schloss und seine Bewohner vor Schaden zu schützen … 

 Selbstverständlich ist Shirley Jackson mehr als nur die »Queen of Horror« – sie ist eine der wichtigsten Autorinnen der US-amerikanischen Literatur. 

 Frankfurter Rundschau: »Das Buch geht unter die Haut. Die gespenstische Atmosphäre, in der die beiden Schwestern und der halb verrückte Onkel leben, ist so beklemmend geschildert, dass man von der Lektüre nicht mehr loskommt.« 

Neil Gaiman: »Eine erstaunliche Autorin ... Wenn du sie nicht gelesen hast, hast du etwas Wunderbares verpasst.« 

Joyce Carol Oates: »Ein Meisterwerk unter den unheimlichen Thrillern. Shirley Jackson ist eine dieser höchst eigenwilligen, unnachahmlichen Schriftstellerinnen, deren Werke einen bleibenden Zauber ausüben.« 

Donna Tartt: »Ihr bestes Buch ... zugleich skurril und erschütternd, mit der detailreichen Fantasie eines Miniaturmalers skizziert, der in einem Mausoleum sitzt ... Wir fallen in Tiefen und Tiefen und blutrote Tiefen hinab, bis von der Realität nur noch ein unheimlicher, fast vergessener Schimmer hoch oben bleibt; und je tiefer wir sinken, desto tiefer wollen wir fallen.« 

Jonathan Lethem: »Für mich ist dieses ungewöhnliche und traumartige Buch ihr Meisterwerk.« 

The New York Times: »Ein verblüffendes Hexengebräu voller unheimlicher Kraft.«


Die Autorin:
Shirley Jackson ist die 'Queen of Horror', die wichtigste Autorin unheimlicher Literatur und literarisches Vorbild für Stephen King, Neil Gaiman und viele andere Autoren. Shirley Jackson wurde 1916 in Kalifornien geboren. Als der New Yorker 1948 ihre Kurzgeschichte ›The Lottery‹ veröffentlichte, waren viele Leser so entsetzt, dass sie ihre Abonnements kündigten und Hassbriefe sendeten. The Union of South Africa verbot die Veröffentlichung dieser Geschichte sogar. Inzwischen gilt sie als eine der berühmtesten Erzählungen Amerikas. Ihre dunklen, brillanten Romane haben viele Autoren beeinflusst. The Haunting of Hill House und We Have Always Lived in the Castle sind ihre Meisterwerke. Shirley Jackson starb 1965. Stephen King: 'The Haunting of Hill House ist einer der wirklich großen, unheimlichen Romane der vergangenen hundert Jahre.'

Montag, 8. Januar 2024

#currentlyreading Die vierzig Geheimnisse der Liebe von Elif Shafak

 


Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Erschienen am 1. Mai 2014
im Kein & Aber Verlag
Seiten der Printausgabe: 512
Übersetzt von Michaela Grabinger
Selbstgekauft
 
Stand: 167 von 512

Worum geht es:
Ella ist vierzig Jahre alt, hat einen Ehemann, drei Kinder im Teenageralter und ein schönes Zuhause in einer amerikanischen Kleinstadt. Eigentlich sollte sie glücklich sein, in ihrem Herzen breitet sich aber eine Leere aus, die früher von Liebe gefüllt war. Als Gutachterin für eine Literaturagentur taucht sie tief in einen Roman über den Sufi-Dichter und Mystiker Rumi und die vierzig ewigen, geheimnisvollen Regeln der Liebe ein. Trotz der Ansiedlung im 13. Jahrhundert scheint ihr der Roman immer mehr eine Spiegelung ihrer eigenen Geschichte zu sein. Zusehends distanziert von ihrem Ehemann, beginnt Ella, ihr bisheriges Leben zu hinterfragen. Sie besucht den Verfasser des Buches, Aziz Zahara, mit dem sie sich schriftlich schon rege und sehr persönlich ausgetauscht hat - und erfährt eine derart grundlegende persönliche Veränderung, wie sie es sich nie hätte ausmalen können. 
 
Die Autorin:
Elif Shafak, in Straßburg geboren, gehört zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen der Gegenwart. Ihre Werke wurden in über fünfzig Sprachen übersetzt. Die preisgekrönte Autorin von siebzehn Büchern, darunter Die vierzig Geheimnisse der Liebe (2013), Ehre (2014) und Der Geruch des Paradieses (2016), schreibt auf Türkisch und Englisch. Mit ihren Artikeln und Auftritten wurde sie zum viel beachteten Sprachrohr für Gleichberechtigung und freiheitliche Werte zunächst in der Türkei, später in ganz Europa. Elif Shafak lebt in London.

