Samstag, 24. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 24 und Wichtelpaket Dezember 2016

Also wenn heute nicht Weihnachten wäre, würde ich wohl fragen:
Ist denn heute schon Weihnachten?

Meine Wichtel-Mamas hatte wohl vor mich sprachlos zu machen und es ist ihnen eindeutig geglückt.
Mir blieb zwischendurch echt die Luft weg.

Und ich kann nur 1000mal danke sagen.
Ich bin sprachlos.


Ich hatte die letzten Tage immer mal ein bißchen gefühlt und gedrückt. Und hatte die eine oder andere Vermutung. Aber was ich dann fand, damit hatte ich nicht gerechnet.


Eine wunderschöne Postkarte.
Stulpen und den absoluten Höhepunkt der 24 Tage, den Disney Film Frozen.
Ich liebe ihn!

Im Postcrossing Forum jedoch auch noch im Dezember zu Weihnachten gewichtelt.
Und weil ich wichteln liebe, habe ich auch da mitgemacht.
Und nun finde ich wohl für den Rest Tages keine Worte mehr.
So tolle Sachen und Dinge durfte ich auspacken und dann auch noch so viel.
Ich bin fix und fertig.



Die Postkarte hat mich sehr geschmunzelt gebracht.



Ich bin sprachlos und sagen 1000mal danke.

Freitag, 23. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 23


In der 23 fand ich ein Duschgel.

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 22


In der 22 fand ich zweites Wollknäul.
Ich bin schon fleißig am überlegen was daraus werden soll.

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 21


In der 21 fand ich einen Autofahrenden Pudel. *ggg*

Dienstag, 20. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 20

Im 20. Päckchen fand ich wieder ein tolles Tape.


Rezension zu Sternschnuppenwunsch: Average Angel Buch 1 von Felicity Green


Allgemeines:
Format: eBook
Seiten: ca. 150
Zur Verfügung gestellt durch Felicity Green als Vorableseexemplar

Kurzbeschreibung: (Quelle)
Wünsch dir was … Stella ist ein AVERAGE ANGEL: Ein Wünsche erfüllender Engel, der als ganz gewöhnlicher Teenager wiedergeboren wurde und jetzt diese Aufgabe ohne Engel-Superpower meistern muss.

STERNSCHNUPPENWUNSCH ist der erste Band in dieser Reihe von Urban-Fantasy eBook-Novellen.

Stella Martens ist ein gefallener Engel. Ihr Alter Ego Vitrella kam als Sternschnuppe auf die Erde, um als Mensch wiedergeboren zu werden. Leider ist ihr keine einzige Erinnerung an ihr Engeldasein geblieben. Dabei hätte Stella gerne gewusst, welcher Dämon Vitrella geritten hatte, als sie freiwillig Unsterblichkeit und Engel-Superpower gegen das Leben eines ganz gewöhnlichen Teenagers in der ganz gewöhnlichen Stadt Average, New Hampshire, eintauschte. Besonders da ein sexy übernatürliches Wesen die Regeln gebrochen und einer ahnungslosen Stella von ihrer geheimen Engelsidentität erzählt hat. Und ihr gleich noch den Auftrag erteilte, Vitrellas Wünschekontingent zu übernehmen. Vitrellas Aufgabe im Himmel war es gewesen, Wünsche zu erfüllen, denn auch Engel müssen ihren Job machen, sonst ist mit Katastrophen apokalyptischen Ausmaßes zu rechnen. Kein Stress also! Wie soll Stella das nur anstellen, wo sie doch bloß ein ganz gewöhnliches Menschenmädchen ist?

