Freitag, 26. Februar 2016

Rezension zu Die Fettlöserin: Eine Anatomie des Abenehmens von Nicole Jäger

 Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Der Verlag: Rowohlt
Seiten: 288
Erscheinungsdatum: 18. Dezember 2015
Zur Verfügung gestellt durch: Selbst gekauft

Nicole Jäger bei Facebook

Produktinformation vom Verlag: 
«Der Spiegel sagte, ich sei fett. Die Waage sagte: Bitte nicht in Gruppen aufsteigen! Mein Umfeld sagte schon lange nichts mehr. Die ungeschönte Wahrheit: Ich war Mitte 20, sah unmöglich aus und fühlte mich schrecklich. Ich konnte vor Rückenschmerzen kaum laufen und war so beweglich wie eine Wanderdüne. Im Krankenhaus sagte man mir, mein Gewicht läge bei weit über 340 Kilogramm. DreihundertWAS? Das konnte einfach nicht sein. Ich kaufte mir also Waagen. Zwei. Denn eine allein, selbst wenn sie bis 250 Kilo ging, zeigte mein Gewicht nicht an. Einen Heulkrampf später stellte ich mich darauf, einen Fuß auf jeder Waage. Es reichte nicht. Also begann ich, Kleinigkeiten zu verändern. Gute acht Monate später gab es endlich eine Zahl. Und was für eine: 315 Kilogramm! Seit diesem Tag habe ich über 160 Kilo abgenommen und bin noch lange nicht am Ziel – und erst recht nicht am Ende. Es geht eben doch! Und das will ich zeigen: ohne Operationen, ohne zu hungern, ohne dauerhaften Verzicht, ohne Pillen, dafür aber mit Sport, Ernährung, Wissen, Aufklärung, viel, viel Ehrlichkeit und vor allem einem Augenzwinkern. Ich bin die Fettlöserin. Und wenn ich es kann, dann kann es jeder.» Nicole Jäger bezeichnet sich selbst als fette Frau – sie weiß, was es heißt, übergewichtig zu sein und abnehmen zu wollen. Über 160 Kilo hat sie schon geschafft, ohne Operation und absurde Diäten, und sie hat aus ihren Erfahrungen und ihrer Expertise als ausgebildete Heilpraktikerin ein Coaching für all jene entwickelt, denen es ähnlich geht. Der Erfolg gibt ihr Recht, denn nicht jede/r Übergewichtige hat Lust darauf, sich von einer durchtrainierten Size-Zero-Beauty erklären zu lassen, wie man Gewicht verliert. Nun erzählt Nicole Jäger ihre ungewöhnliche Geschichte – witzig, frech, inspirierend und sehr unterhaltsam. «Schonungslos ehrlich, aber mit charmantem Humor.» (ZDF)
Quelle

Die Autorin:
Nicole Jäger lebt in Hamburg. Sie studierte Sprachwissenschaften und Gebärdensprache und schloss eine Ausbildung zur Heilpraktikerin ab. Heute arbeitet sie als Ernährungsberaterin und Personal Coach.
Quelle

Meine Meinung:
Also wenn man mit der richtigen Erwartungshaltung an dieses Buch geht, kann man es einfach nur arschgeil finden. Dieses Buch ist nicht für jemanden, der auf der Suche nach Rezepten ist oder auf der Suche nach einem Ernährungsplan ist. Der Zusatztitel "Eine Anatomie des Abenehmens" könnte zwar einen dazu irreführen zu glauben, das dieses Buch all das beinhaltet aber es geht eher um die Autorin selbst.
Nicole Jäger läßt uns mit diesem Buch an ihrem Leben teilhaben. Sie erzählt ihren Weg. Sie erzählt was ihr passiert ist.Wie es ihr ergangen ist. Wir erfahren viel aus ihrem Leben. Und nebenbei versucht sie uns einwenig was bei zu bringen und versucht uns einwenig aufzuklären ohne dabei besserwisserisch und klugscheißerisch rüber zu kommen. Nicole Jäger tut all dies mit viel Homur und einwenig Witz. So das es niemals langweilig wird.
Also wenn man ein Buch mit der nächsten ultimativen Diät Idee lesen will, dann kauft Euch ein anderes Buch. Wenn man ein Buch lesen will, in dem es um eine Geschichte eines Menschen geht und man einwenig was lernen möchte, dann kauft dieses Buch.
5 von 5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...