Freitag, 12. April 2019

Rezension zu Süperopa von Adnan Maral (inkl. Rückblick auf das Meet & Greet im Rahmen der #lbm2019)




Allgemeines:
Format: Taschenbuch
Seiten: 352
Preis: 9,99 €
Erschienen am 11. März 2019
Verlag: blanvalet
Zur Verfügung gestellt durch das Bloggerportal


Inhalt:
Rentner Kenan hat's wahrlich nicht leicht. Mit Sohn Tan liegt er im Dauerclinch, die deutsche Schwiegertochter versteht kein türkisches Wort und Enkel Tobias hat nur seine verrückten Cosplay-Videos im Kopf. Doch als Kenan sich unbemerkt mit genetisch veränderten Viren infiziert, wendet sich das Blatt. Denn plötzlich entwickelt er Superkräfte. Jedes Mal wenn er Ayran trinkt, kann er durch die Luft fliegen, sich an Objekte anhaften und spüren, wenn seine Familie in Not ist. Im Superheldenkostüm wird Kenan zum schrulligen SÜPEROPA, der den Ganoven der Stadt den Kampf ansagt …


Der Autor:
Adnan Maral, geboren 1968 in der Türkei, lebt seit bald 50 Jahren in Deutschland. Maral ist Schauspieler, Filmproduzent und Botschafter für den deutsch-türkischen Dialog. In dieser Funktion begleitete er Außenminister Frank-Walter Steinmeier regelmäßig nach Istanbul. Als Schauspieler ist er in zahlreichen Rollen auf dem Fernsehbildschirm und der Kinoleinwand zu sehen. Unteranderem in »Türkisch für Anfänger«, »Zaun an Zaun« und »Einmal Hans mit scharfer Soße« sowie in »Die Känguru-Chroniken«. Er lebt mit seiner Familie bei München.


Meine Meinung:
Aufmerksam wurde ich auf das Buch aufgrund einer Einladung zum Meet & Greet mit dem Autor. Und da ich Adnan Maral aus seinen Filmen sehr mag, wurde ich neugierig und sagte zu und auf der Leipziger Buchmesse war es dann soweit. Ich traf Adnan Maral, den ich als Schauspieler wirklich sehr mag. Ich war tatsächlich etwas aufgeregt. *gg* Und dann war er so normal. *lach* Das Meet & Greet war seht entspannend und interessant. Wir hatten die Möglichkeit fragen zum Buch und zu seinem Schreiben zu stellen und erfuhren dabei zum Beispiel, dass der Lektor Adnan Maral einige Füllworte im Rahmen des Lektorats angestrichen hat und das der Schauspieler eine Schreibblockade hatte und das es eine Herausforderung war, das Buch und das Drehbuch zum Film gleichzeitig zu schreiben. Durch das Treffen wurde ich sehr neugierig auf das Buch und bin nun froh, dass ich es gelesen habe. Denn ich bin ehrlich, bei einem anderen Autor hätte ich sehr wahrscheinlich nicht zu einem komischen Superhelden Roman gegriffen. Ist jetzt eigentlich nicht so gezielt mein Genre.


Aber Superöpa konnte mich aufgrund seiner (von mir nicht vermuteten) Tiefe wirklich überzeugen. Ok ich mache jetzt keine Luftsprünge vor Begeisterung. Jedoch diese Familiengeschichte ist so viel mehr als ein Superhelden Roman. Denn es geht um die Familie und wie wichtig sie für das Leben ist. Man hat nur diese eine Familie und das macht dieses Buch auch klar. Blickt man tief in dieses Buch hinein und liest etwas zwischen den Zeilen, sind hinter all der Komik und dem fantastischen tiefe Werte versteckt und man kann einiges mitnehmen und lernen. Und das macht dieses Buch gut für mich.


Der Schreibstil tut sein übriges. Er ist klar, verständlich und nicht kompliziert. Ich konnte die Geschichte schnell und flüssig herunter lesen, ohne über irgendwelche Schachtelsätze zu stolpern.


Die Geschichte an sich hält keine großen Überraschungen parat, konnte mich aber doch das eine oder andere Mal mit einer plötzlichen Wendungen doch Überzeugen.


Eine lockere und leichte Story die ich gerne weiterempfehle und für die ich vier Sterne vergeben möchte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...