Die Autorin:
Felicity Green wurde in der Nähe von Hannover geboren und zog nach dem Abitur nach England. In Canterbury studierte sie Literatur und Schauspiel. Später tingelte Felicity mit diversen Theatergruppen durch England, Irland und Schottland, besuchte eine Schauspielschule in L. A. und trat in Indie-Filmen auf. Nachdem sie ihre eigene One-Woman-Show für das Brighton Festival geschrieben hatte, packte sie die Schreibwut. An der University of Sussex schloss sie einen MA in Kreativem Schreiben ab. Die Liebe holte sie nach Deutschland zurück. Mit ihrem Mann Yannic, Tochter Taya und Kater Rocks lebt sie an der Schweizer Grenze. Zwei Jahre lang arbeitete Felicity Green bei Kleinverlagen in Zürich, bevor sie sich als freie Übersetzerin und Autorin selbstständig machte. www.felicitygreen.com 

Meine Meinung:
Ich bin ganz ehrlich, während der ersten Seiten, hab ich mich echt gefragt, auf was ich mich da nur eingelassen habe. Ich hatte etwas Probleme in die Geschichte rein zu kommen und mit Stella wurde ich auch erst nicht richtig warm. Da das Buch aus der Ich-Perspektive von Stella geschrieben ist, war das zunächst ein kleines Problem.
Stella war mir zu nächst unreif, oberflächlich und ihre sehr starke Faszination von Zack war doch zu Anfang etwas anstrengend. 
Aber Stella entwickelt sich sehr schnell. Ich finde sie wurde sehr schnell erwachsen und gerade ihre Entwicklung, ist das was mir dann am besten gefallen hat an dem Buch.
Und vorallem die Wendungen mit denen ich nun so gar nicht gerechnet habe, ich war mitunter sehr überrascht und positiv geschockt. 
Am Ende bleiben einige Fragen offen und ich freu mich schon sehr auf die Fortsetzung.

Für das Buch vergebe ich 4 von 5 Sternen, etwas Luft nach oben ist da noch.

Ausblick:
Erscheint im Januar 2017

In Band 2, WEIHNACHTSWUNSCH, hilft Stella einem kleinen Jungen dabei, seinen Vater zu finden. Sie fühlt sich dazu berufen, ihm diesen Wunsch zu erfüllen, immerhin kam er ihr in einem Traum. Umso weniger Verständnis hat sie dafür, dass Zack es ihr regelrecht verbietet. Der süße Engel der Apokalypse war schließlich derjenige gewesen, der sie überhaupt erst zu dieser Sache mit dem Wünsche erfüllen gedrängt hatte. Und jetzt kann Stella einen Wunsch, dem sie sich verschrieben hat, nicht einfach wieder fallen lassen, sonst bringt sie sich und ihre Familie in tödliche Gefahr. Also ignoriert Stella Zacks Verbot und erfüllt den Wunsch im Alleingang … und schwört damit den Dämon herbei, den sie fernhalten wollte. 



Erscheint im Mai 2017

Dann möchte ich noch kurz mit Euch ein Blick auf die Cover für englischsprachige Ausgabe werfen, die gefallen mir persönlich um einiges besser.


 Was meint Ihr?

Montag, 19. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 19


In der 19 fand ich den absoluten Oberhammer.
Ein Untersetzer mit dem Motiv der T.A.R.D.I.S.


Sonntag, 18. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 18


In der 18 befand sich ein Buch mit irischen Märchen.


Samstag, 17. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 17

 

In der 17 war eine wirklich tolle Postkarte von Sherlock.


Freitag, 16. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 16

In der 16 befand sich ein toller Stift mit Fuchs Motiv und sau leckere Lakritze, die natürlich schon komplett aufgefuttert wurde von mir.


Donnerstag, 15. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 15

Und hier geht es weiter mit Päckchen Nummer 15.
 

Wirklich ganz tolle super flauschi weiche Wolle.
Ich freu mich schon darauf, daraus was zu stricken.
Nur was, ist die Frage.


Mittwoch, 14. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 14

Natürlich gab es auch ein 14. Päckchen.
Und das war drin:
 

Ein ganz süßes Tape.


Song des Tages


Dienstag, 13. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 13

In 13 fand ich eine schöne Postkarte.


Irland <3
In Kylemore waren wir sogar schon mal, ganz kurz, zumindest.

