Samstag, 28. März 2020

Rezension zu Die Secret Runners von New York von Matthew Reilly


Allgemeines: 
Format: Hardcover
Seiten der Printausgabe: 432
Verlag: Festa Verlag
Rezensionsexemplar vom Verlag
HIER direkt beim Verlag bestellen

Zum Inhalt:
Die Welt steht vor dem Untergang. Ein Himmelskörper mit einer extrem hohen Gammastrahlung soll auf die Erde zurasen …

Eines Tages erzählt Red seiner Schwester Skye von einem seltsamen Rennen, das er mit einigen Mitgliedern einer Gang durch einen Tunnel unter dem Central Park gelaufen ist. Kurz darauf erfahren die beiden, dass dieser geheimnisvolle Tunnel den Secret Runners Zugang zu einem Portal verschafft, das in die Zukunft führt. Und was sie dort entdecken, ist entsetzlich: eine verseuchte und nahezu entvölkerte Welt. Um die bevorstehende Apokalypse zu verhindern, versuchen Skye und Red die Gegenwart zu ändern. Doch wie soll das möglich sein?

Die Grenze zwischen Arm und Reich ist die Grenze zwischen Leben und Tod.

Der Autor:
Der Australier Matthew Reilly wurde 1974 in Sydney geboren. Seine Eltern waren Theaterschauspieler. Seinen ersten Roman schrieb er mit 19 Jahren. Da er von den Verlagen nur Absagen erhielt, ließ er 1000 Hardcover drucken und klapperte die Buchläden ab. So wurde der Verlag Pan Macmillan auf den jungen Autor aufmerksam und nahm ihn unter Vertrag. Schon mit seinem nächsten Roman ›Ice Station‹ gelang ihm ein weltweiter Bestseller. Inzwischen sind seine Thriller in 20 Sprachen übersetzt und über 7 Millionen Mal verkauft worden

Meine Meinung:
Die neue All Age Reihe aus dem Festa Verlag hat mich echt positiv überrascht. Bei dem Titel und dem Cover habe eine eher andere Geschichte erwartet, als die mir dann zwischen den über 430 Seiten geboten wurde. Ich dachte, es geht mehr um den erwähnte Lauf, aus dem Klappentext, an sich, ja es wird viel gelaufen, aber mehr um den Kampf um das nackte Überlebe heraus, als aus Spaß oder einem Wettbewerb heraus. Secret Runners klang für mich auch nach einer Geheimorganisation aber das trifft es nicht wirklich.
Für ein Buch aus dem Festa Verlag ist es aber ein vergleichbar harmlose Geschichte und trotzdem nimmt der Autor Szenenweise kein Blatt vor den Stift. ;-) Meine persönliche Altersempfehlung liegt bei 16 aber zu zart beseitet sollten die jüngeren Leser trotzdem nicht sein.
Die Geschichte baut sich langsam auf. Nach und nach lernen wir die Protagonistin Skye und ihr neues Umfeld kennen und erleben mit wie sich langsam entwickelt und Stückchenweise zu sich selbst zurück findet.
Das Buch enthält typische High School Szenen, diese mischen sich mit einer abgefahrenen und sehr durchdachten Zeitreise Geschichte mit einige tollen Thriller Elementen. Bei Zeitreisen bin ich immer etwas skeptisch und suche gerade zu nach den Logikfehlern aber ich konnte keine finden. Der Autor hielt sich konsequent an seine eigenen Zeitreiseregeln und sein Konzept hat mir gut gefallen.
Secret Runners ist für mich eine Mischung aus verschienenden Genres die sich wirklich toll ergänzen.

Ein kurzweiliges Lesevergnügen und ein echter Pageturner.
Sehr empfehlenswert.

