Montag, 26. Oktober 2020

Frage: Viele Namen in Büchern?


Wie kommt ihr mit vielen Namen in Büchern zu recht? In meinem #currentlyreading EDEN von #timlebbon aus dem @crosscult Verlag macht sich eine Gruppe Menschen auf den Weg nach EDEN und da kommen schon ein paar Namen zusammen. Ich komme dabei am Anfang immer etwas durcheinander aber meistens gewöhne ich mich dann doch recht schnell an die Helden.
.
Werbung #rezensionsexemplar 


 

Sonntag, 25. Oktober 2020

#bloggersonntag Wichtige Themen in Büchern

 


Beim #bloggersonntag geht es heute um wichtige Themen in Büchern. Puuuuuh... es gibt viele wichtige Themen. Aber ich finde auch das nicht jedes Buch immer so tiefgründig sein muss und das auch nicht jedes Buch immer ein wichtiges Thema behandeln muss. Und ich bin auch der Meinung das ein sogenanntes wichtiges Thema nicht immer als tragendes Element der Geschichte eingesetzt werden muss oder gar um der Geschichte Dramatik zu verleihen. Es muss eben passen. Und wenn man sich als Autor nicht traut oder sich nicht auskennt, dann darf man es auch gerne lassen und es anderen überlassen darüber zu schreiben und darf eben auch gern bei locker flockigen Entspannungsthemen bleiben. Das ist völlig ok. Was nicht okay ist, ist reißerisch oder übertrieben das Leid oder Dasein einer Protagonist*in künstlerisch und ohne Feingefühl für hohe Verkaufszahlen auszubeuten. Denn es gibt immer Menschen die es persönlich betrifft und sich dadurch verletzt oder angegriffen fühlen können.

#leseupdate Asklepios von Charlotte Charonne

 


Es gab schon lange kein #leseupdate mehr von mir
 🙈 Werbung 🙈
 #rezensionsexemplar 

Ich lese noch #Asklepios von Charlotte Charonne.
Irgendwie bin ich zu Anfang nicht so richtig in die #geschichte rein gekommen. Ich hatte schon ziemlich früh eine Vermutung in welche Richtung es gehen könnte und mich haben die vielen kleinen Nebenhandlungen etwas ausgebremst, durch die lernt man zwar wundervoll die Charaktere kennen aber hält die Story auch etwas auf und es passiert allgemein nicht ganz so viel und so zog mich meine Neugierde nur schwierig und schwach zurück zu dem Buch, wenn ich es zur Seite gelegt hatte. Jetzt bin ich fast durch. Noch circa 50 Seiten. Und meine Vermutung vom Anfang bestätigt sich nach und nach immer mehr.

Trotz allem ein schön geschriebenes Buch und ich bin nun auf die endgültige Auflösung gespannt.

Empfehlt mir doch gerne mal eure liebsten Thriller.


Montag, 19. Oktober 2020

Frage: Neugierde?


»»» . . . die Neugier ist es, die uns neue Wege beschreiten läßt.««« (Walt Disney).

Guten Morgen!
 Ich brauch jetzt dringend erstmal Kaffee.
Wann steht ihr unter der Woche auf? Mein Wecker klingelt um 04:00 aber ich brauch oft ne halbe Stunde um endgültig unter der Decke hervorzukriechen. 

Was mich zu meiner eigentlich Frage bringt: Ist neugierig zu sein, eine gute oder eine schlechte Eigenschaft?

Ich glaube ich bin manchmal etwas zu neugierig aber als schlecht empfinde ich diese Eigenschaft nicht. Denn oft, wenn man einfach mal fragt, erfährt man echt spannende Dinge. 

In diesem Sinne: Wünsche ich Euch einen guten Start in die neue Woche. Möge der Montag schnell vorübergehen.

#zeilenkommando #stayhomeandwrite #wirschreibenzusammen #amwriting
#writerscommunity 
#writersofinstagram 

#schreiben 
#autor 
#autorenleben
#autorenalltag 

#bookstagram #instaquerkopf #morgenmuffel #coffeelover #frühsufsteher #langschläfer #euleoderlerche 💚


 

Sonntag, 18. Oktober 2020

#bloggersonntag Print oder eBook?

 


Print oder eBook?

Ich bin ein Taschenbuch Mädchen. Ich halte Bücher gerne in der Hand und stecke im wahrsten Sinne des Wortes gerne meine Nase in die Seite und ich streichle auch wahnsinnig gern über das Cover und über den Buchschnitt. Das gehört für mich beim lesen irgendwie dazu.

