Dienstag, 18. Juni 2019

#neuzugang Der Dämonenprinz und ich von Johanna B. Becking


Neu bei mir einziehen durfte
Der Dämonenprinz und ich von Johanna B. Becking
aus dem Hawkify Verlag

Dieses Buch habe ich bei einer Verlosung gewonnen

Worum geht es:
Ich bin Chloe Sanchez, Halbdämonin und Privatdetektivin. Eigentlich hatte ich diesen Freitag nur vor, Mr. Allingston beim Fremdgehen zu überführen, da läuft mir doch ausgerechnet der verdammte Dämonenprinz höchstpersönlich vor meine Karre! Blutüberströmt… von Vampiren und Ghulen verfolgt.

Mir bleibt keine andere Wahl, als den verwöhnten Prinzen mit in mein Büro zu nehmen. Hätte ich geahnt, was auf mich zukommt, als er mich daraufhin anheuert, hätte ich mir das zwei Mal überlegt und ihn vielleicht doch den Blutsaugern überlassen. Ausgerechnet ich soll Beweise gegen das Arschloch finden, das es auf ihn abgesehen hat.

Und ab da ist die Kacke am Dampfen: Ein Prinz, der mir näher kommt, als mir lieb ist, von einem Golem verfolgt und mit der alten Baba Yaga konfrontiert. Ich muss sagen, dass mir die Untreue von Mr. Allingston erstmal scheißegal ist…

Montag, 17. Juni 2019

Rezension zu Play with me: 1 Der Prinz auf der Erbse von Julia Will


Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 128
Preis: 7,50€
Verlag: Amrun Verlag
Erschienen am 20. März 2019

Selbstgekauft

Zum Inhalt:
Mike hat eine Leidenschaft. Role-Play-Games, kurz RPGs. Und am liebsten spielt er zusammen mit Chain. Er kennt ihn schon seit eineinhalb Jahren, aber eigentlich weiß er überhaupt nichts von ihm. Kein privater Kontakt. Das gefällt Mike zwar nicht, aber um sich einen anderen Playpartner zu suchen, harmonieren sie einfach zu gut. Außerdem ist er sich sicher, dass es sofort zwischen ihnen funken würde, sollten sie sich jemals persönlich begegnen. Leider ist alles, was er in seinem privaten Umfeld an Männern hat vergeben, hetero oder einfach blöd. Allen voran der eingebildete Freund seiner besten Freundin Hannah. Leon von Falkenberg. Optisch zum Niederknien, aber ein charakterlicher Totalschaden. Doch dann erscheint plötzlich Nick auf der Bildfläche. Ist er vielleicht sogar Chain?

Zur Autorin:
Geboren und Aufgewachsen im schönen Bayern, direkt an der Tschechischen Grenze, als Tochter einer Bäckersfamilie, hat sie schon einiges verkauft. Brötchen, neue Frisuren oder Autos; Julia verkauft alles. Und jetzt auch ihre eigene Fantasie, mit einem kleinen, anzüglichen Lächeln auf den Lippen, direkt aus dem Kopf auf den Bildschirm. Inzwischen hat es sie dreimal quer durchs Land verschlagen, bis sie nun schlussendlich mit ihrem Kater in Düsseldorf gelandet ist. Einen Steinwurf vom Rheinufer entfernt wohnt sie nun quasi im Paradies und verkauft keine Brötchen oder Autos mehr, sondern arbeitet in einem wundervollen Team als Sachbearbeiterin in der Lohnbuchhaltung, wenn sie nicht gerade in der Bahn oder im Bus sitzt, und an ihrer nächsten Geschichte schreibt. Auf die Frage: Kommst du dir nicht komisch vor, ‚sowas‘ in der Öffentlichkeit zu schreiben? antwortet sie mit: ‚Wer mitliest, ist selbst dran schuld!‘

Meine Meinung:
Vorweg 2 Anmerkungen:
1. Dieses Buch hat keine 150 Seiten wie es Amazon behauptet sondern 128 beschriebene Seiten.
2. Dieses Buch ist FSK 18. Dieses Meinung vertritt sogar die Autorin. Besonders die noch folgenden Bänden werden noch expliziter in der sexuellen Handlung. Deswegen finde ich wichtig, dass darauf hingewiesen wird.