5 Sterne.

Donnerstag, 19. März 2020

Rezension zu Highlands mit Hindernissen von Gabriele Ketterl



Allgemeines: 
Format: Taschenbuch 
Seiten der Printausgabe: 291 
Verlag: Amrûn Verlag 
Zur Verfügung gestellt? Selbstgekauft :-)

Zum Inhalt:
Carolas Leben scheint perfekt: toller Job als Spezialistin für Luxusreisen, ein erfolgreicher Mann an ihrer Seite, eine coole Wohnung. Doch ihr wahr gewordener Traum geht jäh zu Ende, als ihr Freund über Nacht mit dem gemeinsamen Geld auf einen Selbstfindungstrip nach Thailand verschwindet. Damit nicht genug, übernimmt im Job der Juniorchef das Ruder. Der will für frischen Wind sorgen und schickt Carola gemeinsam mit der Praktikantin Lea auf einen Adventure Trip nach Schottland. Notgedrungen und mit Todesverachtung stolpert Carola auf High Heels durch die Highlands – von einem Schlamassel ins nächste. Bis sie schließlich in den Armen des schottischen Raubeins Arran landet, der hinter die Fassade der toughen Karrierefrau blickt.

Die Autorin:
Gabriele Ketterl wurde in München geboren, wo sie auch heute wieder mit ihrer Familie lebt. Sie studierte Amerikanistik und Theaterwissenschaften an der Ludwig Maximilians Universität, München. Inspiration für ihre Geschichten sammelte sie durch zahlreiche Auslandsaufenthalte (Los Angeles, London, Madrid, …). Über zwei Jahre lebte sie auf den Kanarischen Inseln und mit dem Kurzroman „Mitternachtsflut“ gelang ihr 2012 eine romantische Liebeserklärung an ihre zweite Heimat Teneriffa.

Meine Meinung:
Ich bin mit grundsätzlich anderen Erwartungen an dieses Buch herangegangen. Ich hatte eine romantische Liebesgeschichte erwartet und das in der Kulisse Schottlands. Ganz viel Schottland gab es. Aber die Romanze fehlte bis zur Hälfte des Buches. Vorher hat man eher so ne Art Roadtrip von zwei Frauen die nicht unterschiedlicher sein könnte und sich langsam annähern und sich zusammenraufen und dabei arbeiten. Grundsätzlich eine nette Idee aber hat sich für mich viel zu sehr in die Länge gezogen.
Mr. Right taucht auch irgendwann auf. Und ist dann auch der sexy Schotte auf den ich fast 150 Seiten lang gewartet habe. Dann habe ich knapp weitere 40 Seiten darauf gewartet, dass die beiden zueinander finden und dann entpuppen sich die beiden zu Leuten die auf den Mund gefallen sind. Die Aktion von Mr. Schotte gegenüber seiner Ex Frau in einer Szene des Buches hat mir dann endgültig den Spaß an der Geschichte genommen. Es gibt No Go´s in Geschichten und im wahren Leben und dieses Buch hat einfach mal auf seinen letzten 80 Seiten beide gebrochen.
Aufgrund dessen wird von meiner Seite aus keine Sterne Bewertung erfolgen.

Die Begründung folgt weiter unten, enthält aber massive Spoiler.

S
P
O
I
L
E
R

W
A
R
N
U
N
G


Donnerstag, 12. März 2020

Rezension zu Die Seelenspringerin: Abgründe von Sandra Florean


Allgemeines:
Format: eBook
Seiten der Printausgabe 237
Erschienen am 1. Januar 2018
Rezensionsexemplar von der Autorin
Zum Inhalt:
Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in die Seelen übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, weil sie dabei Zeugin von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nicht verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass es kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird. Noch ahnt sie nicht, was der mächtige Mann mit dem Schattengesicht im Schilde führt.

Die Autorin:
Sandra Florean wurde 1974 als echte Kieler Sprotte geboren und wohnt noch jetzt in der Nähe der Kieler Förde. Obwohl sie bereits als Jugendliche Geschichten und Gedichte zu Papier brachte, absolvierte sie erst die Ausbildung zur Schifffahrtskauffrau, um eine solide Grundlage zu haben. Seitdem arbeitet sie als Sekretärin in der Verwaltung. Dem Fantastischen blieb sie jedoch treu und schneiderte historische und fantastische Gewandungen, Jahre lang sogar selbstständig mit einer eigenen Schneiderei. Erst die »Nachtahn«-Reihe brachte sie zurück zum geschriebenen Wort. Seit ca. 2011 widmet sie sich ihren erdachten fantastischen Welten intensiver, veröffentlicht regelmäßig in unterschiedlichen Verlagen und ist zudem als Herausgeberin und Lektorin tätig. Ihr Debüt »Mächtiges Blut« wurde auf dem Literaturportal Lovelybooks zum besten deutschsprachigen Debüt 2014 gewählt. 2018 wurde sie für ihre Tätigkeit als Herausgeberin von »The U-Files. Die Einhorn Akten« mit dem Deutschen Phantastik Preis für die beste Kurzgeschichtensammlung 2018 geehrt.