Sonntag, 7. Januar 2024

#currentlyreading Ain't nobody 1: Halte mich von Anastasia Donavan

 


Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Erschienen am 22. März 2017
im Amrûn Verlag
Seiten der Printausgabe: 460
Selbstgekauft
 
Stand: 203 von 460

Worum geht es:
Annas Leben ist geprägt durch Magersucht, Missbrauch und Gewalt. Ganz allein kämpft sie gegen ihre Dämonen und lässt niemanden an sich heran – bis sie auf Karim trifft. Ihm gelingt das, was sonst kein anderer schafft: Er erhält einen Blick hinter Annas Maske und verliebt sich in sie. Durch diese Begegnung verändert sich ihr Leben schlagartig und es beginnt ein Kampf um Liebe, Vertrauen und Gerechtigkeit.

Die Autorin:
Anastasia Donavan wurde 1981 geboren und schrieb bereits im Grundschulalter (Bilder)geschichten. Die Idee zu ihrem ersten Manuskript hatte sie mit 16 Jahren, aber ihre innere Dramaqueen sorgte dafür, dass es nicht an die Öffentlichkeit gelang.
Viele Jahre, eine Hochzeit und zwei Kinder später entschied sie sich im Jahr 2015 aus der Grundidee eine neue Geschichte zu schreiben. Ihre Dramaqueen ist immer noch ein Teil von ihr und so lebt sie nach dem Spruch "Life isn't about waiting for the storm to pass. It's about learning to dance in the rain."
Momentan lebt sie mit ihrem Mann, ihren zwei Kindern und zwei Katzen an der deutsch-französischen Grenze und verdient ihren Lebensunterhalt als Assistentin der Geschäftsführung in Teilzeit. Ihre Leidenschaft ist das Schreiben. Falls sie ihr nicht nachgeht, liest sie gerne Liebesgeschichten, aber auch gute Thriller, oder Horrorgeschichten.

Samstag, 6. Januar 2024

24 Bücher für 2024: Die stillen Gefährten von Laura Purcell

 

 

Die stillen Gefährten: Eine viktorianische Geistergeschichte
von Laura Purcell

Buchreihe: Festa Must Read
Format: Hardcover in der Festa-Lederoptik mit Lesebändchen
Erschienen am 2. Februar 2021
im Festa Verlag
Umfang: 448
Übersetzt von Eva Brunner
Selbstgekauft

Worum geht es:
Einige Türen sind aus einem bestimmten Grund verschlossen ... 

England, 1866: Als Elsie den reichen Erben Rupert Bainbridge heiratet, glaubt sie, nun ein Leben im Luxus vor sich zu haben. Doch nur wenige Wochen nach ihrer Hochzeit ist sie bereits verwitwet. Und dazu schwanger. Elsie bezieht das alte Landgut ihres verstorbenen Mannes. Da ihre neuen Diener ihr gegenüber äußerst reserviert sind, hat Elsie nur die ungeschickte Cousine ihres Mannes zur Gesellschaft. Zumindest glaubt sie das. Doch in ihrem neuen Zuhause existiert ein verschlossener Raum. Als sich dessen Tür für sie öffnet, findet sie ein 200 Jahre altes Tagebuch und eine beunruhigende, lebensgroße Holzfigur – eine stille Gefährtin ... 

Jojo Moyes: »Unvergesslich und wirklich unheimlich.« 

 Peter James: »Glänzt mit der Qualität des Schreibens, den Figuren und meisterhaftem Schrecken.« 

Susan Hill (Die Frau in Schwarz): »Perfekter Schauplatz, großartiger Aufbau, gespenstisch. Was will man mehr?« 

Times Literary Supplement: »Ein wahrer Pageturner ... und alle paar Seiten packende Enthüllungen.« 

 Stacey Halls: »Eine meisterhafte Schriftstellerin. Ihre fabelhaften Schauergeschichten sind so gekonnt aufgebaut, dass man sie nicht mehr aus dem Kopf bekommt, selbst wenn man es wollte.«

Die Autorin:
Laura Purcell ist fasziniert von der finsteren Seite der königlichen Geschichte. Ihre unheimlichen, historischen Romane haben ihr schnell viele Fans beschert und den Ruf eingebracht, die »neue Königin der Geisterhaus-Geschichten« zu sein. Laura lebt mit ihrem Mann und ihren Meerschweinchen in Colchester, der ältesten bekannten Stadt Englands. Sie arbeitete in der Kommunalverwaltung, in der Finanzbranche und in einer Buchhandlung, bevor sie Vollzeitautorin wurde.