Ich habe mir das Buch während der Leipziger Buchmesse gekauft. Da ich die Lesung der Autorin sehr unterhaltsam fand. Gelesen hat sie jedoch aus Band 2 und 3. Dies hat sie unteranderem getan weil Band 1 sehr stark in eine Richtung tendiert und deswegen die Folgebände besseren vorlese Stoff bieten. Und wenn ich das nicht wüsste, würde ich diese Reihe nicht weiter verfolge.

Denn Band 1 konnte mich nicht wirklich abholen.
Es passiert einfach nicht viel. Bis auf sexuelle Fantasien während eines Computer Chats und tatsächlichen Sex. Und das ist mir auch für 128 Seiten einfach zu wenig.

Ich kann nicht sagen was für Figuren ich da habe weil ich sie zu wenig kennenlerne und weil die Hauptperson bis auf an Sex nicht an viel anderes denkt. Und das ist eigentlich nur um das eine geht, gibt der Klappentext leider irgendwie nicht her.
Trotz allem ist der Schreibstil der Autorin wirklich sehr witzig und vor allem sehr unverblümt. Sie nimmt wirklich kein Blatt vor den Mund und das ist mal sehr erfrischend. Zum Schluss fand ich die Story auch noch recht gut und da ich schon etwas Einblick hatte in die noch zwei weiteren Bände bekommt diese Reihe noch eine Chance von mir.

Ich vergebe 3 Sterne und hoffe einfach mal das Beste.

Sonntag, 16. Juni 2019

#neuzugang Herz aus Bronze (Mechanic, Band 1) von Emily Bähr


Neu bei mir einziehen durfte

Herz aus Bronze von Emily Bähr
ein Rezensionsexemplar
im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks

Worum geht es:
Wie kann man jemanden lieben, wenn man selbst kein Herz besitzt?
Gold, Marmor, Seide – Ivy Aldrins Welt könnte schöner und perfekter nicht sein. Dagegen ist Aidans Existenz von Eintönigkeit geprägt, denn er ist ein Automat; eine menschlich aussehende Maschine ohne Emotionen. Ihre Wege kreuzen sich, als Ivy aus ihrem goldenen Käfig entführt wird. Mit Aidan an ihrer Seite und der Welt gegen sich muss sie sich zurück nach Hause durchschlagen. Dabei geraten beide immer mehr in einen gefährlichen Strudel aus Intrigen, Rätseln und Geheimgesellschaften, der die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen lässt. Und Ivy muss sich mit drei unumstößlichen Tatsachen abfinden.
Erstens: Jeder hat Geheimnisse. Ihre eigene Familie womöglich die größten.
Zweitens: Ein Herz aus Bronze kann dennoch ein Herz sein.
Drittens: Magie ist real.

Samstag, 15. Juni 2019

#alltimefavourite: Zwischen Himmel und Liebe von Cecelia Ahern


Es gibt so Bücher, die dürfen für immer in meinem Regal bleiben
Egal ob ich sie erst ein Mal oder schon hundert Mal gelesen habe.
Diese Schätze möchte ich Euch gerne nach und nach mal vorstellen.

Dazu gehört:
Zwischen Himmel und Liebe von Cecelia Ahern
Erschienen am 27. April 2007
400 Seiten

Worum geht es:
Elizabeth hat ihr Leben fest im Griff. Sie kümmert sich um ihr Designbüro, ihren mürrischen Vater, die unzuverlässige Schwester und ihren sechsjährigen Neffen Luke. Doch niemanden lässt sie wirklich an sich heran – zu schmerzhaft war die Vergangenheit. Ivan ist nicht von dieser Welt. Niemand kann ihn sehen. Wirklich niemand? Nur seine Schützlinge: Sein Job ist, „bester Freund“ zu sein für jemanden, der ihn braucht. So wie der einsame kleine Luke. Als Ivan jedoch plötzlich auch eine Verbindung zu Elizabeth spürt, ist er verwirrt – sie gehört doch gar nicht zu seinen Aufgaben ...

