Samstag, 17. Februar 2018

FANFICTION zu Affections Band 1: Barfuß durch die Nacht von Katie Kling

Katie Kling feiert bei Facebook eine Release Party zu Band 2 ihrer Affections Reihe. Im Rahmen dieser Party und eines dazugehörigen Gewinnspiel, hat die Autorin dazu aufgerufen eine Fanfiction zu ihrem ersten Band zu schreiben. Ich hatte spontan eine Idee und habe mich dazu entschieden mit zu machen.


In meiner Fanfiction geht es um Lizzy. Eine Tänzerin die ihren Traum leben möchte und dabei von Tattoo ebenfalls einer Tänzerin dabei auf ihre eigene Art unterstützt wird. Tattoo ist ein Nebencharakter aus Barfuß durch die Nacht von Katie Kling. Die ganze Story ist etwas länger geworden als zu erst gedacht. Ich wünsche viel Spaß beim leben und würde mich über Eure Meinung sehr freuen.

Die Geschichte ist unkorrogiert und unlektoriert. So wie sie hier steht, stammt sie unverbessert aus meiner Feder. Ich garantiere Rechtschreibfehler und Grammatikfehler. ;-)

Tattoo, wie sie tanzt

Dienstag, 13. Februar 2018

Gemeinsam Lesen #252


Heute bin ich mal wieder bei "Gemeinsam Lesen" dabei, eine Aktion von Schlunzenbücher.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?



Cecelia Ahern - Perfect
Seite 21 von 480

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite? 

Granddad springt so schnell auf, dass sein Stuhl umkippt und laut polternd auf den Steinboden kracht.

 3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? 

Perfect ist der zweite Teil rund um Celestine North von Cecelia Ahern.
Es geht sofort spannend weiter. Und der Band schließt direkt an den ersten Teil an.
Es geht sofort zur Sachen. Das gefällt mir gut.

4.Verständnis oder wirres Kopfschütteln? 
Wie gehen Freunde, Familie und Bekannte mit deiner Lesesucht um? 

Mein Mann versucht mich zu verstehen und akzeptiert es. 
Das reicht mir. ;-)

Montag, 12. Februar 2018

Rezension zu Flawed - Wie perfekt willst du sein von Cecelia Ahern


Allgemeines:
Format: Gebundene Ausgabe
Seiten: 480
Preis: 18,99 €
Erschienen am 29. September 2016
Verlag: Fischer FJB
Zur Verfügung gestellt: Selbst gekauft

Inhalt:
›Flawed – Wie perfekt willst du sein?‹ ist der erste atemberaubende Band des neuen Zweiteilers von Bestsellerautorin Cecelia Ahern. Spannend und emotional erzählt sie in dieser Dystopie die Geschichte der 17-jährigen Celestine, die darum kämpft, etwas anderes sein zu dürfen als perfekt.

Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund.
Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte.

Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.

„Es ist mein erster All-Age-Roman, aber die Idee hat mich selbst fast überrollt. Ich kam kaum hinterher, sie aufzuschreiben. Es ist eine einzigartige Geschichte, aber wie in allen meinen Büchern steckt eine besondere Botschaft und ganz viel Gefühl drin.“ Cecelia Ahern

Die Autorin:
Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Romanautorinnen weltweit. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkunde. Mit gerade einmal 21 Jahren schrieb sie ihr erstes Buch, das sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere Weltbestseller in Millionenauflage. Cecelia Ahern schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate. Sie lebt mit ihrer Familie im Norden von Dublin.

Meine Meinung:
Wie konnte ich dieses Buch nur so lange in meinem Regal stehen haben, ohne es zu lesen? Kaum hatte ich es in die Hand genommen, konnte ich es schon auch nicht mehr aus der selbigen legen. Das Buch ist fantastisch. Ich hatte großen Spaß beim Lesen. Ich bin großer Fan der Autorin, aber dieses Buch hat meine Erwartungen sogar noch übertroffen. Einfach wunderbar.
Ich habe direkt mit dem zweiten Teil angefangen und bin sehr gespannt wie es weiter geht.