Meine Meinung:
In diesem Auftakt der Seelenspringerin Reihe gibt es so fast alles was einen Fantasy Leser gefallen und begeistern könnte. Vampire, Gestaltwandler und Dämonen. Und obendrauf eine ziemlich starke Protagonistin. Dazu dann noch Gefühl und einen gewissen Anteil Erotik. Eine wirklich gute Mischung und die Idee einer Seelenspringerin ist obendrein noch sehr spannend.
Zudem hat die Autorin einen flüssigen Schreibstil, den man sehr angenehm lesen kann.
Und trotzdem kam ich nicht richtig rein in das Buch. Die ersten 50% habe ich gelesen und hab irgendwie auf meinen eigenen AHA Moment gewartet. Nach etwa der Hälfte des Buches hatte ich das Gefühl, hier und da erlebt zu haben. Aber so ganz mitreißen konnte mich die Geschichte nicht. Sie ist gut, das steht außer Frage. Auf jeden Fall auch empfehlenswert, aber für mich fehlte irgendwas, um sie zu einem echten Pageturner werden zu lassen.
Das Buch hat mir gut gefallen aber ich würde es auch nicht vermissen, wenn ich es nicht gelesen hätte.

Aber ich glaube für die meisten anderen kann diese Geschichte ein echtes Lesehighlight sein.

Auf jeden Fall lesenswert und deswegen gibt es auch 4 sehr gute Sterne von mir.

Mittwoch, 11. März 2020

Ankündigung: LUCE Band 2: Liebe durch schwere Zeiten von Doreen Hallmann


Seit heute könnt ihr den zweiten Teil von LUCE von Doreen Hallmann bei Amazon vorbestellen.

Wer freut sich schon auf die Fortsetzung?

Worum geht es:
Wie stark kann eine Liebe sein? 
Welchen Gefahren, Geheimnissen, Wahrheiten kann sie trotzen? 
Schicksalsschläge, unvorhersehbare Bedrohungen und unerwartete Zusammentreffen, lang gehütete Geheimnisse, die lieber im Verborgenen geblieben wären... Tauche erneut in Welten unglaublicher Schönheit, bezaubernder Anmut und grotesker Gefahren ein. 
Die Fortsetzung des rasanten Abenteuers hält Überraschungen, unvorhersehbare Entwicklungen und Charaktere bereit. Neue Gefahren und Unwegsamkeiten, aber auch unerwartete Freunde und Verbündete, kreuzen Luces Weg. Ihr Gegner scheint übermächtig und immer ein Schritt voraus. Der Kampf um die Welten, die Artefakte und ihre Liebe fordert einen hohen Preis - vielleicht einen zu hohen ... Lass dich verzaubern vom zweiten Band der Civitas Lux Saga... .

Freitag, 6. März 2020

Rezension zu Hard-Sequences - Höllenblut von Martin Krist


Allgemeines:
Format: eBook
Seiten der Printausgabe 292
Erschienen am 6. März 2020
Rezensionsexemplar vom Autor

Inhalt:
Du wolltest Party mit deinen Freunden, grenzenloses Vergnügen, die Zeit deines Lebens. Stattdessen stirbt ein junges Mädchen. Und du bist der Mörder.

Problemlöser David Gross soll einen verschwundenen Lehrer finden, der verzweifelt und voller Selbstmordgedanken ist. Je näher David der Wahrheit kommt, desto klarer wird: Es ist ein Leben in Gefahr. Sein eigenes!

"Höllenblut" ist Band 3 der neuen Thriller-Serie HARD-SEQUENCES. Jedes Buch ist in sich abgeschlossen.
Band 1: Zornesblut von Daniela Arnold Band
2: Schattenblut von Melisa Schwermer Band
3: Höllenblut von Martin Krist Band
4: Feuerblut von André Milewski

Der Autor:
Martin Krist, geboren 1971, lebt als Schriftsteller in Berlin. Er arbeitete viele Jahre als leitender Redakteur bei verschiedenen Zeitschriften. Seit 1997 ist er als Schriftsteller tätig. Nach mehr als 30 Sachbüchern, darunter die Biografie über die Hamburger Kiez-Ikone Tattoo-Theo, die Punk-Diva Nina Hagen, den Rap-Rüpel Sido und die Grunge-Ikone Kurt Cobain schreibt er seit 2005 Krimis und Thriller.

