Donnerstag, 19. März 2020

Rezension zu Highlands mit Hindernissen von Gabriele Ketterl



Allgemeines: 
Format: Taschenbuch 
Seiten der Printausgabe: 291 
Verlag: Amrûn Verlag 
Zur Verfügung gestellt? Selbstgekauft :-)

Zum Inhalt:
Carolas Leben scheint perfekt: toller Job als Spezialistin für Luxusreisen, ein erfolgreicher Mann an ihrer Seite, eine coole Wohnung. Doch ihr wahr gewordener Traum geht jäh zu Ende, als ihr Freund über Nacht mit dem gemeinsamen Geld auf einen Selbstfindungstrip nach Thailand verschwindet. Damit nicht genug, übernimmt im Job der Juniorchef das Ruder. Der will für frischen Wind sorgen und schickt Carola gemeinsam mit der Praktikantin Lea auf einen Adventure Trip nach Schottland. Notgedrungen und mit Todesverachtung stolpert Carola auf High Heels durch die Highlands – von einem Schlamassel ins nächste. Bis sie schließlich in den Armen des schottischen Raubeins Arran landet, der hinter die Fassade der toughen Karrierefrau blickt.

Die Autorin:
Gabriele Ketterl wurde in München geboren, wo sie auch heute wieder mit ihrer Familie lebt. Sie studierte Amerikanistik und Theaterwissenschaften an der Ludwig Maximilians Universität, München. Inspiration für ihre Geschichten sammelte sie durch zahlreiche Auslandsaufenthalte (Los Angeles, London, Madrid, …). Über zwei Jahre lebte sie auf den Kanarischen Inseln und mit dem Kurzroman „Mitternachtsflut“ gelang ihr 2012 eine romantische Liebeserklärung an ihre zweite Heimat Teneriffa.

Meine Meinung:
Ich bin mit grundsätzlich anderen Erwartungen an dieses Buch herangegangen. Ich hatte eine romantische Liebesgeschichte erwartet und das in der Kulisse Schottlands. Ganz viel Schottland gab es. Aber die Romanze fehlte bis zur Hälfte des Buches. Vorher hat man eher so ne Art Roadtrip von zwei Frauen die nicht unterschiedlicher sein könnte und sich langsam annähern und sich zusammenraufen und dabei arbeiten. Grundsätzlich eine nette Idee aber hat sich für mich viel zu sehr in die Länge gezogen.
Mr. Right taucht auch irgendwann auf. Und ist dann auch der sexy Schotte auf den ich fast 150 Seiten lang gewartet habe. Dann habe ich knapp weitere 40 Seiten darauf gewartet, dass die beiden zueinander finden und dann entpuppen sich die beiden zu Leuten die auf den Mund gefallen sind. Die Aktion von Mr. Schotte gegenüber seiner Ex Frau in einer Szene des Buches hat mir dann endgültig den Spaß an der Geschichte genommen. Es gibt No Go´s in Geschichten und im wahren Leben und dieses Buch hat einfach mal auf seinen letzten 80 Seiten beide gebrochen.
Aufgrund dessen wird von meiner Seite aus keine Sterne Bewertung erfolgen.

Die Begründung folgt weiter unten, enthält aber massive Spoiler.

S
P
O
I
L
E
R

W
A
R
N
U
N
G


SPOILER ANFANG !!!
Erstens: Man schlägt keine Frauen. Egal ob Ex Frau oder nicht und auch egal ob die grad ne Hütte in Brand stecken will oder sonst was.
Zweitens: Mann und Frau kennen sich grad mal ein paar Tage und hüpfen gleich ohne jede Art von Verhütung in die Kiste.
Da bekomm ich echt nen Anfall.
SPOILER ENDE !!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...