Donnerstag, 5. Mai 2016

Rezension zu Das Amulett Der Goldenen Flammen von Amanda Koch


Allgemeines:
Format: Hardcover
Der Verlag: fehu
Seiten: 128
Erscheinungsdatum: 01.03.2016
Link zur Bestellung
Vielen Dank an Blogg Dein Buch

Inhaltsangabe:
Eine verborgene Welt. Mut. Und der Glaube an sich selbst. Ena, eine Fee aus dem Tal der ungezählten Seen, erfährt eines Tages von dem verborgenen Amulett der goldenen Flammen. Dies lässt sie tiefer in die Vergangenheit der königlichen Feenfamilie eintauchen, über der ein jahr hundertealter Fluch liegt. Heimlich begibt sich Ena auf die Suche nach dem Amulett und erfährt dabei, welche magischen Kräfte in ihr schlummern und ob auch sie selbst Teil des Fluches ist.

Die Autorin:
Amanda Koch liegt es am Herzen, in ihren Erzählungen und Geschichten zu zeigen, wie essentiell Vertrauen und Liebe im Leben sind, und dass es in unserer Welt mehr zu entdecken gibt, als jene Dinge, die direkt vor unseren Augen liegen. 2013 - im Jahr des Mondes - startete sie ihr Debüt als Jugendbuchautorin mit der Fantasy-Trilogie "Die Wächter von Avalon". Für den ersten Band "Die Prophezeiung" wurden der Verlag und die Autorin mit einem Leserpreis von "Blogg dein Buch" ausgezeichnet. 2015 beendete sie die Fantasy-Trilogie mit "Die Legende von Ýr". Nicht nur in ihren Jugendromanen widmet sich Amanda Koch den Sinnfragen des Lebens. Auch in den Erzählungen und Kurzgeschichten für Kinder stell sie sich spielerisch diese Fragen. Hier geht es um Freundschaft, Mitgefühl, Verstehen und die Achtsamkeit im Leben. Amanda Koch ist verheiratet und glückliche Mutter dreier wunderbarer Kinder. Sie lebt in Leipzig, wo sie sich als Vorlesepatin engagiert und kranke Kinder sowie deren Eltern unterstützt.
http://www.amandakoch.de/

Meine Meinung:
Die Autorin brauchte nicht viele Worte um mich in ihre fantastische Welt aus Feen, Elfen und Baumwesen zu entführen. Auch wenn das Buch nur aus so wenigen Seiten besteht, lernt man doch in sehr kurzer Zeit eine komplett neue Welt kennen. Ohne große Einleitung taucht man gleich in die Geschichte ein und ich konnte das Buch quasi gar nicht zur Seiten legen. Natürlich ist das Buch aufgrund seiner wenigen Seiten sehr kurzweilig und leider wirklich nur ein sehr kurzes Lesevergnügen. Dafür aber wirklich ein sehr schönes. Es geht um Liebe, Vertrauen und Selbstvertrauen. Darum zu sich selbst zu finden und auch um viel Hoffnung. Es geht ums Erwachsenwerden und darum zu lernen, dass es nicht schlecht ist auch Dinge zu hinterfragen. Es geht um Familie und wie wichtig diese für das Leben von jedem Lebewesen ist.
Auf wenigen Seiten zeigt uns die Autorin all diese wichtigen Werte und verpackt sie in eine wunderschöne Geschichte.
Besonders ein Buch für junge Fantasy Fans oder welche die es werden könnten oder wollen. Ein super Einstieg in diese schöne fantastische Welt. Und ich bin mir sehr sicher, dass danach Lust auf mehr Fantasy entsteht.
Aber auch für Erwachsen ist es ein tolles Buch. Es regt zum Nachdenken an aber auch zum Träumen.
Das Ende hat mir gut gefallen, auch wenn es mich nicht überrascht hat. Es passt jedoch zum kompletten Buch. Es bleibt alles stimmig dabei und das besondere, die Autorin hat mich das Buch mit einem guten Gefühl zuschlagen lassen. Obwohl sie mich auch kurz zu Tränen rührte.
Die Charaktere sind wirklich schön ausgearbeitet. Und nicht nur die Hauptfiguren, wie die Tochter der Königen Ena sondern auch ihr kleine Freund und Helfer Mylo wird schön beschrieben und das zieht sich so durch die komplette Erzählung. Auf wirklich wenigen Seiten wurde alles schön ausgearbeitet.
Das Buch an sich selbst komplett als Hardcover daher, dass müsste meiner Meinung nach aber nicht sein. Als Taschenbuch hätte es mir weitaus besser gefallen und wäre für mich persönlich bequemer zu lesen gewesen. Das Hardcover macht hier auch den Preis. Und ich muss ehrlich sagen, ich hätte keine 9,95€ für ein Buch von nicht 130 Seite ausgegeben. Das ist aber der einzige Punkt der mir nicht gefällt und zu dem nichts mit der Erzählung zu tun hat. Dafür würde ich höchstens einen halben Stern abziehen.
Mein Fazit ist, dass dieses Buch wirklich empfehlenswert ist und das für jung und alt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...