Freitag, 14. Juni 2019

SuB-Vorstelung: Tigerstreifenhimmel von Ronja Delahaye


Ein Neuzugang aus diesem Jahr

Tigerstreifenhimmel von Ronja Delahaye
erschienen am 31. Mai 2018

Worum geht es:
»Okay, es ist wie bei Schrödingers Katze. Es ist möglich und nicht möglich, dass es da jemanden gibt, den ich dummerweise nicht mehr vergessen kann.« Das sagt Rike zu ihrem besten Freund, nachdem sie dessen Schwester Camila kennengelernt hat. Seitdem geht sie ihr nicht mehr aus dem Kopf. Camila ist überall – in ihren Gedanken, ihren Träumen und irgendwann steht sie sogar unerwartet einfach vor ihr. Von einer Peinlichkeit stürzen sie in die nächste, bis sie sich schließlich darauf einigen, einfach nur miteinander ins Bett zu gehen. Wochen vergehen und was eigentlich nur eine kleine Ablenkung sein sollte, wird zu etlichen gestohlenen Stunden. Schon bald gelingt es ihnen nicht mehr, ihre Gefühle füreinander zu verbergen - Doch keine von ihnen ist sich sicher, wo das hinführen soll. »Auch das zweite Buch von Ronja ist für mich persönlich ein echtes Herzensbuch, denn es geht mir wieder einmal unter die Haut und ZACK - einmal mitten ins Herz.« - Federmaedchens Federwelt

Donnerstag, 13. Juni 2019

Rezension zu Wenn die Träume laufen lernen 1: IBIZA von Gabriele Ketterl


Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 282
Preis: 13,00€
Verlag: Amrun Verlag
Erschienen am 29. März 2019

Rezensionsexemplar vom Verlag

Worum geht es:
An einem Frühlingstag im Jahr 2018 zieht die schottische Schriftstellerin Caroline Montrose in ihrem Cottage in Stonehaven einen alten, verstaubten Karton aus dem Regal. Als sie ihn nach reiflicher Überlegung öffnet, beginnt eine ebenso bunte wie emotionale Zeitreise in die Achtzigerjahre. Mit jedem Foto, jedem Gesicht kehren Erinnerungen an die turbulenteste Zeit ihrer Jugend zurück. Erinnerungen an wundervolle Menschen, die sie erst zu der Frau werden ließen, die sie heute ist. An die magisch-romantische Hippieinsel Ibiza, an ein Leben, von dem viele träumen. Vor allem jedoch an einen ganz besonderen Mann: Carlos, den schönen, selbstverliebten Macho sowie begnadeten Flamencotänzer ¬und an eine einzigartige Freundschaft, für die es keine Worte gibt.


Die Autorin:
Gabriele Ketterl wurde in München geboren, wo sie auch heute wieder mit ihrer Familie lebt. Sie studierte Amerikanistik und Theaterwissenschaften an der Ludwig Maximilians Universität, München. Inspiration für ihre Geschichten sammelte sie durch zahlreiche Auslandsaufenthalte (Los Angeles, London, Madrid, …).


Über zwei Jahre lebte sie auf den Kanarischen Inseln und mit dem Kurzroman „Mitternachtsflut“ gelang ihr 2012 eine romantische Liebeserklärung an ihre zweite Heimat Teneriffa.


Ihre erfolgreiche Vampirtrilogie Venetian Vampires ( 1. Auflage im Oldigor Verlag) erschien in 2. Auflage im renommierten Fabylon Verlag. Ab dem 1. März 2019 gibt es die edlen Vampire unter Lizenz im Verlag EDEL Elements im neuen "Kleid". Im Mai 2015 ist mit "Tyne 1 – Liebe ohne Morgen" der erste Band ihrer romantischen Highland Dilogie im Bookshouse Verlag veröffentlicht worden, der im März 2016 Band 2, "Entscheidung für die Ewigkeit" folgte.


Doch auch in anderen Genres ist die Autorin inzwischen zuhause. So veröffentlichte sie im März 2016 mit großem Erfolg den Romantic History Roman "Gefangene der Wildnis" im Amrûn Verlag.


