Donnerstag, 28. Februar 2013

Neuzugänge der Sehnsucht

Heute war mal wieder ein wirklich schrecklicher Tag auf der Arbeit. So schlimm, dass ich in einem Moment nur noch in Tränen ausbrechen konnte. Sowas mag ich ja echt gar nicht. Wenn mich die Arbeit mich schon dazu treibt, weiß ich echt nicht mehr ob es so gut für mich ist...
An solchen Tagen bekomm ich dann zusätzlich meistens auch noch Heimweh nach der Heimat meines Herzens Irland und dann ist der Tag echt endgültig gelaufen. Dann vermisse ich auch noch die Freundin die mir wirklich am meisten an meinem Herzen liegt und die eben in Irland wohnt. Solche Tage sind nur schrecklich. Auch jetzt mag ich eigentlich nur weinen...

Um die Sehnsucht und die trübe Stimmung irgendwie zu vertreiben und wenigstens im geschrieben Wort in Irland zu sein, musste also ein neues Buch her. Also ging ich nach der Arbeit nicht direkt nach Haus, sonder zu Thalia. Dort wollte ich mir dann das Buch Das Mädchen auf den Klippen von Lucinda Riley.

Das habe ich dann auch glatt gemacht. Aber beim stöbern, was ich natürlich nicht lassen konnte, habe ich dann noch einen Roman gefunden dessen Handlung in Irland spielt. Und zwar das Buch Emmas Geheimnis von Liz Balfour.

Tja mal sehen welches der Beiden ich als erstes lesen werde. Kann ich mich grad nicht entscheiden.

Ich fühle mich zwar nicht wirklich besser durch meinen Bücher Konsumrausch, aber ich habe etwas worüber ich mich freuen kanne bzw. etwas worauf ich mich freuen kann.

So und gleich bin ich wieder auf Sendung. Von 19Uhr bis 21Uhr. Schaltet doch ein wenn Ihr mögt und sagt mir doch mal wie Ihr es gefunden habt. Hier der Link: http://www.zombiestation.de


Mittwoch, 27. Februar 2013

Rezension zu Munkel Trogg: Der kleinste Riese der Welt

Ich habe von Blogg Deine Buch die Möglichkeit bekommen das Buch Munkel Trogg: Der kleinste Riese der Welt von Janet Foxley zu rezensieren. Ich hoffe Ihr findet meinen nun folgenden Beitrag interessant.


Aber als erstes, ein Danke schön an Blogg Dein Buch.
Und als zweites ein Dankeschön an den Verlag: http://www.fischerverlage.de/



Wenn Euch das Buch, nach meiner Rezension interessiert, könnt Ihr es natürlich auch kaufen. ;)
http://amzn.to/WmwuRg

Kurzbeschreibung zum Buch vom Verlag:
Eine spannende, mit viel Humor erzählte Geschichte für Kinder ab 8 Jahren über einen zu klein geratenen Riesen, der auszieht, die Welt der Menschen zu entdecken – und zum Helden wird.

Riesen sind groß. Normalerweise. Doch was, wenn du der kleinste Riese der Welt bist und alle über dich lachen, weil du nicht größer bist als ein Mensch? Dies ist die Geschichte von Munkel Trogg, dem kleinsten Riesen der Welt. Heimlich macht er sich auf den Weg in die Menschenwelt, reitet zum ersten Mal auf einem Drachen und erlebt ein Abenteuer nach dem anderen.

Munkel Trogg erobert die Herzen der Leserinnen und Leser in aller Welt im Sturm. Kein Wunder – er ist eine wunderbare Identifaktionsfigur für Kinder, die ja immer kleiner als Erwachsene sind. Und Munkel liefert lässig den Beweis, dass Kleine Großes vollbringen können.

Quelle

Die Autorin:
Auf einem Drachen ist Janet Foxley noch nicht geritten, aber sonst hat sie schon eine Menge erlebt (studiert, in Deutschland gearbeitet, geheiratet, Kinder gekriegt und Bücher geschrieben), bevor sie mit ›Munkel Trogg‹ den renommierten Kinderliteraturwettbewerb der »Times« gewann. Sie lebt zusammen mit ihrem Mann in einem großen alten Bauernhaus auf dem Land in Carlisle, England.
Quelle