Meine Meinung:
Martin Krist oder doch besser der Meister des Thrillers? Beide Bezeichnungen stimmen, wenn man beginnt über diesen Autor zu sprechen und dieser vorliegende Thriller ist der Beweis dafür. Für mich hat alles gestimmt in diesem Buch.
Überaus spannend. Extrem fesselnd. Sehr vielseitig. Unerwartete Wendungen und eine Überraschung nach der anderen. Das alles gepaart mit einem bildhaften und mitreißenden Schreibstil.
Ich möchte gar nicht zu viel über den Inhalt verraten. Die Geschichte liest sich flüssig und hat viel Spaß gemacht. Die Story lebt von ihren glaubhaften Figuren und einem tollen Berliner Setting.
Überaus empfehlenswert.

5 Sterne.

Donnerstag, 5. März 2020

#currentlyreading Die Seelenspringerin: Abgründe von Sandra Florean


Worum geht es:

„Nicht unsere Worte machen uns zu besseren Menschen, sondern unsere Taten"
Tess verfügt über die unkontrollierbare Gabe, in die Seelen übernatürlicher Wesen zu springen. Ein Albtraum für die junge Frau, weil sie dabei Zeugin von Gewaltverbrechen wird, die sie jedoch nicht verhindern kann. Mit einem Mal häufen sich die Sprünge und Tess ahnt, dass es kein Zufall sein kann. Sie vertraut sich dem Polizisten Jim an und hilft ihm schließlich bei der Aufklärung der Morde. Dadurch begibt sie sich so tief in die Welt der Übernatürlichen, dass sogar Vampirgebieter Octavian auf sie und ihre Kräfte aufmerksam wird. Noch ahnt sie nicht, was der mächtige Mann mit dem Schattengesicht im Schilde führt. 


Mittwoch, 4. März 2020

Buchvorstellung: Hannahs Traum von Melanie Strohmaier


Die wunderschöne #hardcover Variante von #hannahstraum von @melaniestrohmaier.autorin durfte bei mir einziehen. Und macht sich richtig gut in meinem Regal. Ich freu mich schon auf das Lesevergnügen.
.
Kennst du das Buch?
.
Worum geht es: 
Nach dem Tod ihrer Eltern ist die 21-Jährige Hannah nicht mehr dieselbe. Sie kämpft sich durch das Leben und versucht mit aller Kraft, über den tragischen Verlust hinwegzukommen. Als ihr plötzlich auch noch Migräneanfälle und Blackouts das Leben erschweren, wünscht sie sich nichts sehnlicher, als diesem Alptraum zu entfliehen. Doch durch einen mysteriösen Zwischenfall verändert sich ihr Leben schlagartig und sie muss erkennen, dass es Dinge gibt, von denen sie nicht einmal zu träumen gewagt hat. Eines Nachts folgt Hannah zufällig einem Jungen durch ein Portal in eine andere Welt. Dort existieren Elben und Magier und Hannahs Realität gerät ins Wanken. Von nun an ist sie auf Finleys Hilfe angewiesen. Die beiden müssen viele Abenteuer bestehen und Hannah erfährt Dinge über ihre Vergangenheit, die unmöglich wahr sein können. Langsam wird ihr klar, dass sie nicht diejenige ist, die sie geglaubt hat zu sein. Hannahs Traum ist eine Geschichte über Liebe, Verlust und Freundschaft, in der sich die Grenzen zwischen Realität und Fantasie überschneiden und miteinander verweben. (Triggerwarnung!!! - Es werden folgende Themen behandelt, die jedoch nicht explizit beschrieben werden und auch nur wenige Zeilen einnehmen: Depressionen, Schmerz, Psychische Erkrankungen.)
.
#bookstagram #buchstagram #bookstagrammer #bookstagramgermany #buchliebe #instabook #books #bookish #bookishlove #buch #buchempfehlung #leseliebe #bookobsessed #bloggerin #blogger

Dienstag, 3. März 2020

RIP #lbm2020


RIP #lbm2020 Bis auf weiteres bin ich Off. Für mich bedeutet die Absage der #leipzigerbuchmesse psychische und physische Schmerzen die ich kaum ertragen kann. Ich weiß nicht wie schnell und ob ich das verkraften kann. Wenn dir der einzige Lichtblick in einer dunklen Periode genommen wird, weiß ich zumindest grad nicht mehr damit umzugehen. Ich bin froh, dass ich ein Lebewesen habe, für das ich Verantwortung tragen muss, denn für mich kann ich grad keine mehr übernehmen.