Montag, 12. Dezember 2016

[ABC Challenge der Protagonisten] Monatsaufgabe Dezember

 
Zum Abschluss der ABS Challenge der Protagonisten bin ich nochmal bei der Monatsaufgabe dabei und werfe dabei einen Blick zurück auf meine gelesenen Bücher im Jahr 2016, es waren leider viel weniger als ich es wollte aber schon wieder einigen mehr als im Vorjahr. Hier also die Aufgabe für den Dezember 2016.
 
 
 
1.Welches war dein liebster Held, dein Lieblingsprotagonist 2016?
Ryan aus Einmal hin und für Immer (Rezension)

2.Welches war deine liebste Heldin, deine Lieblingsprotagonistin 2016?
Louisa aus Ein ganzes halbes Jahr (Rezension)

3.In welchen Charakter hast du dich in diesem Jahr sofort verliebt?
Ryan aus Einmal hin und für Immer (Rezension)

4.Mit wem aus der Buchwelt könntest du Pferde stehlen?
Liliana aus Im Regen verbrannt (Rezension)

5.Welches war dein liebstes Paar?
Alice und Dylan aus Eicheweise (Rezension)

6.Mit welchem Paar konntest du dich so gar nicht anfreunden?
Amy und James aus Weil wir zusammen gehören (Rezension)

7.Wer war dein liebster Nebencharakter?
Collen aus Efeuranken (Rezension)

8.Wen kürst du zum fiesesten Antagonisten 2016?
Lavalle aus Im Regen verbrannt (Rezension)

9.Wem würdest du gerne einmal gehörig deine Meinung sagen?
Brooke aus Between the Lines: Wie Du mich liebst (Rezension)

Das war ein tolles Jahr mit der ABC Challenge, nächstes Jahr bin ich bestimmt wieder dabei.

Viele Dank an Favolas Lesestoff, für die tolle Organisation.

Adventskalender 2016: Türchen 12

 
In der 12 fand ich einen süßen kleinen Stempel in Form eines Fuchses.
So toll!

Sonntag, 11. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 11

 
In dem Tütchen mit der Elf, fand ich lecker weiche Lakritzstangen und nochmal so mega tolle Frozen Aufkleber. Die sind so toll. Und ich hab schon ewig nach welchen gesucht. <3
 


Samstag, 10. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 10

 
In dem Tütchen mit der 10 fand ich ein Stempelkissen.

Freitag, 9. Dezember 2016

Rezension zu Erlenschild: Das Geheimnis von Connemara von Felicity Green

Allgemeines:
Format: eBook
Seiten:74
Zur Verfügung gestellt durch die Autorin im Rahmen des Leserclubs

Beschreibung: 
ERLENSCHILD ist eine Novelle aus der Welt der spannenden Romantic-Fantasy-Reihe DAS GEHEIMNIS VON CONNEMARA, kann aber auch unabhängig von der Saga gelesen werden.

Colleens Welt steht auf dem Kopf. Noch vor Kurzem war das Feenmädchen Dienerin im Palast der Sidhe-Königin und wäre nie auf den Gedanken gekommen, ihre sogenannte Berufung infrage zu stellen oder sich gar gegen die Königin aufzulehnen. Jetzt lebt sie gemeinsam mit Tio im Lager der Anti-Royalisten, die vom charismatischen Fionn angeführt werden. Obwohl sie anfangs sehr damit beschäftigt ist, frisch verliebt zu sein, fällt ihr bald auf, dass es gar nicht so einfach für sie sein wird, ihren Platz unter den Rebellen zu finden. Wie soll ein zierliches junges Mädchen einem Haufen Krieger helfen? Um sich irgendwie nützlich zu erweisen, beschließt Colleen, die entlaufene Menschensklavin Rosie unter ihre Fittiche zu nehmen. Doch ist Rosie wirklich die, für die sie sich ausgibt? Bringt Colleens Naivität sogar die gesamte Anti-Royalisten-Bewegung in Gefahr? Oder kann sie am Ende zu ihrer besonderen Begabung stehen und Fionn und den Rebellen zeigen, was in ihr steckt?

Diese 17000 Wörter lange Novelle gab es vormals kostenlos für Felicity-Green-Leserclub Mitglieder. (Auf www.felcitygreen.com/leserclub anmelden für weitere exklusive Angebote und tolle Give-Aways).