Freitag, 5. Januar 2024

24 Bücher für 2024: Das Korsett von Laura Purcell

 


Das Korsett: Eine viktorianischer Thriller
von Laura Purcell

Buchreihe: Festa Must Read
Format: Hardcover in der Festa-Lederoptik mit Lesebändchen
Erschienen am 8. November 2021
im Festa Verlag
Umfang: 528
Übersetzt von Eva Brunner
Selbstgekauft

Worum geht es:
Als ihre gemeinnützige Arbeit Dorothea Truelove zum Oakgate-Gefängnis führt, freut sie sich über die Gelegenheit, die Theorie der Phrenologie zu erforschen. Kann die Form des Schädels eines Menschen ein Licht auf seine dunkelsten Wesenszüge werfen?
Doch als Dorothea die junge Schneiderin Ruth Butterham trifft, stellt sie sich ganz andere Fragen: Ist es möglich, mit Nadel und Faden zu töten? Denn Ruth schreibt ihre Verbrechen einer übernatürlichen Kraft zu, die ihren Stichen innewohnt. Die Geschichte, die sie über ihre tödlichen Kreationen zu erzählen hat – von Bitterkeit und Verrat, von Tod und Kleidern – wird Dorotheas Glauben an die Wissenschaft erschüttern. Ist Ruth verrückt? Nur ein Opfer? Oder eine eiskalte Mörderin?
Geheimnisvoll und quälend intensiv. Der neue viktorianische Thriller von Laura Purcell schildert, wie beängstigend es war, in dieser Zeit zu leben. 

Dem auf Goodreads: »Laura Purcell ist jetzt meine Queen der Gothic Fiction.« 

 Guardian: »Ein eindrucksvolles Porträt einer Gesellschaft, die Frauen bestraft, die es wagen, gegen soziale Normen zu verstoßen … und ein großartiger Thriller mit angemessen melodramatischen Schnörkeln.« 

Mail on Sunday: »Purcells Geschichte fängt das eingezwängte Leben viktorianischer Frauen auf brillante Weise ein, während sie Aberglaube und Wissenschaft gegenüberstellt.« 

Anna Mazzola: »Mehr makabre Pracht von Laura Purcell, mühevoll zusammengenäht wie eine der schrecklichen Kreationen der Schneiderin Ruth. Das Korsett wird dich wie ein Schraubstock zerquetschen. Brillant.« 

ES Thomson: »Mit der Gabe einer geborenen Erzählerin hat Laura Purcell eine Geschichte geschrieben, die so verschlungen und makellos ist wie Ruths Nadelstiche. Das Korsett erinnert an Sarah Waters und Margaret Atwood, ist aber einzigartig und unverkennbar Laura Purcell.« 

Stacey Halls: »Eine meisterhafte Schriftstellerin. Ihre fabelhaften Schauergeschichten sind so gekonnt aufgebaut, dass man sie nicht mehr aus dem Kopf bekommt, selbst wenn man es wollte.«


Die Autorin:
Laura Purcell ist fasziniert von der finsteren Seite der königlichen Geschichte. Ihre unheimlichen, historischen Romane haben ihr schnell viele Fans beschert und den Ruf eingebracht, die »neue Königin der Geisterhaus-Geschichten« zu sein. Laura lebt mit ihrem Mann und ihren Meerschweinchen in Colchester, der ältesten bekannten Stadt Englands. Sie arbeitete in der Kommunalverwaltung, in der Finanzbranche und in einer Buchhandlung, bevor sie Vollzeitautorin wurde.

Donnerstag, 4. Januar 2024

24 Bücher für 2024: Der Schattenriss von Laura Purcell

 


Der Schattenriss: Eine viktorianischer Thriller
von Laura Purcell

Buchreihe: Festa Must Read
Format: Hardcover in der Festa-Lederoptik mit Lesebändchen
Erschienen am 22. September 2022
im Festa Verlag
Umfang: 448
Übersetzt von Eva Brunner
Selbstgekauft

Worum geht es:
Böses geschieht im Dunkeln. 