Und was ich zu diesem Buch?
Auch wenn dieses Buch wirklich eher ein Buch für Kinder ist, hat es mir mit meinen 28 Jahren wirklich sehr viel Freude bereitet es zu lesen. In meiner Kindheit habe ich nie viele Bücher gelesen und seit diesem Buch weiß ich wieso. Die Antwort liegt klar auf der Hand: Es gab einfach keine so schöne Bücher wie dieses hier eines ist.
Die Geschichte um den kleinen Munkel hat mich einfach total begeistert. Ich hab das Buch nahezu in einem rutsch durchgelesen. Ich wollte unbedingt wissen was der viel zu kleine Riese alles erlebt und wie er es am Ende hinbekommt alle zu überraschen. Zwar hatte ich aufgrund der Buchbeschreibung erwartet, dass er mehr Zeit in der Welt der Menschen verbringt aber am Ende war ich wirklich alles andere als enttäuscht darüber das es nicht so war.
Das Buch ist einem sehr angenehmen Schreibstil geschrieben und lässt sich wirklich sehr angenehm und flüssig lesen. Für Kinder ab 8 Jahren auf jeden Fall sehr geeignet.
Was mir ebenfalls sehr gut gefallen hat, sind die Illustrationen in dem Buch und die kleinen Erklärungen dazu. Man sollte sie auf keinen Fall übersehen. Ich habe mehrfach geschmunzelt.
Manchmal würde es auch etwas eklig, denn diese Riesen in diesem Buch essen seltsame Dinge und halte nicht viel von Körperpflege. Aber eigentlich ist das alles nicht eklig sondern eher urkomisch.
Die Geschichte um den kleinen Riesen ist einfach GROßartig um es mal kurz und knapp zu formulieren.
Am Schluss des Buches wir bereits verraten, dass es eine Fortsetzung geben wird und eine Leseprobe dazu ist ebenfalles enthalten. Diese macht wirklich neugierig auf mehr und ich freue mich schon darauf.
Ich fand dieses Buch wirklich sehr gut und kann es nur weiterempfehlen.

Ausgezeichnet: 5 Sterne!

Freitag, 22. Februar 2013

Freitags Füller

Heutiges Abendessen
1.  Schon wieder diese Frage nach dem Sinn hinter dieser ganzen Sache.
2.  Ich gehe trotzdem weiter arbeiten wenn ich mal im Lotto gewinne.
3.  Es ist doch egal ob mir hier zu jetzt was einfällt oder nicht ;).
4.  Mein Handy, mein Schal, mein Hund und mein Mann liegen in meiner Nähe.
5.  Wo ist denn bloß die Antwort zu meiner Fragen.
6.  Was bei uns nicht auf dem Flur steht ist ein Pferd.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich Schule und danach einen Rollenspiel Abend geplant und Sonntag möchte muss ich Hausaufgaben machen!

Mittwoch, 13. Februar 2013

Rezension zu Shades of Grey - Geheimes Verlangen von E.L. James


Zum Inhalt:
Die 21 jährige Studentin Ana kann nicht nein sagen als ihre Mitbewohnerin sie bittet ein Interview für die Studentenzeitung für sie zu übernehmen. Also fährt sie zu diesem reichen Mann über den sie gar nichts weiß. Wenn sie vorher gewusst hätte was danach alles passiert, hätte sie vielleicht doch nochmal über ihre Entscheidung nachgedacht. Denn sie trifft diesen Mann, Christian Grey immer wieder. Und sie fühlt sich magisch zu ihm hingezogen. Obwohl er sie warnt, sich nicht auf ihn einzulassen, kann sie nicht widerstehen. Desöfteren im Buch denkt sie drüber nach, dass sie vielleicht auf seine Warnungen hätte hören soll. Denn Christian führt Ana in eine Welt, von der sie vorher noch nicht einmal geahnt hat, das sie existiert, vor der sie zurückschreckt und eben doch nicht widerstehen kann.

