Samstag, 28. Dezember 2013

Rezension zu Die Liebe Deines Lebens von Cecelia Ahern


Allgemeine Produktinformationen:
 
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten 
Verlag: FISCHER Krüger; 
Auflage: 1 (8. Oktober 2013) 
Sprache: Deutsch 
ISBN-10: 3810501514 
ISBN-13: 978-3810501516 
Originaltitel: How To Fall In Love 

Zum Inhalt:

LIEBE IST … ZU LEBEN!
Christine & Adam. Eine Liebesgeschichte, die das Leben verändert.
Adam will einfach nur, dass alles aufhört. Er ist über das Geländer der Brücke geklettert und schaut hinunter in das kalte, schwarze Wasser. Christine will einfach nur helfen. Mit einem Deal kann sie Adam vom Springen abhalten: Bis zu seinem nächsten Geburtstag wird sie ihn überzeugen, dass das Leben lebenswert ist! Schnell wird klar, dass sie ihn nur retten kann, wenn sie ihn wieder mit seiner großen Liebe zusammenbringt. Doch dann merkt Christine, wie sie sich selbst Hals über Kopf in Adam verliebt … »Wie Cecelia Ahern erzählt, ist einfach unvergleichlich.« Irish Independent

Direkt beim Verlag bestellen.

Die Autorin:

Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk mehrfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate sowie einen Zweiteiler für das ZDF. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.

Quelle



Meine Meinung:

Cecelia Ahern ist meine absolute Lieblingsautorin. Ich habe fast jedes Buch von ihr gelesen. Ja bis auf eins, mit dem ich einfach nicht warm geworden bin. Ich habe alle ihre Bücher verschlungen und in nur wenigen Tagen durchgelesen. Aber ich muss sagen, mit jedem neuen Buch habe ich immer länger gebraucht. Und so war es auch mit diesem Buch.

In einem abbruchreifen Wohnviertel findet Christine einen Mann namens Simon. Simon ist festentschlossen sich um zu bringen. Christine versucht ihn davon abzuhalten. Jedoch hat sie dabei leider keinen Erfolg.
Dieser Moment ist für Christine ein Schlüsselerlebnis. Kurz darauf trennt sie sich von ihrem Mann.
Bei einem Spaziergang durch Dublin sieht sie einen Mann auf einer Brücke stehen der springen will. Mit viel guten zu Reden schafft es Christine ihn vom Springen abzuhalten.

An diesem Punkt beginnt die Geschichte erst zu richtig. Christine die Hobbytherapeutin versucht Adam mit ihren Selbsthilfebüchern wieder "hinzukriegen". Dabei hat sie eigentlich selber sehr viel Hilfe nötig. Denn ihr zuküntiger Ex-Mann ist ein ziemlicher Tyrann. Nebenbei hat Christines beste Freundin auch noch so ihre Probleme und natürlich versucht Christine Adam wieder mit seiner Freudin zusammen zu bringen. Christines Familie ist auch nicht grad immer hilfreich. Und die Liebe darf man natürlich nicht vergessen. Die spielt wie in allen Büchern von Cecelia Ahern eine große Rolle.

Die Liebe Deines Lebens ist eine wirklich schöne Liebesgeschichte, die aber leider sehr vorhersehbar ist. Zum Schluss wird das Buch aber noch mal richtig gut, so das ich es kaum aus der Hand legen konnte und auch ein paar Tränchen geflossen sind. Aber zwischendrin ist leider doch manchmal etwas langatmig. Aber im großen und ganzen hat es mir echt gut gefallen.

Somit vergebe ich 4 von 5 Sternen.

Freitag, 27. Dezember 2013

Blogger-Flashmob zur Veröffentlichung von "Düstere Schatten - Darian & Victoria #2" von Stefanie Hasse


Zum Erscheinen von "Düstere Schatten", dem zweiten Band der Trilogie rund um Darian & Victoria gibt es etwas zu gewinnen.

oder

Entweder ein Buchpaket aus Band 1 und Band 2, beide signiert + Wunschbuch

oder

einen 50€ Amazon-Gutschein.

Weihnachtsgeschenke + Freitags-Füller


1. Als ich heute morgen aus dem Fenster schaute regnete es schon wieder.
2. Silvester Böller kaufen macht für mich überhaupt keinen Sinn.
3. Das schönste Geschenk das ich dieses Weihnachten gesund war.
4. Schokolade und Süssigkeiten gibt es jetzt wieder ein bischen weniger.
5. Glaubst du an Wunder dann geschehen diese auch.
6. Wenn ich diesen Freitags-Füller ausgefüllt habe fallen mir danach immer noch mehr Texte für die Lücken ein.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Nudeln, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte ich entspannen!

Weihnachten ist nun wieder vorbei. Und was bleibt? Ein paar Gramm mehr auf der Waage, auf jeden Fall. Erinnerungen an eine schöne Zeit mit der Familie. die Weihnachtsdeko die wieder weggeräumt werden will. Ein leerer Tank. Und natürlich die Geschenke. ;)

 Der geschmückte Tannebaum und die ganzen Geschenke bei der Schwester von meinem Schatzi.