 Mitte des 19. Jahrhunderts hält die Fotografie in England Einzug, und die Scherenschnitt-Künstlerin Agnes kämpft verzweifelt darum, ihr Geschäft zu erhalten. Mit jedem Tag scheinen sich weniger Menschen für ihr besonderes Handwerk zu interessieren.
Agnes sieht sich plötzlich mit Problemen konfrontiert, die sie immer mehr in die Dunkelheit ziehen. Doch in den Straßen von Bath lauert ein weiterer Schatten: ein heimtückischer Mörder, der es scheinbar auf ihre Kunden abgesehen hat. In ihrer Verzweiflung wendet sich Agnes an ein spirituelles Medium, die junge Pearl, die mit den Toten Kontakt aufnehmen soll. Die Wahrheit, die die beiden Frauen ans Licht bringen, wäre jedoch besser im Dunkeln geblieben … 

Das neue Meisterwerk der »Queen of Gothic Fiction«. Autorin der Bestseller Die stillen Gefährten und Das Korsett. Ein außergewöhnlicher Roman über das Schicksal und die Schatten, die wir mit uns herumtragen. 

Ruth Hogan: »Düster, süchtig machend und absolut fesselnd.« 

Horrified Magazine: »The Shape of Darkness bietet alle Elemente, die ihre Fans erwarten: Frauen in schwierigen Situationen, eine schleichende übernatürliche Bedrohung und eine finale, atemberaubende Wendung.« 

Mail on Sunday: »Purcell etabliert sich schnell als die Altmeisterin des Gothic Thrillers.« 

Publishers Weekly: »Fans von Gothic Fiction werden dieses Buch verschlingen.«

Die Autorin:
Laura Purcell ist fasziniert von der finsteren Seite der königlichen Geschichte. Ihre unheimlichen, historischen Romane haben ihr schnell viele Fans beschert und den Ruf eingebracht, die »neue Königin der Geisterhaus-Geschichten« zu sein. Laura lebt mit ihrem Mann und ihren Meerschweinchen in Colchester, der ältesten bekannten Stadt Englands. Sie arbeitete in der Kommunalverwaltung, in der Finanzbranche und in einer Buchhandlung, bevor sie Vollzeitautorin wurde.

Mittwoch, 3. Januar 2024

24 Bücher für 2024: Das Porzellanhaus von Laura Purcell

 


Das Porzellanhaus: Eine viktorianischer Thriller
von Laura Purcell

Buchreihe: Festa Must Read
Format: Hardcover in der Festa-Lederoptik mit Lesebändchen
Erschienen am 28. August 2023
im Festa Verlag
Umfang: 480
Übersetzt von Eva Brunner
Selbstgekauft

Worum geht es:
Ein Haus voller Geheimnisse, Angst und Wahnsinn. 

Die Schwindsucht raubte Dr. Pinecroft mehrere Kinder und die Frau. Nur seine Tochter Louise ist ihm geblieben. Erfüllt von Trauer zieht er mit ihr in ein weitläufiges Anwesen am Meer, das einsam über den Klippen von Cornwall steht. Aber Dr. Pinecroft hat Pläne: Überzeugt, dass eine Heilung möglich ist, lässt der Arzt einige an Schwindsucht leidende Gefangene in die Höhlen unter Morvoren House bringen. Was dort geschieht hat Folgen, die über die Jahrzehnte hinweg nachhallen. 40 Jahre später trifft Hester Why ein, um die inzwischen teilweise gelähmte und stumme Miss Louise zu pflegen. Doch in ihrem neuen Zuhause lauert das Unheil ...

Laura Purcell hat mit ihren Romanen eine ganz eigene Art von düsterer, geradezu beängstigender Lektüre geschaffen, die den Leser in einen Hauch von Horror und Unheimlichkeit hüllt. Ist Übernatürliches am Werk oder Wahnsinn? 
 