5 Sterne

Samstag, 10. Februar 2018

Rezension zu Literatur zum Mitnehmen von Jill Poskanzer, Nora Katz & Wilson Josephson


Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 256
Preis: 12,00 €
Erschienen am 17. Juli 2017
Verlag: Goldmann
Zur Verfügung gestellt durch das Bloggerportal

Zum Inhalt:
Was wäre, wenn ...? Welches aufwändige, kunstvoll benannte Getränk würde ihr Lieblingsautor bei Starbucks am Tresen bestellen? Wie viele Caramel Macchiato würde J.K. Rowling wohl vertragen? Und würde Agatha Christie lautstark auf entkoffeiniert bestehen? Wäre ein schlichter Milchkaffee ausreichend satirisch-fantastisch für einen Terry Pratchett? Und was passiert, wenn Anna Karenina neben James Bond an der Bar wartet, gerade als Hemingway sich von hinten vordrängelt, um einen Espresso mit Schuss zu ordern? In fabelhaften kleinen Episoden gibt »Literatur zum Mitnehmen!« Antworten auf diese und andere Fragen. Der schönste Pausenfüller für alle Bücherwürmer mit Spaß an aufgeschäumtem Humor. Garniert mit Zeichnungen des bekannten New Yorker-Cartoonisten Harry Bliss.

Mitwirkende:
Jill Poskanzer studierte Englisch mit Schwerpunkt Kreatives Schreiben. Derzeit ist sie für die CBS Studios in Los Angeles, Kalifornien, tätig. Mit ihrem Blogbeitrag zu John Keats gab sie den Impuls für dieses außergewöhnliche Gemeinschaftsprojekt.

Nora Katz studiert Geschichte mit Schwerpunkt Mittelalter und Renaissance sowie Archäologie im Nebenfach. Den ersten Beitrag schrieb sie über J. R. R. Tolkien.

Wilson Josephson studiert Englisch mit Fokus auf kreatives Schreiben. Zugleich ist er für das unkonventionelle Online-Magazin »The RPD Society« tätig. Sein erster Blogbeitrag war über Thomas Pynchon.

Harry Bliss ist Cartoonist und Umschlaggestalter des berühmten Magazins The New Yorker.

Meine Meinung:
Jeder der mich auch nur ein wenig kennt, weiß das ich Kaffee süchtig bin und nur mit Schwierigkeit an einer Filiale der grünen Kaffee Kette vorbei gehen kann. Ich sammle die Tasse und würde mir auch die bunten to-go Becher ins Regal stellen wenn ich mich trauen würde danach zu fragen.

Ich bestelle: Einen Venti Cappuccino mit Soja Milch und einen extra Shot Espresso. Eigentlich immer ohne groß darüber nach zu denken. Im Herbst gibt es manchmal einen Pumpkin Spice Latte. Aber nur manchmal der hat so viele Kalorien.

Deswegen habe ich mich sehr gefreut, als die Zusage für dieses Rezensionexemplar kam.

256 Seiten die sich gut in einem Rutsch durchlesen lassen oder aber für auch für zwischendurch um immer mal ein paar Seiten zu lesen. Spaß machen gewiss beide Varianten.

Besonders lesenswert fand ich die Passagen von mir bekannten Personen, bei den mir nicht so bekannten Persönlichkeiten fehlte mir leider der Bezug und ich überflog mit unter die Texte und konnte ihnen daher auch nicht so viel abgewinnen. Der Anhang am Schluss des Buches hilft zwar beim kennenlernen aller erwähnten Kunden der Kaffee Kette aber beim Lesen selbst machte es die Personen nicht interessanter für mich.

Die Idee hinter dem Buch finde ich klasse. Ich fragte mich auch manchmal schon, was mein Lieblingsautor wohl bestellen würde, während ich in der Schlange wartete. Und die Autoren dieses Buches haben eben wieder gegeben was sie sich zu dem Thema denken.

So richtig Begeistert war ich aber trotzdem nicht. Manche Szenarien passten meiner Meinung nach nicht richtig zusammen. Andere fand ich wieder lustig. Allgemein wäre es mir persönlich vielleicht auch lieber gewesen, wenn viele noch kürzere Auftritte zusammen getragen wurden wären. Und ich hätte mich auch über mehr mir bekannte Gesichter gefreut.

Die Zeichnungen in dem Buch sind aber wirklich sehr schön, gelungen und passend. Und haben mir noch am besten gefallen.

Besonders störend fand ich leider auch die fehlenden Seitenzahlen.

So kann ich leider nur 3 Sterne vergeben.

