Donnerstag, 3. September 2015

Irland 2013 Teil 2 vom 10.08.2013

Am vierten Tag fuhren wir gemeinsam mit einer Freundin von Aine nach Nordirland.
Aber nicht weit hinein, nur bis ins County Fermanagh. Ich persönlich finde das dieser Name irgendwie eher nach einem Frauennamen klingt als nach einem Namen für ein County. Aine´s Freundin arbeitet dort in den Gärten von Florence Court. Florence Court ist etwas 10 Km von der Hauptstadt, der Grafschaft Fermanagh, Enniskillen entfernt. Etwa 55.000 Nordiren leben in diesem County. Fermanagh selbst gehört zur Nordirischen Provinz Ulster.
Florence Court ist ein Herrschaftssitz im Rokoko Stil aus dem 18 Jahrhundert zu dem ein wunderschöner angelegter und sehr großer Garten gehört.
Aine und spazierten einige Stunden durch diesen großen Garten. Es gibt auch die Möglichkeit Florence Court selbst zu besichtigen aber das haben wir nicht gemacht. Auch wenn es tierisch heiß war mal wieder, hat der Garten durch seine vielen Bäume so viel schöne schattige Plätzchen und Wege geboten, das die Zeit echt zu schade war, als das man sie drinnen verbringen wollte.
Der Herrschaftsitz Florence Court
Im Rokokostil aus dem 18 Jahrhundert
Wenn man direkt davor steht hat man im übrigen einen tollen Blick auf die Cuilcagh Mountains.

In den Gärten findet man übrigen die berühmte Florence Court Eibe. Die soll die Mutter aller irischen Eiben sein. 
Eine Eibe und Aine (nicht die Mutter Eibe, leider habe ich von ihr kein Foto gemacht)
Irish Yew
Ich habe einige Fotos gemacht, die nun folgen. Auf der Heimfahrt machten wir dann noch halt bei einer Quelle, dazu aber mehr im nächsten Teil meines Reiseberichts.






































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...