Sonntag, 21. Juni 2015

Irland Mai 2014 / Letzter Teil der eigentlich der 1. Teil ist

Vor einigen Monaten, hatte ich angefangen von unserem Urlaub in Irland zu berichten, der aus dem Mai 2014. Das ist nun schon mehr als 13 Monaten her und beendet habe ich meinen Bericht bis heute nicht. Denn es fehlt noch der eigentlich Grund für unseren Besuch. In meinem letzten Teil hatte ich ja geschrieben warum ich bisher nicht davon berichtet habe. Ich hatte versprochen zu warten bis meine Freundin davon auf ihren Blog berichtet. Inzwischen hat sie mich von diesem Versprechen entbunden. Die kleine Mensch in ihrem Leben, um den es auch geht, läßt ihr wenig Zeit für das bloggen und geschweige denn von der meist schlechten Internetverbindung.
So nun kommt also der letzte Teil meines Irlands-Reise-Bericht aus dem Mai 2014. Dann kann es ja nun mal los gehen, mit dem Bericht aus dem August 2014. ;-)

Im Mai 2014 waren wir für ein paar Tage im wunderschönen Irland. Es war ein sehr schöner Urlaub. Das Wetter spielte auch einigermassen mit, so das wirklich eine sehr schöne Zeit hatten.

Der Hauptgrund für unseren Aufenthalt war allerdings nicht der Urlaub, sondern die Taufe meines Patenkinds, die am 1. Mai stattfand.
Die Taufe war jedoch keine traditonelle Taufen wie die meisten sie wohl kennen werden. Das ganze fand nicht in einer Kirche statt. Sondern im freien an einer Quelle direkt am Wasser. Das Wetter spielte pünktlich zur Taufe jedoch nicht mit, es hat viel geregnet aber das war eigentlich nicht weiter schlimm. Es wurde ein Willkommens Ritual abgehalten, welches die kleine Morlin in der Welt und in der Gemeinschaft willkommen geheißen hat und natürlich die Namensgebung beinhaltete.
Es war wunderschön und sehr rührend, so dass sogar mir zum Schluss die Tränen etwas herunterliefen.
Man hatte von dem Ort aus einen wirklich schönen Blick auf´s Wasser hinaus.






Es gab einen geschmückten Altar. Und das Ritual wurde sowohl in Irisch wie auch in Englisch gesprochen. Etwas Deutsch floss auch mit ein. Es wurde auch gesungen und ich lass einen Brief an mein Patenkind vor.




Und noch ein paar Bilder.





Auf dem Rückweg hielten wir noch kurz am Parke Castle an, welches direkt am Lough Gill gelegen ist.













Nach der Taufe gab es noch ein schönes kleines Fest mit vielen Leuten und vielem Essen.
Ein sehr schöner und gelungener Tag, der mir sicherlicher für immer in Erinnerung bleiben wird.

Inzwischen ist die Kleine schon zwei. Es ist echt wahnsinn wie die Zeit vergeht...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...