Die Autorin:
Felicity Green wurde in der Nähe von Hannover geboren und zog nach dem Abitur nach England. In Canterbury studierte sie Literatur und Schauspiel. Später tingelte Felicity mit diversen Theatergruppen durch England, Irland und Schottland, besuchte eine Schauspielschule in L. A. und trat in Indie-Filmen auf. Nachdem sie ihre eigene One-Woman-Show für das Brighton Festival geschrieben hatte, packte sie die Schreibwut. An der University of Sussex schloss sie einen MA in Kreativem Schreiben ab. Die Liebe holte sie nach Deutschland zurück. Mit ihrem Mann Yannic, Tochter Taya und Kater Rocks lebt sie an der Schweizer Grenze. Zwei Jahre lang arbeitete Felicity Green bei Kleinverlagen in Zürich, bevor sie sich als freie Übersetzerin und Autorin selbstständig machte. www.felicitygreen.com 
 
Meine Meinung:
Die Geschichte beginnt an dem Punkt, an dem Alice in Efeuranken zurück in die Menschwelt geht und endet genau an dem Punkt als Alice wieder zurück in die Anderswelt kommt. Also eine perfekte kleine Geschichte für Zwischendurch. Und 74 Seite sind auch einfach nur so davon geflogen.

Es eine wirklich sehr spannende kleine Geschichte, die mir sehr gut gefallen hat. Ich habe mich sehr über die Entwicklung von Colleen gefreut, denn ich hatte die kleine Fee sofort in mein Herz geschlossen und habe diese Geschichte nur über sie wirklich sehr genossen.

Ich hoffe noch viel mehr über sie zu erfahren. Sie ist ein wirklich sehr spannender Charakter.

Auch hierfür vergebe ich gerne 5 von 5 Sternen.

Adventskalender 2016: Türchen 9


In dem hübschen kleinen quadratischen Päckchen mit der Nummer 9, fand ich eine tolle Postkarte.
 


Adventskalender 2016: Türchen 8

In Päckchen Nummer 8 versteckte sich ein schönes Tape.
 


Donnerstag, 8. Dezember 2016

Mein Christmas Song des Jahres

Ja ich bin total fernsehgeschädigt. Aber was solls?
Dieses Lied hab ich in der Lidl Werbung entdeckt.
 



Mittwoch, 7. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 7


In Päckchen Nummer 7 fand ich heute ein tolles Badesalz und einen Stift.


Rezension zu Das Geheimnis von Connemara Band 2: Efeuranken von Felicity Green

Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 376
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Veröffentich am 26. März 2015
Kaufen bei Amazon
Zur Verfügung gestellt: Es war ein Geschenk

Beschreibung:
Morrigan, die Phantomkönigin der Sidhe, hat Alice in die Anderswelt entführen lassen. Sie will sich Ciaras Seele bemächtigen, die in Alice wiedergeboren wurde. Doch so leicht wird Alice Ciaras menschliche Essenz nicht aufgeben – besonders nicht, ohne zu wissen, was für Ziele die undurchsichtige Feenkönigin verfolgt.
Dylan sitzt unterdessen in der Welt der Menschen fest, nachdem er seine Magie aufgegeben hatte, um Alice hier zu beschützen. Einst hatte er seine magischen Fähigkeiten missbraucht, um Ciara in Alice wieder auferstehen zu lassen. Damit hat er eine Kette von Ereignissen in Bewegung gesetzt, deren tragische Folgen kein Ende zu haben scheinen. Doch die amerikanische Druidin Avalynn Wannaugh kommt ihm zu Hilfe und verzweifelt versucht Dylan nun, Alice zu retten und ihr damit seine Liebe zu beweisen.
Als Alice und Dylan merken, dass es um viel mehr als ihr eigenes Glück geht, müssen sie sich entscheiden, ob sie den Preis dafür zahlen wollen, sich mit der mächtigen Morrigan anzulegen.