Mittwoch, 7. Februar 2018

Rezension zu Die Chocolaterie der Träume von Manuela Inusa


Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 335
Preis: 9,99 €
Erschienen am 15. Januar 2017
Verlag: blanvalet
Zur Verfügung gestellt durch das Bloggerportal


Klappentext:
Keira liebt das, was sie tut, über alles: In ihrer kleinen Chocolaterie in der Valerie Lane stellt sie Confiserie in sorgfältiger Handarbeit her – ihre selbstgemachten Pralinen, Kekse und schokolierten Früchte sind bei Jung und Alt beliebt. Bei all den leckeren Sachen kann Keira oft selbst nicht widerstehen. Aber was macht das schon? Sie steht zu ihrer Leidenschaft und zu ihren Kurven. Doch ihr Freund Jordan, mit dem es ohnehin kriselt, sieht das leider etwas anders. Zum Glück stehen Keira ihre Freundinnen immer zur Seite – und dann gibt es noch diesen einen charmanten Kunden, der in letzter Zeit häufiger bei Keira’s Chocolates einkauft …

Die Autorin:
Manuela Inusa hat bereits Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien, Kinder- und Jugendbücher sowie Chick Lit- und Liebesromane - sowohl unter ihrem richtigen Namen wie auch unter Pseudonym - veröffentlicht. Mit acht im Selfpublishing erschienenen eBooks erreichte sie die Kindle-Top-100. Im November 2015 erschien ihr Roman "Jane Austen bleibt zum Frühstück" im Blanvalet-Verlag, im März 2017 folgte "Auch donnerstags geschehen Wunder". Im Oktober 2017 startet eine neue Reihe, die Valerie Lane, mit Band 1 "Der kleine Teeladen zum Glück". Die Autorin ist gelernte Fremdsprachenkorrespondentin und lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in Hamburg. Zu ihren Hobbys gehören Lesen und Reisen.

Meine Meinung:
Die Chocolaterie der Träume ist der zweite Band der Reihe die sich rund um die Mädels aus der Valerie Lane dreht. Im zweiten Buch von Manuela Inusa lernen wir Keira kennen, die sich mit ihrem kleinen Schokoladen Laden einen großen Traum erfüllt hat.

Mit Keira erleben wir eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Man leidet, liebt, lebt und genießt mit ihr. Der Schreibstil der Autorin ist schön, gefühlvoll und flüssig. Auch beim zweiten Teil hatte ich viel Freude und Spaß beim lesen.

Manuela Inusa entführt uns in eine tolle Welt, in die man gerne abtaucht und dabei alles um einen herum vergessen kann. Ein wirklich schönes und tolles Buch.

5 Sterne.

Donnerstag, 1. Februar 2018

Rezension zum Highland-Hexen-Krimi Sammelband I-III


Allgemeines:
Format: eBook
Seitenzahl der Printausgabe: 747 Seiten
Erschienen am 23. Oktober 2017

Inhalt:
Die ersten drei HIGHLAND-HEXEN-KRIMIS der erfolgreichen Paranormal-Mystery-Serie von Felicity Green jetzt in einem Band! Als Bonus gibt es die Geschichte TEUFLISCH DUNKEL noch dazu!
DER TEUFEL IM DETAIL: Im malerischen Städtchen Tarbet in den schottischen Highlands führt eine mysteriöse Gruppe Frauen etwas Böses im Schilde. Davon ist Dessie McKendrick überzeugt, deren Mann Connor während der Flitterwochen am Loch Lomond spurlos verschwand. Zehn Jahre später ist Dessie immer noch dort und untersucht bis zur Besessenheit jedes kleinste Detail, das mit Connors Verschwinden zu tun hat. Bis wieder ein junges Paar im unheimlichen Thistle Inn übernachtet und die Frau am nächsten Morgen allein aufwacht ...
In DER TEUFEL IM LEIBE geht es um die hübsche, aber skrupellose Kräuterhexe Penny, die ein mysteriöses schwangeres Mädchen in ihrem Rosengarten findet ...
Die pummelige, rothaarige Fionna richtet in DER TEUFEL IN DER KÜCHE einiges an magischem Chaos mit dem Kochbuch ihrer Großmutter an, während Privatdetektivin Abbey Fine Fionnas fragwürdiger Herkunft auf die Schliche kommt ...
TEUFLISCH DUNKEL: Eine Highland-Hexen-Horrorstory zu Halloween. Das Fabelwesen Caith Sith treibt in den schottischen Highlands sein Unwesen.

Rezension zum Sammelband:
Diese Bücher passsen ziemlich bis sehr gut in mein Bücherregal.