Band 2 erschien 2018 ebenfalls bei Amrûn. Im März 2017 erschien, ebenfalls bei Amrûn, der ebenso humorvolle wie romantische Roman "Highlands mit Hindernissen" der auf eine turbulente Reise durch das traumhafte Schottland entführt. Es folgten: Edinburgh on the Rocks, Ullstein Verlag, September 2017 Die "Puerto de Mogan" Trilogie (Inselromane), erschienen bei EDEL Elements, August 2018 "Highland Saga, Im Schatten des Schicksals" März 2019


Mit "Wenn die Träume laufen lernen: IBIZA" hat die Autorin nun einen Ausflug in das autobiografische Schreiben gewagt. Etwa ein gutes Drittel der Geschichte beinhaltet Ereignisse aus ihrer eigene Jugend. Einer sehr bunten Jugend in den 80er Jahren.


Meine Meinung:
Mit dem Hintergrund, dass dieses Buch teilweise auf wahren Begebenheit beruht, fällt es mir noch etwas schwerer diese Geschichte zu rezensieren.


Vorweg: Der Schreibstil hat mir extrem gut gefallen. Flüssig, schnell und sympathisch. Es war mein erstes Buch der Autorin, aber bei ihrer Art zu schreiben gewiss nicht mein letztes.


Die Geschichte an sich war nicht so meins. Leider. Sie hatte mir von vielem zu wenig und von noch mehr zu viel.


Aber wahren Geschichten sind ja eigentlich keine Bücher und deswegen schwer zu beurteilen.


Mir geschieht schlicht zu wenig. Die Story baut sich auf. Stein für Stein. Und liest sich mehr wie eine Einleitung für die eigentlich Handlung aber die einfach nicht kommen will.


Die Protagonistin Cara zu beurteile fällt mir auch nicht leicht, wenn ich weiß, dass ich jetzt über die Autorin was sagen muss. Aber naja. Wer behauptet hat, das Blogger leben sei immer Friede Freude Eierkuchen. ;-)


Sie war mir zu blass. Allgemein fand ich alle Figuren etwas blass. So als hätte die Autorin mit Absicht Informationen zurück gehalten die wichtig sind um die Figuren kennenzulernen. Mir ist klar, wenn man eine Reihe mit zwei Bänden schreibt, dass man seine Informationen verteilen muss aber ganz ehrlich: Dann lieber am Anfang eine ordentliche Portion streichen und dann ein Buch herausbringen was eben mehr Seite hat als unter 300.


Zudem gab es noch einen zusätzlichen kleinen Handlungsstrang, mit einem kleinen Mädchen, der am Anfang angerissen wird und zwar auch zum Schluss aufgeklärt wird aber nicht tragend für die Geschichte ist. Hätte es für mich nicht gebraucht und der Sinn dahinter erschließt sich mir nicht.


Die Männer in der Geschichte sind für mich absolut keine Sympathieträger. Keiner von ihnen. Und der Cliffhanger am Ende, ist zwar da aber ist viel zu kurz angerissen als das er mich beeindruckt hätte.


Ich vergebe 3 Sterne.

SuB-Vorstellung: Letzter Plan von Jenny Wood


Selbstgekauft

Zombie Zone Germany
Letzter Plan von Jenny Wood
aus dem Amrun Verlag
erschienen am 1. November 2016
100 Seiten

Worum geht es:
»Du kennst die Regeln!« Natürlich kannte ich sie. Ich hatte sie selbst mit aufgestellt. Eine fixe Idee rettet Lisa und ihre Freunde, als Chaos in Deutschland ausbricht, und stellt sie vor neue Herausforderungen. Gemeinsam errichten sie sich auf engstem Raum eine sichere Zone, lernen, in der apokalyptischen Welt zu überleben. Dabei muss man sich auf jeden verlassen können und darf keine Schwäche zeigen. Freundschaften, Werte und die Liebe werden auf eine harte Probe gestellt und neu definiert. Die Regeln sind für Lisa und ihre Freunde der einzige Schutz vor dem sicheren Tod. Jeder muss sich an den Plan halten. Doch das Leben hält sich nicht an Regeln und Pläne.


Mittwoch, 12. Juni 2019

#alltimefavourite: Ich schreib dir morgen wieder von Cecelia Ahern


Es gibt so Bücher, die dürfen für immer in meinem Regal bleiben
Egal ob ich sie erst ein Mal oder schon hundert Mal gelesen habe.
Diese Schätze möchte ich Euch gerne nach und nach mal vorstellen.