Meine Meinung:
Ich bin so magisch von diesen Seiten angezogen wurden, wie Ana von Christian. Ich konnte das Buch einfach nicht zur Seiten legen. Obwohl es manchmal vielleicht besser gewesen wäre, dann hätte ich nämlich mehr Schlaf bekommen. Die Autorin hat eine Art zu schreiben die einen einfach nicht los lässt und im treffenden Sinn des Wortes einfach fesseld. Ich musste einfach wissen wie es weiter geht. Die Spannung war manchmal gar nicht auszuhalten. Mit unter geht es wirklich sehr erotisch zu. Die Autorin geht da auch sehr ins Detail aber genau das ist das Gute in diesem Buch.
Obwohl wenn ich ehrlich mir manchmal dieses hin und her von Ana schon etwas auf den Nerv ging. Manchmal dachte ich schon, jetzt entscheid dich doch mal endlich oder warum spricht sie das jetzt schon wieder an. Manches wird doch oft wiederholt und ich als Christian wäre da auch ausgeflippt. Aber ansonsten ist das Buch wirklich gut. Mit einem Ende, das sofort lust auf den nächsten Teil macht. Und der liegt schon neben mir bereit. ;)
Deswegen höre ich jetzt auf, ich muss weiter lesen. *ggg*

Samstag, 9. Februar 2013

Mittwoch, 6. Februar 2013

Rezension zu Triffst Du Buddha an der Bar von Lodro Rinzler

Ich habe von Blogg Deine Buch die Möglichkeit bekommen das Buch Triffst Du Buddha an der Bar von Lodro Rinzler zu rezensieren. Ich hoffe Ihr findet meinen nun folgenden Beitrag interessant.

Aber als erstes, ein Danke schön an Blogg Dein Buch.
Und als zweites, ein Danke schön an deb Verlag. http://weltinnenraum.de/index.html

Wenn Euch das Buch, nach meiner Rezension interessiert, könnt Ihr es natürlich auch kaufen. ;)
http://shop.weltinnenraum.de/Autor/RinzlerLodro/

Kurzbeschreibung zum Buch vom Verlag:
Dies ist praktischer Buddhismus für junge Menschen, die die sichere Fahrrinne von Ausbildung und Studium verlassen und in ein unsicheres Arbeitsleben eintreten, ein Buch für eine Generation, die spirituell ist, aber nicht religiös; die die Welt verändern will, aber um Chancen kämpfen muss; die gern mal ein Bier trinkt, Sex hat und deren soziale Kontakte über Facebook und Twitter hinausgehen.

Wer ist Lodro Rinzler?
Wäre Lodro Rinzler, 29, nicht Autor und buddhistischer Lehrer der Shambala Tradition geworden, würde er heute Comics schreiben. Er unterrichtet Meditation und Buddhismus an Colleges und in Meditationszentren und wurde zum Executive Director des Bostoner Shambala Center berufen. Sein Blog in der Huffi ngton Post, What would Sid do, hat Kultstatus. Rinzler lebt in New York City mit seiner Partnerin Victoria, Hund Tillie und Kater Justin Bieber. www.lodrorinzler.com

Und was sage ich zu diesem Buch?
Mein erstes Fazit zu diesem Buch ist, ich muss nochmal lesen. Aber beim zweiten Mal muss ich mir viel mehr Zeit dafür nehmen bzw. sie mir auch lassen. Denn ich finde es braucht seine Zeit um zu verstehen was der Autor uns da mitteilen möchte. Und es braucht vor allem seine Zeit um alle Möglichkeiten auszuschöpfen die dieses Buch bietet.
Dieses Buch bietet die Möglichkeit das eigene Buch komplett umzukrempeln oder aber nur ein bißchen. Es hängt davon ab ob man dem Buch und dem Autor auch die Chance dazu lässt. Klar kann man, wie ich es gemacht habe, das Buch einfach von vorn bis hinten durch lesen. Auch dabei nimmt man vieles mit was interessant ist. Oder aber man nimmt sich die Zeit, die Übungen die in diesem Buch beschrieben sind zu praktizieren und sie zu erleren. Dieses Buch ist kein reines theoretisches Buch. Wieviel das Buch einem bringt, hängt ganz von einem selber ab.
Ich wolle dieses Buch lesen weil ich schon immer dachte Buddha muss eine interessante Person gewesen sein. Wie denn auch sonst hätte der Buddhismus entstehen können? Ich hatte mich vorher nie damit auseinander gesetzt, ich war immer nur einwenig neugierig. Und da kam mir dieses Buch gerade recht. Meine Neugierde ist nun etwas gestillt. Einen kleinen Überblick habe ich bekommen.
Aber ich werde das Buch nochmal lesen. Aber dieses mal als eine Art Übungsbuch. Die kleinen Übungen zu dem Thema Meditation klingen interessant und hilfreich. Aber man braucht eben etwas mehr Zeit dafür.

Ich empfehle dieses Buch gerne weiter. An alle! ;)

5 von 5 Sternen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...