Mittwoch, 25. November 2020

Frage: Liebesroman Ode romantische Komödie?

 


Ihr müsst wählen: Liebesroman oder romantische Komödie? Was würdet ihr lieber lesen? Oder was würdet ihr lieber schreiben?

Ich hätte aktuell echt Lust so eine urkomische und romantische und flockig leichte Chick-Lit Geschichte zu schreiben. Das Problem? Ich finde mich selbst nicht lustig. 

Habt ihr #buchempfehlungen in diese Richtung?

Ob man es wohl lernen kann lustig zu sein. 


Montag, 23. November 2020

Bloggersonntag: Leserunde? Buddyread? Oder lieber allein?

 


#gemeinsam statt #einsam ? Oder doch lieber #allein und #ganzinruhe ? Beim #bloggersonntag von @christins_wunderkiste geht es heute um #leserunden #buddyreads oder doch lieber alleine lesen.

Ich mag es mal bei einer #leserunde von @lovelybooks.de mit zu machen. Diese suche ich aber wirklich sehr gezielt und selten aus. Weil ich es schon recht Zeit intensiv finden.

Bisher hab ich genau bei einem #buddyread mitgemacht. Das fand ich schon echt toll. Aber leider finde ich nur selten Leutchen die meinen #lesegeschmack teilen und auch grad das selbe #buch lesen möchten.

Im Rahmen eines #bloggerteams habe ich schon mal ganz locker so mehr oder weniger ein Buch zur ähnlichen Zeit gelesen. Aber ein richtiger Austausch hat dann auch nicht stattgefunden.

Meistens lese ich also allein für mich.

Gibt schlimmeres.

Aber ich würde schon gerne öfter mal einen #buddyread mit einer oder zwei weiteren Personen machen.

Wie sind Eure Erfahrungen und was mögt ihr?


Samstag, 21. November 2020

Leben mit dem Mond?

 


Hast du schon mal darüber nachgedacht, dein Leben nach dem Mond auszurichten? 🌝 Werbung 🌝 #rezensionsexemplar von @dasmondjournal / @johannakramer_autorin 🌝 Ich mag den #mond schon immer hat sein Anblick mich magisch angezogen. Mich inspiriert aber nie hab ich überlegt nach seinen Phasen zu leben oder gar zu schreiben.

Aber #dasmondjournal von #johannakramer soll genau dazu anregen. Und irgendwie glaube ich bzw. es war für mich klar, das es für mich ein guter neuer Ansatz ist.

Was ist drin:
🌝 Notizbuch mit inspirierendem Wissen in Form eines kleinen Ratgebers rund um den Mond und die Heilkraft des Schreibens
🌝 Edles Leinen-Hardcover mit zwei Lesebändchen
🌝 Über 200 Seiten Raum für dein Schreibritual (dot grid)
🌝 Wunderschöne Illustrationen von Mond und Universum von Studio Zo aus Edinburgh
🌝 Inklusive gratis Mondkalender (der Link zum Download befindet sich im Buch)
🌝 Einladung zu den Mondbriefen, die zum gemeinsamen Schreiben mit der Autorin motivieren (der Link zu den Mondbriefen befindet sich im Buch)

Johanna Kramer teilt in ihrem Mondjournal das Wissen, das ihr selbst dabei geholfen hat, Krisen zu überwinden, ihrem Leben eine positive Wendung zu geben und ihre Träume zu leben. Die Kombination aus Ratgeber und Notizbuch enthält inspirierendes Wissen rund um den Mond und leitet zu einem regelmäßigen und heilsamen Schreibritual an.

Ich freue mich sehr auf meine gemeinsame Zeit mit diesem besonderen Journal.


Samstag, 14. November 2020

Rezension zu Wir haben alles falsch gemacht von C. V. Hunt

 

 
  Allgemeines:
Format: Hardcover
Seiten: 283
Erschienen am 5. Oktober 2020
Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt durch den Festa Verlag

Worum geht es:
Für den 65-jährigen Abe ist das Leben nur noch eine Last: Seine Frau ist tot, seine Kinder sind egoistische Arschlöcher und sein Telefonjob als Verkäufer von Dr. Wiwis Selbsthilfe-Hörkassetten ist im 21. Jahrhundert ein trauriger Witz. Aber genau in dem Moment, als er eine Überdosis Schlaftabletten einwerfen will, steht Abes alter Kumpel Horace vor der Tür – mitsamt seiner widerlichen neuen Flamme. Jeder Versuch, die beiden narzisstischen Säufer wieder loszuwerden, scheitert. Und schlimmer noch: Horace hat beschlossen, die Lebensunlust von Abe mit Sex, Alkohol und einem Roadtrip ins Nirgendwo zu heilen.