 Guardian: »Purcell hat ein sicheres Gespür fürs Erzählen, für Atmosphäre und ein scharfes Auge für die wichtigen Details der Sozialgeschichte. Oh, und sie wartet mit einigen angemessen makabren letzten Enthüllungen auf.« 
 
Sunday Express: »Eine viktorianische Geschichte voller Laudanum, Tuberkulose und möglicherweise Feen. Eine kluge, gruselige Lektüre.«
 
Die Autorin:
Laura Purcell ist fasziniert von der finsteren Seite der königlichen Geschichte. Ihre unheimlichen, historischen Romane haben ihr schnell viele Fans beschert und den Ruf eingebracht, die »neue Königin der Geisterhaus-Geschichten« zu sein. Laura lebt mit ihrem Mann und ihren Meerschweinchen in Colchester, der ältesten bekannten Stadt Englands. Sie arbeitete in der Kommunalverwaltung, in der Finanzbranche und in einer Buchhandlung, bevor sie Vollzeitautorin wurde.

Montag, 1. Januar 2024

Fazit 12 für 2023 und 23 für 2023

 #12für 2023

1. Sommersprossen von Cecelia Ahern - nicht gelesen
2. Postskript von Cecelia Ahern
3. Alle Farben meines Lebens von Cecelia Ahern - nicht gelesen
4. Run, Rose, Run von Dolly Parton
5. Arbeiter Null Band 3 von Sascha Hoops - nicht gelesen
6. Morvanja 2 von Mia Hazel
7. Wilde Stille von Raynor Winn
8. Irisches Verhängnis von Hannah O´Brien - nicht gelesen
9. Moffenkind von Jörg Böhm - nicht gelesen
10. Ein irischer Landarzt von Patrick Taylor - nicht gelesen
11. Das Cottage am Tara Hill von Liz Ryan - nicht gelesen
12. Heat Wave von Richard Castle - nicht gelesen

#23für2023

1. Sommersprossen von Cecelia Ahern - nicht gelesen
2. Postskript von Cecelia Ahern
3. Alle Farben meines Lebens von Cecelia Ahern - nicht gelesen
4. Run, Rose, Run von Dolly Parton
5. Arbeiter Null Band 3 von Sascha Hoops - nicht gelesen
6. Morvanja 2 von Mia Hazel
7. Wilde Stille von Raynor Winn
8. Irisches Verhängnis von Hannah O´Brien - nicht gelesen
9. Moffenkind von Jörg Böhm - nicht gelesen
10. Ein irischer Landarzt von Patrick Taylor - nicht gelesen
11. Das Cottage am Tara Hill von Liz Ryan - nicht gelesen
12. Heat Wave von Richard Castle - nicht gelesen
13. Naked Heat von Richard Castle - nicht gelesen
14. Mit Blick aufs Meer von Elizabeth Strout - Abgebrochen und aussortiert
15. Tanz meine Seele von Kira Minttu - Abgebrochen
16. Grüß Göttin von Jetta Heinen - nicht gelesen
17. Wir können alles sein von Johanna Kramer - nicht gelesen
18. Vergissmeinnicht von Kim Leopold - nicht gelesen und aussortiert
19. Winterrose von Kim Leopold - nicht gelesen und aussortiert
20. Slayer von Kirsten White - nicht glesen
21. Und irgendwo Ich von Franziska Fischer - nicht gelesen
22. Whisky mit Mord von Melinda Mullet - abgebrochen und aussortiert
23. Fünf Tage mit Dir von Laura Newman - abgebrochen und aussortiert

Sonntag, 31. Dezember 2023

Gelesen in 2023

 Januar

01. Run, Rose, Run - Eine Nacht in Nashville von Dolly Parton / 528 Seiten / 4 Sterne / Rezension
02. MORVANJA 2: Sie haben dich von Mia Hazel / 378 Seiten / 5 Sterne / Rezension
03. Wilde Stille von Raynor Winn / 336 Seiten / 3 Sterne / Rezension
04. Der Club der toten Dichter von N.H. Kleinbaum / 160 Seiten / 2 Sterne / Rezension
05. Zombie Zone Germany: Zirkus von Carolin Gmyrek / 217 Seiten / 2 Sterne / Rezension

Gesamt im Januar:  Seiten 1.619

Februar

06. Wie Papierschiffchen im Fluss von Julia Stumpp / 352 Seiten / 2 Sterne / Rezension

Gesamt Februar: 352 Seiten

März

7. Postscript von Cecelia Ahern / Seiten 432 / 4 Sterne / Rezension
8. Love with Pride von Lea Kaib / Seiten 384 / 2 Sterne / Rezension
9. Absolutely Ausgesperrt von Stephan Orth / Seiten 224 / 2 Sterne / Rezension

