Mittwoch, 10. Oktober 2018

Rezension zu Das wunderbare Wollparadies von Manuela Inusa


Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 323
Preis: 9,99 €
Erschienen am 17. September 2018
Verlag: blanvalet
Zur Verfügung gestellt durch das Bloggerportal
Klappentext:
Willkommen zurück in der Valerie Lane – wir freuen uns auf Ihren Besuch! Susan verbringt ihre Zeit am liebsten in ihrem kleinen Wollladen. In Susan’s Wool Paradise strickt und häkelt sie wunderschöne, kuschlige Sachen, die sie nicht nur verkauft, sondern auch an Bedürftige verschenkt. Außerdem kann man bei Susan zu Lauries Tee und Keiras leckeren Pralinen in gemütlicher Runde gemeinsam stricken und häkeln, sich austauschen und helfen. Ihre Freundinnen schätzen Susan für ihr großes Herz und ihre ruhige Art, vor allem in diesem besonders kalten Dezember, der auch nicht vor der Valerie Lane Halt macht. Und während es draußen stürmt und schneit, erlebt Susan einen Winter, der alles verändern wird …

Die Autorin:
Die Autorin: Manuela Inusa hat bereits Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien, Kinder- und Jugendbücher sowie Chick Lit- und Liebesromane - sowohl unter ihrem richtigen Namen wie auch unter Pseudonym - veröffentlicht. Mit acht im Selfpublishing erschienenen eBooks erreichte sie die Kindle-Top-100. Im November 2015 erschien ihr Roman "Jane Austen bleibt zum Frühstück" im Blanvalet-Verlag, im März 2017 folgte "Auch donnerstags geschehen Wunder". Im Oktober 2017 startet eine neue Reihe, die Valerie Lane, mit Band 1 "Der kleine Teeladen zum Glück". Die Autorin ist gelernte Fremdsprachenkorrespondentin und lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in Hamburg. Zu ihren Hobbys gehören Lesen und Reisen.

Die Reihe:
1. Der kleine Teeladen zum Glück - Rezension
2. Die Chocolaterie der Träume - Rezension
3. Der zauberhaft Trödelladen - Rezension
4. Das wunderbare Wollparadies
5. Der fabelhafte Geschenkeladen - Coming soon

Meine Meinung:
Das wunderbare Wollparadies ist der vierte Band der Reihe die sich rund um die Mädels aus der Valerie Lane dreht.

Im vierte Band lernen wir nun Susan näher kann. Die Person die für mich persönlich bisher am geheimnisvollsten von allen war. Die ganze Zeit war klar, Susan hütet ein Geheimnis, eine schwere Last liegt auf ihren Schultern. Aber was genau, war bisher komplett verborgen. Nur so viel war klar, einen Mann in ihrem Leben wollten sie nie mehr zu lassen.

Als ihr Geheimnis nun offenbart wurde und der Hintergrund der Geschichte von Susan ans Tageslicht kam, brachen in mir alle Dämme. Oh Gott war das traurig. Ich musste zwischen durch immer wieder weinen. So traurig. So gefühlvoll. So viel Herz und Schmerz liegt in diesem Buch.

Manuela Inusa hat eine Art zu Schreiben die einfach wundervoll ist. Ihr Schreibstil ist flüssig und mitreißend und steckt so voller Liebe und auch Liebe zum Detail. Man taucht ein in eine Welt und kann alles andere um einen herum vergessen. Eine Reise in die Valerie Lane ist eine Reise in eine ganz andere Welt. Einfach schön.

Es gibt zudem auch ein Wiedersehen mit allen voran gegangenen Charakteren und so lernt man alle immer noch ein bißchen besser kennen und ist Teil derer Entwicklungen. Wirklich schön.

Wirklich eine ganz fantastische Reihe. Die von Band zu Band immer besser wird.

5 Sterne.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...