Montag, 4. November 2019

Rezension zu Homerun for Love von Nicole Knoblauch


Allgemeines:
Format: ebook
Seiten der Printausgabe: 296 Seiten
Preis: 14,99€
Erschienen am 4.November 2019
Rezensionsexemplar

Worum geht es:
Sie tut es für Geld, er für den guten Ruf. Die Beziehung zwischen Baseballstar Desmond und Studentin Imogen sollte eigentlich nur für die Presse sein - bis daraus mehr wird. Ein Jahr lang sind die Studentin Imogen und der aufstrebende Baseballstar Desmond vertraglich dazu verpflichtet, ein Paar zu spielen. Die beiden kommen sich schnell näher. Doch Desmonds zügellose Vergangenheit holt das junge Paar ein und Imogen muss sich fragen, ob sie mit einem Mann leben will, der sie offensichtlich belügt. Und auch Desmond steht vor einer schweren Entscheidung: Schweigt er weiter, verliert er die Frau, die er liebt. Bricht er sein Schweigen, könnte das ungeahnte Folgen für ihn und seine Familie haben.


Die Autorin:
Nicole Knoblauch, Jahrgang 1974, lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Rhein-Main Gebiet. Aus Liebe zur Literatur und vergangenen Zeiten studierte sie, Germanistik, Geschichte und Philosophie. Seit ihrem Abschluss arbeitet sie als Privatlehrerin für Englisch und Deutsch. Nach der Geburt ihrer Söhne entdeckte sie das Schreiben wieder neu und verliert sich seit dem gerne in romantischen Geschichten. 2017 veröffentlichte sie ihr Debüt ›Mann meiner Träume‹, einen historischen Liebesroman zu Zeiten Napoléon I. Als passionierte Hobbynäherin entwirft und näht sie außerdem historische Kostüme.


Meine Meinung:
Homerun for Love ist der vierte Teil der Read!Sport!Love! Reihe vom Piper Verlag. Die Bücher sind inhaltlich unabhängig voneinander und können einzeln gelesen werden. Es ist jedoch das erste Buch der Reihe, das ich gelesen habe.


Es ist wiederum das zweite Buch der Autorin Nicole Knoblauch, dass ich gelesen haben. Das erste war Mann meiner Träume (zur Rezension) und ich war sehr gespannt darauf, ob mich Nicole wieder so überzeugen wird wie beim ersten Mal. Um eines vorweg zu nehmen, die Antwort lautet JA.


Nicoles Stärke sind auf jeden Fall ihre spritzigen Dialoge, ihre detailverliebte Ausarbeitung der Figuren und wie sie es schafft schwierige Themen in eine lockere aber in eine Geschichte mit sehr viel Tiefe zu verweben.


Imogen ist wohl einer meiner liebsten Protagonisten des Jahres 2019. Ich mag ihre Art, ihre Zielstrebigkeit und ihre harte Konsequenz. Ich mag ihre Unsicherheit und wie sie über sich hinauswächst. Sie steht für ihre Prinzipien ein und kämpft für sich und die Welt. Jedoch auf eine ganz sympathische Art und Weise. Imogen ist eine Figur mit der man Pferde stehlen kann und einfach eine tolle Freundin.


Desmond fand ich schwierig, da bin ich ehrlich. Mit ihm bin ich nicht gleich so warm geworden. Aber je weiter ich gelesen habe um so klarer wurden mir warum. Er ist schwierig, er hat ein schwieriges Leben und ein Geheimnis was ihm das Leben schwer macht und ihn immer wieder in schwierige Situationen bringt. Sein Verhalten ist für Menschen, die sowas nicht erlebt haben, eventuell schwer nachvollziehbar und so ging es mir an manchen Stellen. Desmond und seine Familien sind ein schwieriges Konstrukt, aber das macht diesen Charakter auch wieder so interessant.


Nicole hat neben diesen Hauptfiguren tolle und wichtige Nebenfiguren eingebaut, die durch ihre Handeln die Protagonisten gekonnt unterstützen und ihre Stärken und Schwächen hervorheben und ausgleichen.


Es hat mir sehr viel Freude bereitet die Figuren durch Seattle zu begleiten und an die anderen wunderbaren Schauplätze der Geschichte, auch dabei wird dem Leser sehr viel Abwechslung geboten.


Alles in allem eine gelungene Geschichte. Für die ich gerne 5 Sterne vergeben.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...