Montag, 27. Februar 2017

Rezension zu Der Glasmurmelsammler von Cecelia Ahern

Allgemeines:
Format: Hardcover
Seiten: 343
Verlag: Fischer Verlag
Preis: 19,99€
Erschienen am 18. November 2015
Zum Verlag
Info vom Verlag:
Wie gut kennen wir die Menschen, die wir lieben? Als Fergus einen Schlaganfall hat, vergisst er fast alles aus seinem Leben. Da findet seine Tochter Sabrina seine Glasmurmel-Sammlung, von der er ihr nie etwas erzählt hat. In der Sammlung fehlen die wertvollsten Stücke, und Sabrina macht sich auf die Suche nach ihnen. Es stellt sich heraus, dass Fergus noch viel mehr Geheimnisse hatte, und alle scheinen mit den schillernden Kugeln verbunden zu sein. Doch wenn ihr Vater nicht der Mann ist, für den sie ihn gehalten hat – was bedeutet das für Sabrinas eigenes Leben?

›Der Glasmurmelsammler‹ ist eine berührende Vater-Tochter-Geschichte, in der sich in kleinen Glaskugeln große Träume und Gefühle spiegeln. Der berührende Roman der einfühlsamen Erfolgsautorin Cecelia Ahern aus Irland.

Die Autorin:
Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Welt. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkommunikation in Dublin. Mit 21 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman, der sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere weltweit veröffentlichte Bücher in Millionenauflage. Die Autorin wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate sowie einen Zweiteiler für das ZDF. Auch ihr Roman ›Für immer vielleicht‹ wurde fürs Kino verfilmt. Cecelia Ahern lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im Norden von Dublin.

Meine Meinung:
Nach Zeit deines Lebens ist auch der Glasmurmelsammler eines der Bücher von Cecelia Ahern die etwas länger unangetastet in meinem Regal lag. Zu meiner Schande muss ich sogar sagen, dass dieses noch orginal verpackt war.
Auch bei der Glasmurmelsammler handelt es sich nicht um eine typische Cecelia Ahern Geschichte, auch wenn man das heute auch kaum noch sagen kann, dass es die typische Cecelia Ahern Geschichte noch gibt. Die Autorin hat sich enorm weiter entwickelt und schreibt inzwischen fast alles und kann in jedem Genre zuhause sein, möchte ich mal behaupten.

Der Glasmurmelsammler ist eine sehr berührende Vater-Tochter-Geschichte die ans Herz geht.

Die Geschichte wird abwechseln aus der Perspektive von der Tochter, Sabrina und dem Vater, Fergus erzählt. Wobei der Teil von Fergus, zwar genauso wie der Teil von Sabrina im Präsens verfasst ist, meist Rückblende auf seine Kindheit und Jugend erhält. So lernt der Leser Fergus sehr gut kennen. Jedoch gibt es auch Kapitel die in der aktuellen Zeit spielen und diese zeigen wie es um ihn bestellt ist, nach seinem Schlaganfall. Sabrina Teil handelt im hier und jetzt und während eines Zeitraums von fast knapp 24 Stunden. 24 Stunden die ihr Leben und die Sicht auf ihren Vater grundlegend ändern. Auch für Fergus Leben ändert sich einiges in diesen 24 Stunden. Aus ganz ähnlichen Grund wie auch für Sabrina. "Schuld" daran bzw. der Grund dafür sind Fergus Murmeln.

Ich hätte Sabrina und ihr Leben gerne noch etwas besser kennen gelernt, die Informationen die ich bekam machten mich eher neugierig auf noch mehr. Das fand ich etwas schade. Aber ansonsten wirklich ein ganz tolles und empfehlenswertes Buch. Ich vergebe gerne vier von fünf Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...