Montag, 27. Juli 2020

Rezension zu Der kleine Strickladen in den Highlands von Susanne Oswald

Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 332
Erschienen am 8. November 2019
Rezensionsexemplar vom Verlag
MIRA Taschenbuch Verlag
 
Worum geht es:
Schottland im Herbst, ein altes Fotoalbum, Familiengeheimnisse und die große Liebe 

Eisige Winde fegen über den Loch Lomond, und die Hügel der Highlands glühen in den Farben des Herbstes. Erst seit Kurzem weiß Maighread, dass in dieser zauberhaften Landschaft ihre Wurzeln liegen, denn hier lebt ihre Großmutter. Vielleicht ist ein Ausflug in die Vergangenheit ihrer Familie genau die Ablenkung, die sie nach der Trennung von ihrem Freund braucht. Allerdings ist Maighreads Großmutter vorerst alles andere als begeistert vom Auftauchen ihrer Enkelin. Aber Maighread hat genug zu tun, schließlich hat der gemütliche Wollladen in dem kleinen Ort am Loch Lomond ihren heimlichen Traum von solch einem Strickparadies geweckt. Vielleicht ist es genau diese Leidenschaft für das Handarbeiten, die Maighread und ihre Großmutter näher zusammenbringt.

Die Autorin: 
Susanne Oswald, Jahrgang 1964, lebt mit Mann und Mops in Neuried, zwischen Elsass und Schwarzwald. Hier schreibt sie und erlebt in ihrer Fantasie so manches Abenteuer. Gemeinsam mit ihrem Mann betreibt sie eine Senfmanufaktur, die Senferia. Sie liebt ihre Strolchrunden mit Mops Töps und entdeckt dabei immer wieder das Glück am Wegesrand. Sanne Aswald ist ihr Pseudonym für Krimis. Als Sanne Boll veröffentlicht sie Kinderbücher.
 
Meine Meinung:
Mir hat dieses Buch wirklich außerordentlich gut gefallen. Ich finde es sehr gefühlvoll geschrieben. Ich konnte mit den Personen mitfühlen und mir haben die verschiedenen Figuren sehr gut gefallen, ich fand es schön wie sehr man sie kennenlernen konnte. Es hat mir sehr gut gefallen das die Familiengeschichte, die Entwicklung von Freundschaften und die Weiterentwicklung der Protagonisten im Vordergrund stand und das die Liebesgeschichte zwar eine Rolle spielte aber nur eine weniger wichtige.
Manche Wendungen waren einwenig vorhersehbar, aber das fand ich nicht negativ. Da ich mir mitunter einen gewissen Verlauf auch erhofft hatte. Bis fast zum Schluss zog sich das auch so durch aber zum Schluss gab es noch einen Knaller.
Mich hat dieses Buch einige Tränen gekostet. Ich hatte wunderbare Lesestunden und empfehle das Buch sehr gerne weiter.

5 Sterne.
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...