Gesamt im März: 1.040 Seiten

April

10. Ein Geist in der Kehle von Doireann Ni Ghirofa / Seiten 384 / 3 Sterne / Rezension

Gesamt im April: 384 Seiten

Mai

11. Weißes Feuer von Tiffany D. Jackson / Seiten 448 / 2 Sterne / Rezension
12. Die Wärme, die wir teilen von Phillipps Penn / Seiten 116 / 4 Sterne / Rezension

Gesamt im Mai: 564 Seiten

Juni

13. Wenn wir Sterne wären von Josephine Cantrell / 397 Seiten / 5 Sterne / Rezension
14. Der Bojenmann von Kester Schlenz und Jan Jepsen / 320 Seiten / 2 Sterne / Rezension
15. Treue und edle Nacht von Louise Glück / 160 Seiten / 2 Sterne / Rezension

Gesamt im Juni: 877 Seiten 


Juli

16. Einfach ein Buch veröffentlichen von Birgit Constant / 215 Seiten / 3,5 Sterne / Rezension
17. Das Licht, in dem wir glänzen von Phillippa Penn / 184 Seiten / 4 Sterne / Rezension

Gesamt im Juli: 399 Seiten

August

18. In der Ferne scheint das Glück von Veronika Danzer / 224 Seiten / 3 Sterne / Rezension
19. Die Chroniken von Aebrova Band 1 von Nicole Knoblauch / 388 Seiten / 5 Sterne / Rezension
20. Ich Grace O´Malley von Franjo Terhart / 160 Seiten / 3 Sterne / Rezension
21. The Way You See Me von Lisa Sophie Laurant / 368 Seiten / 2 Sterne / Rezension
22. Vintage von Grégoire Hervier / 400 Seiten / 4 Sterne / Rezension
 
Gesamt im August: 1.540 Seiten

September

23. I Kissed A Boy von Lisa F. Olsen / Hörbuch / 2 Sterne / Rezension    
24. Bunny von Mona Awad / 464 Seiten / 4 Sterne / Rezension
25. Das Jahr der Hexen von Alexis Henderson / 528 Seiten / 4 Sterne / Rezension
26. Die Chroniken von Aebrova Band 2 von Nicole Knoblauch / 385 Seiten / 5 Sterne / Rezension

Gesamt im September:  1.456 Seiten

Oktober

27. The Other Emily von Dean Koontz / 464 Seiten / 4 Sterne / Rezension
28. Der Blick, den wir riskieren von Phillippa Penn / 151 Seiten / 5 Sterne / Rezension
29. Play with me 7: Déjà-vu von Julia Will / 128 Seiten / 3 Sterne / Rezension
30. Der letzte Magier (Die FROST Chroniken 2) von Juri Susanne Pavlovic / 649 Seiten / 4 Sterne / Rezension
31. Mit Kürbis, Katze und Skelett von Dana Graham / 140 Seiten / 4 Sterne / Rezension
 
Gesamt im Oktober: 1.532 Seiten

November

32. Pick me Girls von Sophie Passmann / Hörbuch / 3 Sterne / Rezension
33. Komplett Gänsehaut von Sophie Passmann / Hörbuch / 3 Sterne / Rezension
34. Stalking Jack the Ripper von Kerri Maniscalco / 416 Seiten / 4 Sterne / Rezension
35. Play with me 8: Happy Birthday von Julia Will / 92 Seiten / 3 Sterne / Rezension
36. Die sieben Männer der Evelyn Hugo von Taylor Jenkins Reid / 464 Seiten / 4 Sterne / Rezension

Gesamt im November: 972 Seiten

Dezember

37. Fake History von Hedwig Teeuwisse / 508 Seiten / 3 Sterne / Rezension
38. Die weibliche Energie der Rauhnächte / 272 Seiten / 2 Sterne / Rezension
39. Winter, Weihrauch, Wasserleiche: 24 Weihnachtskrimis / 432 Seiten / 3 Sterne / Rezension
40. Tatort Tannenbaum: Kommissare feiern Weihnachten / 272 Seiten / 3 Sterne / Rezension
41. Queer*Welten Ausgabe 03 - 2020 / 60 Seiten / 3 Sterne / Rezension

Gesamt im Dezember: 1.544 Seiten

Gesamt 2023: 12.615 Seiten