Die Autorin:
C.V. Hunt ist ein amerikanischer Autor. Sie genießt das Lesen, Schreiben, Malerei, Musik, und beobachtete Horrorfilme.

Meine Meinung:
Das Buch hat einen sehr interessanten Schreibstil.
Er ist mitunter sehr vulgär aber auch sehr emotional und tiefgründig.
In dem Buch geht es um Verlust, Trauer, Depressionen, Trauerbewältigung, Freundschaft und Vertrauen.
Die Geschichte von Abe hat mich sehr berührt.
Horace versucht ihm ein Freund zu sein aber seine eigenen Unzulänglichkeiten stehen ihm dabei im Weg, aber er ist wirklich sehr bemüht. Einige Situationen sind zum lachen und andere haben mich mit dem Kopf schütteln lassen.

Ich empfand die Geschichte als eher unaufgeregt. Und auch eher ruhig. Sie lebt jetzt nicht von Thriller Momenten und Schockaugenblick. Sie berührt das Herz.

Nach dem letzten Satz hatte ich jedoch das starke Gefühl, dass doch jetzt nicht alles sein kann.
Sie wirkt nicht ganz zu Ende erzählt. Und ich hoffe einfach das es mit Abe und Horace noch irgendwie weitergeht.

Mir hat auf jeden Fall was gefehlt, deswegen nur 4 Sterne.
Aber trotz allem ein sehr empfehlenswertes Buch.

Rezension zu EDEN von Tim Lebbon

 
 Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 550
Erschienen am 12. Oktober 2020
Preis: 15,00€
Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt durch den Cross Cult Verlag und der Simply Easy Marketing Agentur

Worum geht es:
 
Ein brandneuer Horror-Öko-Thriller vom Bestsellerautor des Netflix-Hits The Silence. 
 
In einer Zeit, in der die steigenden Ozeane riesige Müllinseln enthalten, der Amazonas-Regenwald fast komplett zerstört ist und zahllose Arten vom Aussterben bedroht sind, wurden die Virgin Zones eingerichtet, um gegen die Veränderung anzukämpfen. Diese dreizehn gewaltigen, für die Menschen verbotenen und der Natur zurückgegebenen Landflächen sollten zur grünen Lunge der Welt werden. Heimlich führt Dylan ein Team von Abenteurern nach Eden, der ältesten der Zones. Sie fühlen sich von den Herausforderungen und Gefahren der primitiven Natur angezogen und wollen sie mit einem Mindestmaß an Ausrüstung, vor allem mit Hilfe ihrer Fähigkeiten und ihrem Mut durchqueren. Mit dabei ist Dylans Tochter Jenn und sie hat ein Geheimnis – Dylans Frau Kat, die sie vor Jahren verlassen hat, befindet sich bereits in Eden. Jen ist fest entschlossen, ihre Mutter zu finden, doch weder sie noch der Rest ihres Teams ist auf das vorbereitet, was vor ihnen liegt. Die Natur ist auf eine elementare und primitive Weise nach Eden zurückgekehrt und nicht mehr der Freund der Menschheit.

Meine Meinung:
 
Ich hatte etwas anderes erwartet.
Leider ist Eden kein Thriller für mich.
 
In erster Linie haben wir hier wohl eine Dystopie. 
 
Das sagt eigentlich auch schon der Klappentext.
Allerdings hatte ich durch die Vermarktung mit dem Stempel Thriller schon etwas, wie sage ich es, normaleres Setting erwartet.

Die Gruppe gelangt sehr schnell nach Eden und das im Klappentext angedeutete Geheimnis der Tochter spielt nicht lange eine Rolle.

Sobald die Truppe in Eden angekommen ist, verliert das Buch jedoch für mich seine Spannung und pläschert sehr lange einfach nur so vor sich hin. Die Figuren und deren Geschichten werden lang und breit ausführlich erzählt, während die Gruppe durch Eden wandert und auf alte Hinterlassenschaften der Menschheit stösst.