Wie ist das bei Euch?

Dies ist ein Beitrag im Rahmen des #bloggersonntag von @christins_wunderkiste 


Samstag, 17. Oktober 2020

#neuzugang EDEN von Tim Lebbon

 


Klappentext:

Ein brandneuer Horror-Öko-Thriller vom Bestsellerautor des Netflix-Hits The Silence.

In einer Zeit, in der die steigenden Ozeane riesige Müllinseln enthalten, der Amazonas-Regenwald fast komplett zerstört ist und zahllose Arten vom Aussterben bedroht sind, wurden die Virgin Zones eingerichtet, um gegen die Veränderung anzukämpfen. Diese dreizehn gewaltigen, für die Menschen verbotenen und der Natur zurückgegebenen Landflächen sollten zur grünen Lunge der Welt werden.

Heimlich führt Dylan ein Team von Abenteurern nach Eden, der ältesten der Zones. Sie fühlen sich von den Herausforderungen und Gefahren der primitiven Natur angezogen und wollen sie mit einem Mindestmaß an Ausrüstung, vor allem mit Hilfe ihrer Fähigkeiten und ihrem Mut durchqueren.

Mit dabei ist Dylans Tochter Jenn und sie hat ein Geheimnis – Dylans Frau Kat, die sie vor Jahren verlassen hat, befindet sich bereits in Eden. Jen ist fest entschlossen, ihre Mutter zu finden, doch weder sie noch der Rest ihres Teams ist auf das vorbereitet, was vor ihnen liegt. Die Natur ist auf eine elementare und primitive Weise nach Eden zurückgekehrt und nicht mehr der Freund der Menschheit.



Donnerstag, 8. Oktober 2020

Trailer: EDEN von Tim Lebbons

Klappentext:

Ein brandneuer Horror-Öko-Thriller vom Bestsellerautor des Netflix-Hits The Silence.

In einer Zeit, in der die steigenden Ozeane riesige Müllinseln enthalten, der Amazonas-Regenwald fast komplett zerstört ist und zahllose Arten vom Aussterben bedroht sind, wurden die Virgin Zones eingerichtet, um gegen die Veränderung anzukämpfen. Diese dreizehn gewaltigen, für die Menschen verbotenen und der Natur zurückgegebenen Landflächen sollten zur grünen Lunge der Welt werden.

Heimlich führt Dylan ein Team von Abenteurern nach Eden, der ältesten der Zones. Sie fühlen sich von den Herausforderungen und Gefahren der primitiven Natur angezogen und wollen sie mit einem Mindestmaß an Ausrüstung, vor allem mit Hilfe ihrer Fähigkeiten und ihrem Mut durchqueren.

Mit dabei ist Dylans Tochter Jenn und sie hat ein Geheimnis – Dylans Frau Kat, die sie vor Jahren verlassen hat, befindet sich bereits in Eden. Jen ist fest entschlossen, ihre Mutter zu finden, doch weder sie noch der Rest ihres Teams ist auf das vorbereitet, was vor ihnen liegt. Die Natur ist auf eine elementare und primitive Weise nach Eden zurückgekehrt und nicht mehr der Freund der Menschheit.

Zum Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=gQicJnwGBeU



Mittwoch, 7. Oktober 2020

Ich habe eine Schwäche... psss... ;-)

 


Ich habe eine Schwäche für irische Autorinnen 🇮🇪
Werbung
 🇮🇪 #rezensionsexemplar 🇮🇪 
Das @official_ceceliaahern meine #lieblingsautorin isr, ist ja kein Geheimnis aber #sallyrooney zieht mich mit ihrem zweiten Buch auch völlig in ihren Bann.

»Mit 15 Jahren vollendete Rooney ihren ersten Roman, den sie heute als „absoluten Müll“ beschreibt.« (Quelle Wikipedia).


