Samstag, 29. Dezember 2018

Rezension zu Belgariad - Der Schütze: Roman (Belgariad-Saga, Band 2) von David Eddings


Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 476
Preis: 10,99 €
Erschienen am 17. September 2018
Verlag: blanvalet
Zur Verfügung gestellt durch das Bloggerportal

Inhalt:

Das Auge Aldurs, das mächtigste magische Artefakt der Welt, wurde gestohlen. Und ob duch Schicksal oder Zufall: Der Bauernjunge Garion findet sich in der Gesellschaft mächtiger Männer und Frauen wieder, die den Dieb vefolgen. Ihre Jagd führt die Gefährten nach Arendien, wo sich Garion mit dem Bogenschützen Lelldorin anfreundet. Er ahnt nicht, dass ihn diese Freundschaft in eine Verschörung verwickelt, die das Königreich Arendien in einen Bürgerkrieg treiben will. Garion ist hin- und hergerissen. Wie kann er due Verschwörer aufhalten, ohne seinen Freund einem Todesurteil auszuliefern? Da erreichen sie den Königshof, und die Ereignisse überschlagen sich.

Der Autor:
David Eddings wurde 1931 in Spokane im US-Bundesstaat Washington geboren. Während seines Dienstes für die US-Streitkräfte erwarb er einen Bachelor of Arts und einige Jahre darauf einen Master of Arts an der University of Washington. Bevor er 1982 seinen ersten großen Roman, »Belgariad – Die Gefährten«, veröffentlichte, arbeitete er für den Flugzeughersteller Boeing. Im Jahr 2009 starb er in Caron City, Nevada.

Dieser Roman ist bereits unter dem Titel »Die Prophezeiung des Bauern« im Knaur-Verlag und unter dem Titel »Kind der Prophezeiung« im Bastei-Lübbe-Verlag erschienen. Er wurde komplett überarbeitet.

Meine Meinung:
Ich bin ein Fan von David Eddings schon seit zwanzig Jahren. Damals habe ich bereits die komplette Belgariad Sage verschlungen und sie heiß und innig geliebt. Allerdings hatte ich mir damals die Bücher nur geliehen. Anfang des Jahres versuchte ich dann an die alten Ausgaben aus dem Bastei Lübbe Verlag oder Knaur Verlag heran zu kommen aber auch gebraucht war es sehr schwierig. Dann erfuhr ich, dass blanvalet die Saga neu verlegt und war gleich hellauf begeistert.
Ein bißchen ängstlich, dass meine Erwartungen an diese alte Geschichte zu hoch sein könnte machte ich mich ans Lesen und wurde nicht enttäuscht. Auch die neu überarbeitete Fassung hat nichts an ihrem Zauber eingebüßt.
Die Belgariad Sage ist Fantasie Genuss auf höchsten Niveau und macht einfach sehr viel Spaß zu lesen.

Auch der neu aufglegte zweite Band hat mir wirklich sehr gut gefallen und viel Freude bereitet und habe ihn förmlich in wenigen Tagen verschlungen.

Allerdings finde ich auch hier den neuen Titel unpassend.

Ich freue mich schon auf den dritten Band.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...