Die Beschreibungen der Natur haben mir gut gefallen und wurde glaubwürdig beschrieben und erzählt. Bis zu einem gewissen Punkt erlebt man eine Dystopie und zumindest ich haben auf die Thriller Momente gewartet.

Als Truppe auf die ersten Überbleibsel von Menschen stösst, die dieses Abenteuer vor ihnen versucht haben zu meistern, kehrt endlich wieder Spannung ein.

Aber leider wird es dann echt abgehobene und die ScyFy Elemente nehmen echt überhand.
Abgedreht, die Story ist ab einem gewissen Punkt einfach nur noch abgedreht, brutal, blutig und echt gewöhnungsbedürftig.

Mich konnte das Buch leider nicht überzeugen.

3 Sterne.

Rezension zum Modern Witch Tarot von Lisa Sterle

 

 
 Allgemeines:
78 Tarotkarten
mit 144 seitigen Booklet
aus dem Königsfurt Urania Verlag
Preis: 24,95€
erschienen am 8. Oktober 2020
 
Über das Tarot und seine Künstlerin
Lisa Sterle haucht dem klassischen Tarot neues Leben ein. Die Künstlerin Lisa Sterle hat mit diesen außergewöhnlichen Karten ein sehr modernes Tarot geschaffen. Ihre Figuren sind selbstbewusste, starke und ganz unterschiedliche Frauen aller Kulturen, die stylishe Kleidung tragen, Handys benutzen oder Motorrad fahren. Und doch sind die Motive nach den klassischen Tarotkarten von A.E. Waite gestaltet, zeigen aber eine völlig neue Bilderwelt. Es sind Frauenfiguren, deren Magie und Stärke aus ihrem Selbstbewusstsein heraus strahlen und die Betrachter ermuntern, Vorurteilen und Ängsten zu trotzen und ihre eigenen Stärken zu leben. Die Begleittexte im Booklet sprechen eine moderne Sprache und ermutigen dazu, ein freies, individuelles und trotzdem in die Gesellschaft eingebundenes Leben zu leben.
 
Lisa Sterle ist eine amerikanische Künstlerin, deren Illustrationen in den USA die Cover populärer Comic-Hefte und zahlreicher erfolgreicher Magazine zieren. Sie ist sehr aktiv auf Instagram, wo sie viele begeisterte Follower hat. Ihre Motive sind häufig moderne Frauen aller Länder und Kulturen, die sich mutig und selbstbewusst zeigen und durchaus in bisherige Männerdomänen einbrechen. Sie lebt in Columbus, Ohio. Lisa Sterle hat 15.000 Abonnenten bei Instagram. 
 
Mit diesen außergewöhnlichen Karten hat die Künstlerin Lisa Sterle ein Tarot für die moderne Frau geschaffen. Für die moderne Gesellschaft, in der sich – vor allem in den Städten – seit Jahren eine lebendige urbane Spiritualität entwickelt. Die Motive entsprechen dem klassischen Waite-Tarot, zeigen aber eine völlig neue Bilderwelt. Die Figuren sind selbstbewusste, lebensfrohe Frauen aller Altersklassen, aller Hautfarben und Kulturen. 
 
Die Begleittexte im Booklet sprechen eine moderne Sprache und ermutigen dazu, ein freies, individuelles und trotzdem in die Gesellschaft eingebundenes Leben zu leben. 
 
 Endlich ein modernes, zeitgemäßes Tarot, das pure Frauenpower darstellt.
 
Die Frauen benutzen Handys, tragen sexy Kleider oder Sneakers und fahren Motorrad. Und doch erkennen wir die Archetypen der Großen Arkana ebenso wie die symbolischen Hinweise aller Karten. Das Modern Witch Tarot zeigt Frauenfiguren, deren Magie und Stärke aus ihrem Selbstbewusstsein heraus strahlen und die Betrachter ermuntern, Vorurteilen und Ängsten zu trotzen und ihre eigenen Stärken zu leben.
 
Meine Meinung:
Das Deck kommt in einer stabilen Box daher, die mit einer Magnetschließe versehen ist. Die Magnetverschluss finde ich toll, schade finde ich, dass man die Box nicht vollständig öffnen kann.