Sally Rooney wurde 1991 geboren, ist in Castlebar, County Mayo, aufgewachsen und lebt in Dublin. Ihre frühen Arbeiten sind erschienen in The New Yorker, Granta, The White Review, The Dublin Review, The Stinging Fly, Kevin Barrys Stonecutter und der Anthologie Winter Pages. Sie studierte am Trinity College Dublin, zunächst Politik, machte dann ihren Master in Literatur. Sie war dort 2013 die Nr. 1 bei den European University Debating Championships. Rooneys Debütroman »Gespräche mit Freunden« war Book of the Year in Sunday Times, Guardian, Observer, Daily Telegraph und Evening Standard. Der Roman kam auf die Shortlist des Sunday Independent Newcomer of the Year Award 2017, des International Dylan Thomas Prize und des Rathbones Folio Prize 2018. Rooney war die Gewinnerin des Sunday Times/Peters Fraser & Dunlop Young Writer of the Year Award 2017, den u.a. auch Zadie Smith und Sarah Waters gewannen. Rooney ist inzwischen Redakteurin des irischen Literaturmagazins The Stinging Fly. Ihr zweiter Roman »Normal People« wurde für den Man Booker Prize 2018 nominiert und gewann u.a. den Costa Novel Award, den An Post Irish Novel of the Year Award und den British Book Award (Novel of the Year und Book of the Year). (Quelle: Amazon).

Welche Autorin hat Euch zu letzt gleich mit mehreren Bücher verführt?


Montag, 5. Oktober 2020

#currentlyreading Asklepios von Charlotte Charonne

 


Guten Morgen ☀️ 
Welches Buch begleitet Euch in die neue Woche?
 ☕️Werbung☕️ #rezensionsexemplar ☘️

 Ich werde heute mit meinem zweiten Oktober Buch beginnen. Dafür habe ich #asklepios von @charlottecharonne_autorin ausgewählt.

Worum geht es:
Ein grausamer Mörder. Ein Gott der Heilkunst. Eine perfide Therapie. Als die fünfjährige Emma entführt und ermordet wird, zerbricht das Leben ihrer Familie. Nur schwer finden sich die Angehörigen mit Emmas Tod ab. Jahre später wird ihr Mörder aus dem Gefängnis entlassen, kurz danach verschwindet er spurlos. Wurde er entführt? Hat er wieder ein Mädchen in seiner Gewalt? Die Kommissare Ruby und Spike versuchen, die Lügen und Geheimnisse rund um den Fall zu durchschauen. Doch während das Ermittlerduo noch die Fäden entwirrt, befindet sich Emmas Mörder in der Hand von Asklepios, dem Gott der Heilkunst ...

Kennt ihr das Buch? Ich finde das klingt sehr spannend.

Ich wünsche Euch einen guten Wochenstart.


Freitag, 2. Oktober 2020

#currentlyreading LUCE Liebe durch schwere Zeiten von Doreen Hallmann

 


Mit welchem Buch startet ihr in den Oktober?
 ☘️ Werbung ☘️ #rezensionsexemplar ☘️ von meinen vier auserwählten Büchern für den Oktober 2020 habe ich mich für #luceliebedurchschwerezeiten von @doreen_hallmann_autorin als erstes Buch entschieden.

Ich bin inzwischen auch schon auf Seite 137 von 315. Es ist ja der zweite Band der #civitasluxsaga und ich bin am Anfang auch echt gut wieder in die Geschichte rein zu kommen. Dabei geholfen hat auf jeden Fall die Charaktervorstellung auf den ersten Seiten. Und auch das im ersten Kapitel auf die Geschehnisse nochmal kurz eingegangen wurde. Der Anfang des zweiten Bandes ist dadurch sehr lebhaft.

Aber, ja es gibt ein großes Aber es gibt da eine Sache die ich Euch nicht sagen kann weil ich Euch extrem Spoilern würde, aber die finde ich sehr anstrengend und auch aus gewissen Gründen etwas eklig und gleichzeitig erinnert es sehr an eine andere Buchreihe und wenn es am Ende den gleichen Ausgang nimmt, ist es zwar nicht mehr eklig aber dann doch sehr ähnlich und eigentlich finde ich dann beides nicht gut. Ich habe dem ersten Band von #luce letztes Jahr 3 Sterne gegeben, deswegen waren meine Erwartungen auch nicht so hoch.

Ich muss aber sagen, dass sich vor allem sprachlich und im Schreibstil einiges getan hat. Es liest sich um einiges flüssiger.

Nur diese Wiederholungen von dieser einen Sachen empfinde ich sehr störend. Die Denkweise der Protagonist ist dahingehend auch sehr fixiert und das nimmt dem Buch leider sehr die Spannung und läßt es etwas vor sich holpern.

Nun ja ich bin neugierig wie es weiter geht und werde berichten.

Ich wünsche Euch einen schönen Freitag!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...