Dazu gehört:
Ich schreib dir morgen wieder von Cecelia Ahern
Erschienen am 9. September 2011
 384 Seiten

Worum geht es:
Nach dem Selbstmord ihres Vaters muss die junge Tamara aus ihrem Dubliner Glamour-Leben zu einfachen Verwandten aufs Land ziehen. Ihre Mutter ist vor Trauer über den Tod ihres Mannes kaum ansprechbar, und fernab ihrer Freunde fühlt sich Tamara völlig alleingelassen. Das einzig Interessante an dem abgelegenen Ort, an dem sie jetzt leben muss, scheint die ausgebrannte Ruine des alten Kilsaney-Schlosses. Doch dann entdeckt Tamara ein geheimnisvolles Buch: ein Tagebuch, in dem ihr eigenes Leben aufgeschrieben ist. Und zwar immer schon der nächste Tag! Es führt Tamara zu den verborgenen Geheimnissen ihrer Familie und hilft ihr, den Weg zu Liebe und Zukunft zu finden.

Dienstag, 11. Juni 2019

Rezension zu Let´s Play Love:Deckx von Hanna Nolden


Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 186
Preis: 10,90€
Verlag: Amrun Verlag

Rezensionsexemplar vom Verlag


Worum geht es:
Für Vany bricht eine Welt zusammen, als ein Kreuzbandriss ihre Fußballkarriere ruiniert. Ohne ihren geliebten Sport wächst in ihr eine unbändige Wut, die sich immer wieder unkontrolliert entlädt. Um sich abzulenken, flüchtet sie sich in die Welt der Computerspiele und verliebt sich Hals über Kopf in den Let´s Player Deckx. Sie versucht, ihn auf sich aufmerksam zu machen und anfangs scheint sich Deckx über Vanys Aufmerksamkeit zu freuen - doch als sie ihn in einer Nachricht um ein Date bittet, wird sie zurückgewiesen. Das kann Vany nicht auf sich sitzen lassen. Und auch Schulfreund Leon, in den sie irgendwie verliebt ist oder irgendwie auch nicht, ist keine große Hilfe. Jedes Date mit ihm endet in einer Katastrophe und führt Vany zurück zu Deckx. Doch damit stößt sie Ereignisse an, über die sie mehr und mehr die Kontrolle verliert.


Die Autorin:
Hanna Nolden lebt mit ihrem Mann, ihren Söhnen und Kater Ramses in einem kleinen Waldhäuschen in Niedersachsen. Neben Kurzgeschichten schreibt sie überwiegend Kinder- und Jugendromane zu phantastischen und realistischen Themen.


Meine Meinung:
Ich konnte mich leider nicht so ganz mit dieser Geschichte anfreunden. Zum einen konnte mich der Schreibstil nicht so richtig packen und zum anderen bin aus den Themen die behandelt wurde wohl einfach heraus gewachsen. Und auch als ich in dem Alter war, war ich ganz anders. Deswegen fehlte mir irgendwie der gemeinsame Ansatz. Zudem war mir die Hauptfigur Vany leider irgendwie unsympathisch. Ihr Verhalten war mir mitunter unerklärlich.
Zudem behandelt auch dieses Buch am Rande ein heikles Thema gerade für junge Menschen und auch wenn die Erwähnung das Buch vielleicht spoilert gehört für mich eine Trigger Warnung an den Anfang des Buches und sogar vielleicht auf die Verkaufsportale.
Für mich persönlich, hat dieses heikle Thema, das Buch ein Stück weit gerettet. Denn damit bekam das Buch endlich etwas Tiefe und Gefühl, aber leider erst auf den letzten 30 Seiten. Bis dahin fand ich die Geschichte leider etwas zu flach.


Ich vergebe gut gemeinte 3 Sterne.
Da ich mich der Folgeband trotz allem noch interessiert.

Montag, 10. Juni 2019

#neuzugang Begin again von Mona Kasten


Neu bei mir einziehen durfte

Beginn again von Mona Kasten
aus dem LYX Verlag

Selbstgekauft

Worum geht es:
Er stellt die Regeln auf - sie bricht jede einzelne davon.
Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren ...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...