Das Booklet ist sehr fest gestaltet. Positiv aufgefallen sind mir die kleinen Zeichnungen im Buch. Das Büchlein bietet eine kleine Einführung ist das Legen und Deuten des Decks aber für Anfänger kann es vielleicht schwierig werden nur damit zu arbeiten. In solch einem Fall würde ich noch zusätzliche Literatur zum Raider Waite Tarot empfehlen.

Die Karten an sich sind wirklich schön und mal was anderes. Modern und voller Weiblichkeit. Sehr ansprechend und kreativ. Man sieht und spürt wie viel Arbeit darin steckt. Durch die glatte Oberfläche und die Dicke der Karten lassen sich diese einfach misch. Eventuell sind sie ein Tick zu rutschig und ein mini Tick zu dünn. Sie entsprechen aber dem Standard den man kennt und gewöhnt ist.

Die Karten heben sich in erster Linie durch die Zeichnungen ab.
Sie sind eine wahre Quelle der Inspiration und freue mich auf noch viel Zeit mit ihnen.

Kleine Schwäche aber trotzdem sehr empfehlenswert.

4 Sterne.

Dienstag, 10. November 2020

Darf es etwas mehr sein?

 


Die Frage nach der Zusatzausstattung im Buch.
 Ich liebe es ein neues Buch danach zu durchsuchen. Infos zum Autor, ein Foto der Autorin, Listen bereits veröffentlichter Bücher, Reihen Informationen, ein paar Sätze zur Autorin, Danksagung, Triggerwarnung, Glossar und so weiter.

Was gehört für Euch dazu und hinein?

Werbung: #rezensionsexemplar vom @crosscult Verlag


Sonntag, 8. November 2020

#bloggersonntag Happyend oder Sadend

 


Moin Moin 🤗 Der #autorensonntag und der #bloggersonntag sind sich heute Thematisch mal wieder einig. #happyend oder #sadend 

Ich spoiler Euch da mal ganz kurz beim #schreiben hab ich noch nie über ein #sadending nachgedacht. 

Beim #lesen bevorzuge ich zwar passende Enden aber favorisiere schon eher das #friedefreudeeierkuchen Ende. Ich fühle mich gerne gut nach dem ich ein #buch beendet habe und das funktioniert besser wenn am Ende #glitzer und #konfetti durch die Luft fliegt. 

Wie ist das bei Euch?


Freitag, 6. November 2020

Rezension zu Immergrün Band 1: Aufbruch von Sascha Hoops

  

Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 335
Erschienen am 13. Mai 2020
Preis: 12,75€
Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt durch den Autor

Zum Inhalt:
Immergrün
Seit fast 1000 Jahren kämpft das Kaiserreich gegen den Schwarzen Drachen. Ein brüchiger Frieden hielt die letzten 16 Jahre, jedoch scheint der nahende Untergang gewiss. Die Brüder Sacul und Krain wuchsen gemeinsam mit ihrer Freundin Fiina als Waisenkinder auf. Eines Tages ergattern sie einen Auftrag von den mysteriösen Paladine, der alles verändert. Shalsia folgt ihrem Traum, Immergrün zu erkunden. Ein Abenteuer beginnt, das nicht nur ihr Leben verändert, sondern das ganze Reich. Aturo, Held aus dem sagenumwobenen Attacus, opferte sein Leben im Krieg für Immergrün. Doch 16 Jahre später taucht er wieder auf. Können sie das Schicksal Immergrüns wenden?

Der Autor über sich:
Hallo unbekannte Leser/innen :3
Mein Name ist Sascha Hoops. Ich wohne im kleinen, aber wunderschönen Scheeßel. Dies liegt zwischen Hamburg und Bremen im Norden Deutschlands. Einigen mag es durch das jährliche Hurricane Festival bekannt sein. Warum schreibe ich? Weil es mir am Herzen liegt und ich nicht möchte, dass eines Tages die vielen Geschichten in meinem Kopf mit mir sterben. Aber wo fange ich jetzt nur an zu erzählen? Ich weiß nicht, ob ihr das Gefühl kennt, wenn niemand an euch glaubt und ihr Angst habt, dass euer Traum zerplatzt, wenn ihr ihn wirklich berührt Weil was hätte man dann noch? Nicht mal mehr seine Träume ... So ging es mir viele Jahre. 18 Jahre lang habe ich an meinen Geschichten (eher heimlich) gearbeitet und so gut wie nie darüber gesprochen. In meinen Gedanken in ihnen gelebt (Klingt seltsam, ist aber schwer anders zu beschreiben). Doch vor knapp 6-7 Jahren habe ich mir ein Herz gefasst, bin es angegangen und schreibe seitdem an meinen Büchern. 

