Montag, 3. September 2018

Rezension zu Affections Band 2: Zwischen Meer und Sternen von Katie Kling


Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 296
Preis: 12,90 €
Erschienen am 25. März 2018
Verlag: Amrûn Verlag

Klappentext:
"Wir hatten uns beide nicht rausgewagt aufs offene Meer. Wir hatten uns nicht getraut, einfach ins tiefe Blau zu springen, weil wir uns dabei beide schon verletzt hatten. Aber jetzt waren wir beide hier. Und ich wollte ihn ihm ertrinken."

Rachel hat ihre Entscheidung getroffen: Sie will nach vorne schauen und das Geschehene hinter sich lassen. Aber ein neues Kapitel zu beginnen ist nicht so einfach, wenn das alte noch nicht geschlossen ist. Riskiert Rachel den Blick zurück?

Die Autorin:
Katie Kling wurde 1989 in Nordhessen geboren und wuchs im beschaulichen Sauerland auf. Bereits in der Grundschule begann sie mit dem Schreiben und durfte ihre Geschichten im Klassenzimmer vortragen oder aushängen. Das Studium verschlug sie nach Trier und Bochum, bevor sie schließlich als Redakteurin in einer Marketingagentur in Berlin landete.
2017 erschien mit "Barfuß durch die Nacht" Katie Klings Debütroman und Auftakt der zweiteiligen Affections-Reihe. "Zwischen Meer und Sternen" vervollständigte die Dilogie im Frühjahr 2018. Beide Bücher sind im Amrûn Verlag erschienen.

Meine Meinung:
ACHTUNG diese Rezension kann Spoiler zu Band 1 enthalten.

Das Buch setzt circa sechs Monate nach Band 1 ein. Sechs Monate nach jener Silvesternacht, in der Rachels Herz brach. Rachel macht weiter. Sie hat einen neuen Job, ist zuhause ausgezogen und geht sogar mit einem neuen Mann aus.

Band 2 offenbart uns etwas von Connors Vergangenheit. War er in Band 1 mitunter ein Brief mit sieben Siegeln so ist er nun ein offenes Buch und ein veränderter Mensch. Aber das macht ihn nur noch interessanter.
Rachel ist ebenfalls an ihrem neuen Leben gewachsen. Sie wirkt selbstbewusster und gereifter.

Die Geschichte in Band 2 plätschert so ein bißchen vor sich hin. Rachels neues Liebesleben und ihr neuer Job sind interessant beschrieben und es macht Spaß Rachel zu begleiten aber es konnte mich nicht so mitreißen wie der erste Band.

Zwischen Meer und Sternen ist eine gelungene Fortsetzung. Sie ist toll geschrieben. Der Schreibstil der Autorin ist unverändert flüssig und sehr angenehm zu lesen. Der Showdown des letzten Kapitels ist mitreißend und sehr aufwühlend und hat mich mehr als einmal zu Tränen gerührt.

Ein tolles Buch, auch wenn ich Band 1 etwas lieber mag.

4,5 Sterne vergebe ich gerne dafür.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...