Samstag, 15. Oktober 2011

Irland Reisebericht Part 4

Am 4. Tag sind Aine und ich nach einem sehr leckeren Frühstück nach Galway gefahren. Die Fahrt dauert normalerweise gut 3 Stunden aber wir hatten einige kleine zwischen Stops bzw. sind ein oder zwei kleine Umwege gefahren um uns was anzusehen.
Unteranderem sind wir durch die Stadt Knock gefahren. Knock gilt als eines der bedeutendsten Marienheiligtümer Europas. Man fährt also durch eine kleine Stadt die hauptsächlich aus einer große Kirche und einer kleinen Kirche, Hotels und christlichen Souvenir Läden besteht. Und das alles weil es im Jahre 1879, um genau zu sein am 21. August 1879, dort eine Marienerscheinung gegeben haben soll. Aus diesem Grund pilgern jährlich bis zu 1,5 Millionen Menschen dorthin. Naja irgendwie ja auch schön. Aber nichts für mich. Und so hübsch ist das Städtchen nun auch wieder nicht.

Für mich persönlich viel interessanter war, dass wir an einigen Orten vorbei gekommen sind die das Wort Duff im Namen tragen. Das soviel heißt wie dunkel oder schwarz. Schön gruftig. ;)

Gegen 16Uhr sind wir dann in Galway angekommen und haben ins Hostel Sleepzone eingecheckt. Naja sagen wir es mal so: Für eine Nacht war es ok. ;)

Mein Bettchen.

Wir machten uns dann noch etwas schick und sind dann los gezogen in die Stadt. Und da wir Hungern hatten, waren wir erstmal Essen im Fat Freddie.
Darf ich vorstellen: Fat Freddie. Der hängt da unter der Decke.
Aine

Und auch mal ich. ;)
Für dir richtige Atmosphäre etwas Kerzenschein.
Wanddeko.

Hier mal ein paar Fotos von der netten Innenstadt.











Und bei Nacht auch wirklich sehr schön anzusehen:



Am Abend ging es dann in unterschiedliche Pubs legger Guiness trinken. *ggg* 
Und irgendwann zurück ins Hostel.

Tag zwei in Galway folgt dann im nächsten Beitrag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...