Rezension:
Auf jeden Fall eines der besten High Fantasy Bücher die der deutsche Buchmarkt zu bieten hat.
Sascha Hoops hat eine wundervolle Welt erschaffen und noch wundervollere Figuren.

Das Buch ist lustig und absolut fantastisch.
Das Buch ist spannend und hat auch seine romantischen Momenten.

Der Schreibstil des Autors hat mich nur so durch die Seiten fliegen lassen.
Locker, leicht und absolut flüssig.

Die flotten Dialoge geben der Story das gewissen etwas und habe mich völlig für sich eingenommen.

Mich hat die Geschichte wirklich sehr begeistert und ich habe sie innerhalt weniger Stunden verschlungen.

Meine absolute Empfehlung, die tief aus dem Herzen kommt.

5+++ Sterne.

Rezension zu OMG, diese Aisling!: Roman (OMG, diese Aisling-Reihe, Band 1) von Sarah Breen und Emer McLysaght

  

Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 333
Erschienen am 23. August 2019
Preis: 14,90€
Zur Verfügung gestellt als Leseexemplar vom bold Verlag

Zum Inhalt:
#completeaisling
Auf den ersten Blick führt Aisling ein beschauliches Leben. Mit 28 wohnt sie noch bei ihren Eltern in ihrem Heimatort Ballygobbard und träumt, wovon man in dieser verschlafenen Kleinstadt so träumen kann: einem Ring am Finger und der ganz großen Liebe. Doch selbst ein gefangener Brautstrauß und ein romantischer Trip nach Teneriffa bewirken bei ihrem Freund nichts. Kurzerhand nimmt Aisling ihr Glück selbst in die Hand. Sie macht Schluss mit John und zieht nach Dublin zu ihrer hippen Kollegin Sadhbh. Die Folgen: neue, glamouröse Freundinnen (mit durchaus unglamourösen Problemen), ein Finanzskandal (mit dem sie hoffentlich nichts zu tun hat) und ein turbulentes Liebesdreieck (das in einem Viereck zu münden droht). Klingt nach Chaos? Klingt ganz nach Aisling!

Die Autorinnen:
Sarah Breen ist eine irische Journalistin, die gemeinsam mit ihrer langjährigen Freundin Emer McLysaght den Character Aisling erschaffen hat. Ihre Aisling-Storys teilen sie seit 2006 auf der von ihnen erstellten Facebook-Site »Oh My God, What a Complete Aisling«. 10 Jahre später veröffentlichten die beiden ihre gesammelten Aisling-Storys als Roman und schufen damit eine der erfolgreichsten irischen Romanfiguren der letzten Jahre. 

 Emer McLysaght ist eine irische Journalistin, die gemeinsam mit ihrer langjährigen Freundin Sarah Breen den Character Aisling erschaffen hat. Ihre Aisling-Storys teilen sie seit 2006 auf der von ihnen erstellten Facebook-Site »Oh My God, What a Complete Aisling«. 10 Jahre später veröffentlichten die beiden ihre gesammelten Aisling-Storys als Roman und schufen damit eine der erfolgreichsten irischen Romanfiguren der letzten Jahre.

Meine Meinung:
Dieses Buch enthält wahrscheinlich eine der normalsten Geschichten die ich jemals gelesen habe und genau das macht sie so unglaublich gut. Ich habe mich selbst in Aisling entdeckt und ich habe Freundinnen in Aisling entdeckt. Und vorallem habe ich sehr viel natürliches und wildes Irland in diesem Buch gefunden. Das Buch ist lustig, romantisch und hatte eine wundervolle schöne Sog Wirkung auf mich.
Ich hatte viel Freude mit dem Buch und es war eine schöne unaufgeregte Abwechslung, die ich gerne weiterempfehlen möchte.

4 Sterne.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...