 

Geschenke von meinem Schatz.


Ein Gutschein von meinen Schwiegereltern.


Von der Schwester von meinem Schatz.



Von meinen Eltern.



Von meiner Tante.

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Rezension zu Trainspotting von Irvine Welsh


Allgemeines:
400 Seite
Originaltitel: Trainspotting
Erstveröffentlichung: 1993
Verfilmt: 1996
Rezension für Blogg Dein Buch

Produktinformation vom Verlag:
Die volle Ladung Leben - ein Klassiker der Underground-Literatur

Mietskasernen, Arbeitslosigkeit, miese Pubs, viel Alkohol und jede Menge Drogen: das ist der Alltag in Leith, einem heruntergekommenen Vorort von Edinburgh. Das ist auch der Alltag von Renton, Spud, Begbie, Sick Boy und Dianne, einer Clique von jugendlichen Außenseitern, in deren Leben sich fast alles um Drogen dreht. Wer kein Junkie ist, wird bald einer werden oder war einer oder wird bald wieder einer sein. Neben Stuff, Rausch, Entzug, Sex, Frust und Gewalt gibt es aber auch noch die Musik. Und wenn diese Anti-Helden schon alle den Blues haben, so doch zumindest mit 160 beats per minute.

Direkt beim Verlag bestellen.

Der Autor:
Irvine Welsh (* 27. September 1958 in Leith, Edinburgh, Schottland) ist ein britischer Schriftsteller. Welsh wurde 1958 als Sohn eines Hafenarbeiters in Edinburgh geboren. Er verließ mit 16 die Schule, versuchte sich anschließend als Fernsehmechaniker und ähnlichen Jobs und tauchte in den späten 1970er Jahren in der Punkszene Londons als Gitarrist und Sänger auf. Nach mehreren kürzeren Gefängnisaufenthalten wegen kleinerer Delikte versuchte Welsh sich eine Zeit lang als Immobilienmakler, bis er schließlich Ende der 1980er Jahre nach Edinburgh zurückkehrte, wo er ein Management-Studium an der Heriot-Watt University absolvierte. Nach dem großen Erfolg von Trainspotting Mitte der 1990er Jahre konzentrierte er sich auf das Schreiben. Er war von 1984 bis 2003 verheiratet, tritt immer wieder als House Music DJ auf und lebt in Dublin.

Quelle:

Meine Meinung:
Dieses Buch ist auf keinen Fall etwas für jedermann. Dieses Buch ist sehr düster und schöne Momente findet man kaum bis gar nicht bzw. sucht diese vergebens. Das Buch handelt von Drogen, Tod, Sex, Aids, Freundschaft und Verrat.
Die Romanstruktur empfand ich als alles andere als sofort ersichtlich. Die Kapitel werden aus unterschiedlichen sichtweise der zahlreichen Protagonisten erzählt. Und ich muss ehrlich sagen, dass ich in manchen Kapiteln nicht wusste um wen es gerade geht. Zu dem haben die einzelnen Charakter verschiedene Spitznamen und dann kommen noch die eigentlichen Namen dazu. Alles sehr verwirrend.
Zu dem sind eine vielzahl der Dialoge in einem seltsamen Slang übersetzt (der garantiert den schottischen Slang darstellen soll den Welsh gerne benutzt) den man kaum versteht. Ich musste mehr als einmal raten was grad gemeint ist. Und manche Wortwahl ist wirklich sehr geschmacktlos. Viele Szenen aus dem Buch möchte ich mir wirklich nicht bildlich vorstellen. Trotzdem werde ich mir bei Gelegenheit wohl mal den Film ansehen.
Ich muss leider sagen, dass mir das Buch nicht sonderlich gefallen hat. Was aber vorallem daran lag, das ich ständig durcheinander kam mit den ganzen Namen und Charakteren und dieser Dialekt und die allgemeine Wortwahl machte es auch nicht leichter. Ich fand es einfach nur anstrengend dieses Buch zu lesen. 
Was mir jedoch gefallen hat, ist die unverblümte Wahrheit die Welsh benutzt hat. Dieses Buch ist wirklich eine Abschreckung jemals solche harten Drogen auszuprobieren. Welsh hat in diesem Buch die richtigen Worte gefunden, die einem zeigen was vom Leben noch übrig bleibt, wenn man das Leben eines Junkies führt und das ist nichts.
Der zweite Punkt der mir teilweise auch ganz gut gefiel ist Welsh sein Talent einem die vielen Charaktere vorzustellen. Bei den Personen wo es mir gelang die Namen unter einen Hut zu bringen, erkannte ich gut die Absichten und traurigen Geschichten der Personen und verfolgte die auch gerne und mit Interesse.
Auch das offene Ende hat mir gut gefallen. Die Fortsetzung würde ich trotzdem nicht lesen
Alles in allem war das Buch ok.

