Mittwoch, 7. November 2018

Rezension zu Alles, was du suchst von Marie Force


Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 512
Preis: 9,99 €
Erschienen am 22. September 2016
Verlag: FISCHER Taschenbuch
Zur Verfügung gestellt? Selbstgekauft :-)

Klappentext:
Als die New Yorker Webdesignerin Cameron den Auftrag erhält, für einen familiengeführten Country-Store einen Online-Shop mit Landlust-Ambiente zu gestalten, ahnt sie nicht, was sie in Vermont, USA, finden wird: eine charmante Kleinstadt, unberührter Natur, eine warmherzige Großfamilie und den Sohn des Auftraggebers, Will. Weil dieser nicht begeistert von der Idee eines Internetauftritts ist, fliegen zwischen Cameron und Will zuerst die Fetzen, dann die Funken und schließlich die Gefühle.

Eine Webseite für den Green Mountain Country Store zu gestalten, wäre die letzte Rettung für Cameron Murphys Firma in New York. Also macht sich Cameron im nagelneuen Auto auf den Weg nach Butler, einer Kleinstadt in Vermont, USA. Doch nach ihrer ersten Begegnung mit dem dorfeigenen Elch Fred ist ihr Mini ein Totalschaden, und ihre teuren Wildlederstiefel stecken im Matsch fest. Auch ihr Retter Will Abbott verhilft Cameron nicht zu einem guten Start dort draußen im Nirgendwo, denn der ist mindestens so unfreundlich, wie er gut aussieht. Außerdem ist er der Sohn des Auftraggebers und macht ihr schnell klar, dass seine Geschwister und er die Idee eines Online-Shops alles andere als gutheißen. Denn in ihrem Geschäft, das Dreh- und Angelpunkt des Lebens in Butler ist, werden ausschließlich regionale Produkte angeboten, vom Gebäck, über Ahornsirup bis zu den Lammfell-Boots. Wofür braucht man da einen Online-Shop? Trotzdem ist da sofort dieses Prickeln zwischen Cameron und Will. Auch die restlichen Abbotts sind warmherzige Menschen mit dem Herzen am richtigen Fleck.

Bietet sich etwa ausgerechnet hier in Butler, Vermont, die Chance für Cameron einen Neustart zu wagen?

Die Autorin:
Als Marie Force Urlaub in Vermont, USA, machte, spürte sie sofort, dass diese wunderschöne, unberührte Landschaft die perfekte Kulisse für unwiderstehlichen Lesestoff bietet. Auf der Suche nach Souvenirs entdeckte sie in einer idyllischen Kleinstadt den Green-Mountain-Country-Store und lernte dessen Besitzer kennen: eine moderne und sympathische Familie, die mit großer Freude heimische Produkte verkauft. Und schon sah Marie Force das Setting für die Romane vor sich. Fehlt nur noch die Liebe … aber die findet sich in Butler, dem fiktiven Städtchen in dieser Serie, zum Glück an jeder Ecke. Marie Force lebt mit ihrer Familie auf Rhode Island, USA, sie ist New-York-Times-Bestsellerautorin, und allein in den USA verkauften sich ihre Bücher über 4 Millionen Mal.

Meine Meinung:
›Alles, was du suchst‹ von Marie Force ist der 1. Band der Bestseller-Reihe ›Lost in Love – die Green-Mountain-Serie‹ und lag schon eine gefühlte Ewigkeit auf meinem SuB. Als mir dann neulich die Teile 2 bis 6 günstig in die Hände fielen und ebenfalls ihren Weg auf meinen SuB fanden, beschloss ich, dass es an der Zeit ist endlich mit dieser Reihe zu beginnen.

Im Großen und Ganzen hat mir das Buch sehr gut gefallen. Die Charaktere sind toll ausgearbeitet. Ich hatte viel Freude daran die Personen und ihre persönlichen Geschichten kennen zu lernen und in ihre Welt einzutauchen. Der lockere und flüssige Schreibstil hat auch viel dazu beigetragen, dass ich einfach von Seiten zu Seiten quasi durch das Buch durch geflogen bin.

Cam und Will sind zwei ganz super sympatische Protagonisten und ihre Liebesgeschichte hat mir viel Spaß gemacht. Mir kamen zwischen durch die Tränen und oft musste ich einfach Lächeln weil ich die Szenen so schön und romantisch fand.

Allerdings bekam ich desöfteren auch einen knallroten Kopf. Das Buch geizt nicht mit Sex Szenen und die sind wirklich alles andere als jugendfrei. Sie habe mich nun nicht wirklich gestört aber es waren mir persönlich eben doch zu viele. Anstatt der vielen Bett Spielchen, hätte ich mir doch etwas mehr tiefe zwischen (schönes Wortspiel) Cam und Will gewünscht.

In diesem ersten Teil der Reihe lernen wir ebenfalls bereits Will wirklich große Familie, Cams New Yorker Freunde und Cams Vater zumindest schon mal flüchtig kennen. Vielen Personen, die viel Potenzial für die Folge Bände liefern, auf die ich schon sehr gespannt bin.

Ich kann aber nur vier Sterne vergeben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...