Die Autorin:
Felicity Green wurde in der Nähe von Hannover geboren und zog nach dem Abitur nach England. In Canterbury studierte sie Literatur und Schauspiel. Später tingelte Felicity mit diversen Theatergruppen durch England, Irland und Schottland, besuchte eine Schauspielschule in L. A. und trat in Indie-Filmen auf. Nachdem sie ihre eigene One-Woman-Show für das Brighton Festival geschrieben hatte, packte sie die Schreibwut. An der University of Sussex schloss sie einen MA in Kreativem Schreiben ab. Die Liebe holte sie nach Deutschland zurück. Mit ihrem Mann Yannic, Tochter Taya und Kater Rocks lebt sie an der Schweizer Grenze. Zwei Jahre lang arbeitete Felicity Green bei Kleinverlagen in Zürich, bevor sie sich als freie Übersetzerin und Autorin selbstständig machte. www.felicitygreen.com 
 
Meine Meinung:
Kann es sein, dass der zweite Teil einer Trilogie noch besser ist als der erste Teil? Ja das kann sein. Und bei Efeuranken, ist das ganz eindeutig so. Ich bin total begeistert und mega geflasht von der Handlung und von den Geschehnissen. 

Band zwei schließ nahtlos an Band eins an. Man ist sofort wieder voll dabei. 
In Band zwei wechseln sich die Perspektiven ab. Während in Band eins auschließlich in der Ich-Perspektive aus Alice Sicht erzählt wurde, kommt in Band zwei ein Erzähler hinzu, der aus Dylans Sicht berichtet. Absolut genial.
Diese Abwechslung macht das Buch super spannend und mitreißend.

Besonders gut hat mir die Weiterentwicklung von Alice und Dylan gefallen und das Geschichte immer komplexer und spannender wurde. Zwischendurch hab ich glatt das atmen vergessen weil es so spannend war.
Auch wenn ein/zwei Ereignisse vorhersehbar waren, war ich absolut nicht enttäuscht, denn der Weg dorthin war mega mitreißend und gar nicht vorhersehbar.

Ich bin sehr froh, dass ich sofort mit Band drei fortfahren kann bzw. zunächst mit der Kurzgeschichte Erlenschild.

Ich vergebe gerne wieder 5 von 5 Sternen.

Dienstag, 6. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 6


In Päckchen 6 war ein tolles Buch.
So ein tolles Buch.
Ich freu mich mordsmässig stark.


Montag, 5. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 5

 
Schon der fünfte Dezember.
 

Eine wundervolle Dalek Karte, gab es.
 


[101 Dinge in 1001 Tagen] Zwischen Update 2.0

031. 5 Konzerte besuchen (1/5)
 
Es wird Zeit für ein echt tolles Zwischen Update.
Denn gestern waren mein Schatz und ich beim Irish Christmas Konzert von Angelo Kelly und seiner Familie und das war echt schön.
 
Zum weg-träumen.
 
Und das größte, danach gab es noch Autogramme. :-D
 

Händeschütteln und kurzes anschmiegen für ein Foto inklusive. *lach*
18 Jahre warten habe sich doch echt gelohnt.
War so doch viel besser. *ggg*
 
Aber ich möchte nochmal.
 
Naja ich habe gestern einen Iren anfassen können, es müsste ich diese Woche nur Glück haben. *zwinker*
Mal gucken, ich werde berichten. 
 

[Stöckchen] 31 Tage - 31 Serien - Tag 31


Heute ist schon der letzte Tag von meinem eigenen zusammen gestellten Stöckchen.
Ich würde mich freuen, wenn Ihr es mit nimmt und ich mir Eure Ergebnisse ansehen kann.
 
Tag 31 - Nenne Dein Lieblings Serienpaar.
 
Snow White und Prinz Charming aus Unce Upon a Time. <3 <3 <3

Sonntag, 4. Dezember 2016

Adventskalender 2016: Türchen 4

Ich bin Euch noch das vierte Türchen schuldig.
 
Wieder so schön liebevoll und detailreich verpackt gewesen. <3
 

Gefunden habe ich, tolle Sticke und ein paar Lakritzschnecken.
Ich lieeeeebe Lakritze.
Und könnt ihr die Füchsen sehen?
So toll.
 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...