Daher vergebe ich 3 von 5 Sternen

Dienstag, 24. Dezember 2013

Frohe Weihnachten

Heute kommt das letzte Hängerchen dran.
Und bei dieser Gelegenheit wünsche ich Euch allen frohe Weihnachten und eine schöne Zeit mit Euer Family.




Montag, 23. Dezember 2013

Jahresrückblick 2013

Das Jahr 2013 stand im Großen und Ganzen eigentlich nur unter einem großen Gesichtspunkt: Lernen. Die meiste Freizeit wurde von meiner Fortbildung gefressen. Auch wenn ich eigentlich noch viel mehr dafür hätte tun müssen. Aber so wurde halt einfach nicht viel gemacht und geplant, sondern einfach nur so in den Tag hinein gelebt oder eben gelernt.

Dann machte ich mir viele Gedanke und Sorgen wegen meiner Mutter. Zu Weihnachten 2012 wurde bei ihr schwerer Krebs festgestellt und bis vor wenigen Tage musste sie sich noch immer einer Chemotherapie unterziehen. Und erst im neuen Jahr werden wir erfahren, was diese nun gebracht hat.

Ein sehr schöner Tag war zum Beispiel der Valentinstag. An diesem Tag waren mein Schatz und ich in Hamburg und haben uns das Musikal Tarzan angesehen. Das war wirklich sehr schön.

Im April wurde meine liebste und wichtigste Freundin Mutter einer zuckersüssen Tochter und fragte mich ob ich die Patentante werden möchte. Einer der schönsten Augenblicke in diesem Jahr für mich.

Ganz überraschend fuhren mein Schatz und ich nach Leipzig zum WGT. Eine schöne Auszeit war das. Es hat wie jedes Jahr einfach viel Spaß gemacht.

Im Juli hatte ich das Glück nach Irland fliegen zu können. Auch wenn es nicht der schönste Urlaub war, den ich bisher dort verbracht habe, war es trotzdem gut dagewesen zu sein. Aber die Hitze dort, war einfach nichts für mich. Was aber viel wichtiger war, liebe Menschen dort zu treffen.

Im August habe ich mal wieder den Job gewechselt. Nachdem ich leider nicht so die Unterstützung von meinem alten Arbeitgeber bekommen habe wie ich es mir gewünscht hätte. Und bisher gefällt mir es ganz gut bei meinem neuen Job.

Tja und seit August ist die Zeit irgendwie gerast.

Ein noch sehr schönes und wichtiges Ereignis war natürlich unser 4. Hochzeitstag im September.

Die Zeit verging wie im Fluge. Seit Mitte/Ende November war ich von der Arbeit freigestellt um mich ganz auf das Lernen konzentrieren zu können. Tja und dann war auch schon Dezember. Und Morgen ist schon Weihnachten.

Für 2014 habe ich mir noch nicht wirklich irgendwas vorgenommen. Da ich nicht weiß ob ich meine schriftliche Prüfung bestanden habe, hat das noch nicht viel Sinn. Denn wenn ich durchgefallen bin, muss ich nämlich weiter lernen und habe dann keine Zeit für irgendwelche Vorsätze. Und wenn ich bestanden haben sollte, kann ich mir noch immer irgendwas vornehmen.

Was Weihnachten anbelangt: Morgen fahren wir zu der Schwester von meinem Mann und feier dort mit meinen Schwiegereltern. Am ersten Weihnachtstag werden wir zuhause bleiben und am zweiten Weihnachstag geht es dann zu meinen Eltern.
Silvester bekommen wir dann Besuch aus Irland und werden gemeinsam ganz ruhig ins neue Jahr rutschen. Darauf freue ich mich schon sehr.

Tja und das war dann das Jahr 2013. Irgendwie ganz ok war es ja. Und nun bin ich einfach gespannt was das neue Jahr so bringen wird.

23. Hängerchen und zwei Yule - Geschenke

23. Hängerchen

Und dann erreichte mich heute noch zwei kleine Yule - Präsente.


Diese drei Patches habe ich bei batgirl gewonnen.
Sie sind noch rechtzeitig vor Weihnachten angekommen und die sind echt toll.


Diesen schönen Ring habe ich bei der Wilden Wölfin gewonnen.


Und diese schöne Blumen war auch noch dabei.

Vielen Dank an Euch Beide.
Ich freu mich wirklich sehr.

Sonntag, 22. Dezember 2013

22. Hängerchen


Samstag, 21. Dezember 2013

Heutiges Hängerchen und Wichtel - Yule - Geschenke

Das 21. Hängerchen


Bei der Yule Zeit voller Wunder habe ich diesen wundervollen Anhänger gewonnen.
Vielen lieben Dank dafür, liebe Ashmodiel!





In dem Forum Feuer am Waldesrand wurde zu Yule gewichtelt und diese tollen Sachen habe ich bekommen. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank dafür.












Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...