Freitag, 14. Februar 2020

#currentlyreading Highlands mit Hindernissen von Gabriele Ketterl


Allgemeines: 
Format: Taschenbuch
Seiten der Printausgabe: 291
Verlag: Amrûn Verlag
Zur Verfügung gestellt? Selbstgekauft :-)
Seite 93/291

Bisheriges Fazit: Gut
Nur die Veganer Kommentare nerven mich leider etwas.

Worum geht es:
Carolas Leben scheint perfekt: toller Job als Spezialistin für Luxusreisen, ein erfolgreicher Mann an ihrer Seite, eine coole Wohnung. Doch ihr wahr gewordener Traum geht jäh zu Ende, als ihr Freund über Nacht mit dem gemeinsamen Geld auf einen Selbstfindungstrip nach Thailand verschwindet. 
Damit nicht genug, übernimmt im Job der Juniorchef das Ruder. Der will für frischen Wind sorgen und schickt Carola gemeinsam mit der Praktikantin Lea auf einen Adventure Trip nach Schottland. Notgedrungen und mit Todesverachtung stolpert Carola auf High Heels durch die Highlands – von einem Schlamassel ins nächste. Bis sie schließlich in den Armen des schottischen Raubeins Arran landet, der hinter die Fassade der toughen Karrierefrau blickt.

Die Autorin:
Gabriele Ketterl wurde in München geboren, wo sie auch heute wieder mit ihrer Familie lebt. Sie studierte Amerikanistik und Theaterwissenschaften an der Ludwig Maximilians Universität, München.



Montag, 10. Februar 2020

Rezension zu Godeks Keller von Anna Gasthauser

Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 295
Erschienen am 29. April 2019
Rezensionsexemplar von der Autorin
Worum geht es:
Lange Zeit hat es John Godek geschafft, die Erinnerungen an seinen grausamen Vater zu verdrängen, der einst junge Frauen im Keller des Hauses gefangen hielt, sie quälte und schließlich tötete. Als John der Geist einer Frau erscheint, glaubt er zunächst, dass er langsam den Verstand verliert.
Doch Ann ist eines der Opfer seines Vaters ...
Bald ist John gezwungen, sich den schrecklichen Erinnerungen zu stellen - und auch seiner eigenen Schuld. Und während er herauszufinden versucht, was damals wirklich in Godeks Keller geschah, geht er durch seine ganz persönliche Hölle.

Die Autorin:
Anna Gasthauser hatte schon immer eine Vorliebe für mystische Geschichten, mochte Dracula, Akte X und Freddy Krüger.
Von seltsamen Geschehnissen und eigenartigen Figuren handeln zumeist auch Annas Romane, die ihre Leser in eine wohlig-düstere Gänsehautstimmung versetzen.
Trotzdem möchte (und kann) sich die Autorin nicht auf ein Genre festlegen. Und so geht es in ihren Geschichten zuweilen auch weniger mystisch, dafür umso romantischer zu.

Meine Meinung:
Dieses Buch war ganz anders als ich es zunächst erwartet hatte und damit wurde ich sehr positiv überrascht. John ist eine gebrochene Figur und wenn man am Anfang noch denkt, sei Leben kann nicht noch schlimmer werden, beweist die Autorin das Gegenteil und haut ihrem Protagonisten noch so richtig eine rein. Aber John ist auch stark und das beweist ein Buchende, was ich ebenfalls nicht erwartet hatte. Imm allgemeinen war es mir kaum möglich vorherzusagen was die Autorin sich für den Leser ausgedacht hat und das war wirklich mal eine angenehme und lang ersehnte Überraschung in diesem Genre Bereich. Das Buch hält die ganze Zeit eine nervöse untergründige Spannung und macht sich dadurch zu einem echten Pageturner.

Ich hatte große Freude mit der Geschichte.

5 Sterne.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...