Sonntag, 25. November 2018

Buchmesse: Die 5. BuchBerlin ein Rückblick


Die 5. BuchBerlin war auf jeden Fall einen Besuch wert. Auch wenn sich manche Aussteller und auch Besucher, vielleicht eine bessere Organisation und vor allem mehr Wegweiser gewünscht hätten.

Ich selbst war nur am Samstag vor Ort und fand am Einlass eine sehr lange Schlange vor. Das an sich ist natürlich nicht schlimm aber nach dem ich fast dreißig Minuten an stand und dann endlich nach vorne ankam, sah ich erst, dass eine gesonderte Schlange für Blogger mit Presseausweis gab.

Eine bessere Beschilderung wünschten sich auch die Aussteller im Kinderbuch Raum am Samstag, denn den fanden wohl leider nicht alle Messebesucher. Auch wäre eine bessere Beschilderung im große Messeraum schön gewesen. Die Standnummern verschwanden unter den Tischen und so fand man sich nur schwer zu recht.

Aber wenn man sich etwas auskannte und den ersten Überblick hatte, war es eine wirklich schöne Messe. Die mir viel Freude bereitet hat.

Enttäuscht war ich auch von dem Papyrus Vortrag. Es sollte eine Vorstellung des Programms stattfinden aber der Redner ließ sich leider immer wieder auf hitzige Diskussionen mit anderen Anwesenden ein, so dass ich nach zwanzig Minuten wieder gegangen bin. Dafür war mir meine begrenzte Messezeit einfach zu schade.

Im Vordergrund meines Messebesuchs stand eh, Menschen zu treffen. Mich zu connecten wie man so gerne im Neu-Deutsch sagt. Und das klappte alles und war einfach nur schön. Ein paar Bücher habe ich auch mitgebracht und Goodies eingesammelt habe ich hier und da auch. Aber gewiss bei weitem nicht so viele wie manch anderer Blogger. Diese werde ich Euch aber gerne mal gesondert präsentieren.

Nun folgen noch ein paar Impressionen. Auf jeden Fall freue ich mich nun wahnsinnig auf die LBM und hoffe, dass die Zeit schnell vergeht.













 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...