Montag, 23. November 2015

Rezension zu Holly 3. Ende der Lügen von Anna Friedrich


Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Der Verlag: Goldmann Verlag
Seiten: 160
Erscheinungsdatum: 16. März 2015
Link zur Bestellung beim Goldmann Verlag
Zur Verfügung gestellt: Selbst gekauft

Produktinformation vom Verlag:
Holly – die neue Kultserie.
Holly ist die Frauenzeitschrift in Deutschland. Holly sagt, was Mode ist, und bestimmt die Trends. Jeden Monat arbeiten viele Frauen (und ein paar Männer) an der nächsten Ausgabe des Magazins. Sie sind jung, alt, dick, dünn, It-Girls, Intellektuelle, Bitches und Muttis. Sie wollen Karriere machen, Kinder kriegen, aufregenden Sex, die Welt verbessern und neue Schuhe. Machtkämpfe und Intrigen stehen in der Redaktion auf der Tagesordnung – Journalisten befehden sich, Freundschaften werden geknüpft, und verbotene Affären könnten jeden Moment ans Licht kommen. Zurzeit sitzt Hollys Starreporterin an einem merkwürdigen Auftrag. Sie ist jung und hat ein chaotisches Privatleben (irgendwas zwischen zu viel und zu wenig Sex). Sie ist die Frau für dir großen Geschichten (wenn sie nicht gerade in ihrer Therapiestunde sitzt). Und jetzt soll sie in die Szene der Menschen eintauchen, die sich mit dem Leben nach dem Tod beschäftigen: mit Frauen, aus denen Geister sprechen, mit Leuten, die die Grenzen zwischen Leben und Tod anzweifeln. Im Mittelpunkt steht dabei ein Mann, der der verschwundenen Chefredakteurin, Annika Stassen, sehr nahe stand …

Die Autorin:
Anna Friedrich ist ein Pseudonym. Gäbe es sie wirklich, würde sie in Hamburg leben.

VORSICHT – hier können Fakten auftauche aus den ersten Bänden, die Du ggfs. noch nicht wissen willst, weil Du sie vielleicht noch nicht gelesen hast. Dann also lieber nicht weiter lesen. ;-)

Meine Meinung:
Um eines vorweg zu nehmen, dieser dritte Teil hat mir längst nicht so gut gefallen wie die ersten beiden Teile. Bei einigen Personen hat die Geschichte einfach Wendungen und Wege genommen die mich nicht so interessiert haben bzw. die mich nicht so fesseln konnten. Bei anderen Personen war mein Interesse und meine Neugierde aber noch genauso groß wie am Anfang. Und so war auch dieses Buch noch sehr spannend für mich die meiste Zeit. Denn von Langeweile oder Längen kann man trotzdem nicht sprechen. Irgendwie passiert halt immer was und man schon aufpassen nicht den Anschluss zu verlieren. Mir ist aufgefallen, wenn ich das Buch mal drei/vier Tage liegen gelassen hatte, das ich einige Passagen nochmal überfliegen musste damit ich nicht den Überblick verliere. Das Personenverzeichnis am Anfang wird zunehmend auch immer wichtiger und ist eine super Hilfestellung.
Nach diesem Teil bin ich natürlich weiter am Ball geblieben und ich bleibe bei meiner 100% Weiterempfehlung wenn auch nur mit

4 von 5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...