1. Hexen
2. Krimi
3. Schottland

Drei Punkte die auf jeden Fall meine volle Aufmerksamkeit bekommen und ich wurde kein bißchen enttäuscht. Denn wir bei einem Überraschungsei, bekam ich alles was die Werbung versprach.

Diese Bücher enthalten eine Mischung aus Krimi und Fantasy und das ist eine echt super Kombi.

Alles beginnt mit einer Gruppe Frauen die alte heidnische Gebräuche pflegen und damit versuchen Menschen zu beschützen und versuchen Männer wieder zu finden die verschwinden. Und dazu natürlich passend, die spannende Suche und so manche Person die nicht ganz das ist, was sie vorgibt zu sein.

Drehungen und Wendungen, mit denen ich am Anfang nicht gerechnet hätte passieren in diesem Buch auf guten 324 Seiten.

Die letzten 150 Seiten waren so spannend, dass ich sie in einem Rutsch durch lesen musste, ich konnte das Buch gar nicht mehr zur Seite. Auch der Anfang hatte mich sofort gefesselt. Nur leider schaffte es der Zwischenteil nicht mich völlig zu fesseln. So das ich eine Lesepause von einigen Tagen einlegte. Ich weiß nicht mal ganz genau was es war, für mich hätte es vielleicht einfach schneller zur Sache kommen können.

Die Charaktere sind alle sehr schön ausgearbeitet. Ich lernte die Bewohner und ihre Eigenheiten sehr gut kennen und bin froh, dass ich sie in zwei weiteren Bänden noch besser kennen lernen darf. Denn eins steht fest, das es sehr viel Potenzial für viele weitere Abenteuer gibt.



Ich bin von diesem zweiten Teil sogar noch etwas mehr begeistert. Der Teufel Leibe ist wirklich sehr spannend und es wird an keiner Stelle langweilig. Was mir auch besonders gut gefallen hat, ist das man sofort mitten in der Geschichte drin ist. Die Autorin hält sich nicht lange auf, mit einer lange Einleitung oder dergleichen. Es geht sofort sehr rasant los und so bleibt es von der ersten bis zur letzten Seite.

Besonders gut hat mir zu dem die Entwicklung der Hexe Penny und ihres Sorgenkindes Faye gefallen. Die beiden manchen im Rahmen in der Geschichte viel mit und entwickeln sich aufgrund dessen und ihrer persönlichen Vergangenheiten zu ganz tollen und starken Menschen.

Im allgemeinen gelingt es Felicity Green wirklich schöne Figuren zu erschaffen, dass mir auch schon besonders positiv in ihren anderen Bücher aufgefallen.


Diese Figuren und die Geschichte spielen an wirklich schönen Orten und einer atemberaubenden Kulissen. Man bekommt das Gefühl mitten drin, dabei und vor Ort zu sein.

Diese Mischung aus Magie, tollen Protagonisten und einem tollen Hintergrund manche dieses Buch einfach zu einem Must-Read.

Somit kenne ich Fionna, um die es in diesem dritten Teil im wesentlichen geht, aus den ersten beiden Bänden schon einwenig. Fionna ist pummelig und dazu auch noch rothaarig. Bisher hat sich in ihrem Keller verkrochen und nicht abgeschottet. Sie fühlt sich als Außenseiterin und benimmt sich auch dementsprechend so.
So manchen gemeinen Spruch musste sie sich von ihren Mit-Hexen schon gefallen lassen, besonders von der besonders schönen Penny. Aber von eben dieser Penny, erhielt Fionna in Band 2 ein kleines Kochbuch, das Pennys Mutter gehört hat und dadurch entdeckte Fionna ihre Leidenschaft zum Kochen. Das ist zum Beispiel eines der schönen Details, die denjenigen entgehen, die nicht zu erst die anderen beiden Bänden gelesen haben.
Das Fionna jedoch, so manches Chasos mit ihren Kochkünsten anrichten kann und wird, damit hat sie vorher garantiert nicht gerecht, als sie den Job im Restaurant von dem gutaussehend Drew angenommen hat.
Ich möchte an dieser Stelle wirklich nicht zu viel vom Inhalt verraten, aber so viel sei gesagt: Die Geschichte ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Der Schreibstil ist humorvoll und fesselnd. Ich konnte das Buch den ganzen Tag nicht aus der Hand legen. Ich hatte wirklich viel Spaß beim lesen. Eine klare und 100%ige Weiterempfehlung.
 
Teuflisch Dunkel ist eine tolle Kurzgeschichte die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte.
Ich vergebe natürlich und gerne 5 Sterne.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...